(M)eine Stadt in Bildern – März 2013 – Kultur

(M)eine Stadt

Im März freue ich mich über Eure Fotos zum Thema KULTUR.

Erlaubt ist, was gefällt, Theater, Museum, Konzerthallen … auch diesen Monat dürft Ihr das Thema gerne weit auslegen, damit möglichst viele etwas beitragen können. Ihr könnt ein Bild aus Eurer eigenen Stadt nehmen und / oder einer Stadt Eurer Wahl. Es wäre schön, wenn Ihr auch noch ein paar Zeilen zum Foto schreiben würdet.

Euren Artikel verlinkt Ihr bitte bis zum 31. März 2013 unter diesem Artikel. In der ersten Woche des neuen Monats werde ich dann alle Blogartikel zusammen fassen, damit Ihr die Möglichkeit habt, auch die Beiträge der anderen Teilnehmer anzuschauen.

Das Bild zur Blogparade dürft Ihr Euch gerne hier herunterladen.

Die genauen Regeln könnt Ihr hier nachlesen. Bitte beachtet, dass nur Eure eigenen Fotos für die Verlosung zugelassen sind.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern der Monate März, April und Mai, die die Bedingungen erfüllen, verlose ich einen Hotelgutschein über zwei Übernachtungen für zwei Personen inkl. Frühstück in einer europäischen Stadt.

Wenn Ihr Euren Beitrag zur Blogparade für den Monat März hier in den Kommentaren verlinkt, dürft Ihr gerne dazu schreiben, in welchem Land Ihr diesen Gutschein einlösen würdet.

***

Pfalztheater Kaiserslautern

P1110994

Kaiserslautern hatte zwar bereits im 19. Jahrhundert ein Stadttheater, das Gebäude, das Ihr hier seht, wurde aber erst 1995 fertig gestellt. Das Pfalztheater ist ein Dreispartenhaus (Musiktheater, Schauspiel und Ballett) und beherbergt zwei Spielstätten. Im „Großen Haus“ finden um die 700 Personen Platz, in der Werkstattbühne sind es ca. 100 Plätze.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass das Pfalztheater versucht, Kinder einzubinden. So hatten wir beispielsweise vor zwei Jahren die Möglichkeit, bei der Generalprobe des „Klassenzimmerstückes“ Ritter Odilo und der strenge Herr Winter dabei zu sein. Die Autorin Mareike Zimmermann wollte Kindern ab 5 Jahren die Gattung Oper näher bringen und hat dafür Musik von Henry Purcell verwendet.

Das Stück wurde in einem Autohaus uraufgeführt und später in verschiedenen Schulen gespielt. Darüber hinaus gibt es aber auch Kinderstücke wie z.B. Der gestiefelte Kater oder Hexe Hillary geht in die Oper, für die es reine Kindervorstellungen gibt. Sowohl Kindergärten, als auch Schulen besuchen dann diese Vorstellungen.

Ausserdem werden Kinderkammerkonzerte angeboten, durch die die Kids die Möglichkeit haben, verschiede Instrumente kennen zu lernen.

Was ich allerdings am beachtlichsten finde ist, dass ein Kinder-Abo angeboten wird, das 34,50 Euro kostet (für die Eltern 64,00 Euro) und sechs Sonntags-Vorstellungen beinhaltet. Das sind dann nicht nur reine Kinderstücke, in der laufenden Spielzeit steht beispielsweise auch ein Ballettstück auf dem Plan.

14 Gedanken zu „(M)eine Stadt in Bildern – März 2013 – Kultur“

  1. Ein eindrucksvolles Gebäude und eine tolle Idee mit dem Kinderabo, das ja preislich auch für die Eltern durchaus im grünen Bereich liegt. Sowas ist mir noch nie begegnet und ich finde es toll, wenn Jinder so ans Theater und Kultur überhaupt herangeführt werden und dann vielleicht gar nicht erst damit anfangen, sowas spießig zu finden.

    [Antwort]

  2. Die Idee mit dem Kinderabo ist toll. Es gibt bestimmt viele Eltern, die sich so endlich leisten können, ihrem Nachwuchs Theaterbesuche näher zu bringen. Wenn man mehrere Kinder hat, ist das sicher immer noch ein kleines Vermögen,aber manchmal gibt es ja auch noch Sponsoren, wie liebende Grosseltern oder Paten.

    [Antwort]

    daggi Antwort vom März 16th, 2013 19:15:

    Auf jeden Fall. Und es gibt Jugendabos, die gesponsert werden, ich weiss nur nicht, ob es der Lions Club oder eine andere Einrichtung ist.

    [Antwort]

  3. Puh, es hat zwar ein wenig gedauert bis ich alles Bilder zusammen bekommen habe doch ich habe es geschafft :

    http://queenofhome.wordpress.com/2013/03/24/blog-aktion-meine-stadt-in-bildern-3-kultur/

    Sehe ich richtig das ich erst den 3. Beitrag abgeliefert habe???? Oh wie schade 🙁

    herzliche Grüße
    Andrea

    [Antwort]

    daggi Antwort vom März 25th, 2013 13:29:

    Ich schaue noch vorbei 🙂
    Ja, schade, aber es nehmen eh viel weniger teil, als Interesse signalisiert hatten, trotzdem, ich mache weiter 😀

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.