Wunschgewitter von Nathan Jaeger

P1040254

Wunschgewitter von Nathan Jaeger
erschienen im Oktober 2012
162 Seiten
CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1480113459


Zum Inhalt:

Anja Sattler ist 21 und arbeitet nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit ihrem Bruder im väterlichen Restaurant, über dem sich auch ihre Wohnung befindet.

Mit Männern hatte sie bisher nicht viel Glück, denn welcher Mann will sich schon mit einer Teilzeitfreundin begnügen, die nur an ihren freien Tagen Zeit für ihn hat. An denen zieht sie dann mit ihrer Clique durch ihre Stammkneipen und die Lieblingsdisco und ist einem One-Night-Stand nicht abgeneigt.

Eines Tages schickt ihr ihre Oma ein Buch mit Rezepten und der Anweisung, ein ganz besonderes Rezept genau nach Anweisung zuzubereiten. Anjas Oma kündigt an, dass sie ihr alles, was passieren wird, einige Tage später am Telefon erklären wird. Die zubereitete Mousse au Chocolat zaubert ein 1000-Watt-Lächeln auf Anjas Gesicht und zwei Männer in ihr Leben, die Selbiges durcheinander und Anja manchmal zur Verzweiflung bringen. Was hat es nur mit diesem Rezeptbuch auf sich? Eines ist klar, erst, seit Anjas Oma ihr das Buch geschenkt hat, passieren viele seltsamen Dinge in ihrem Leben…


Meine Meinung:

Warnung ;) Ich möchte nicht zu viel über Anja verraten, aber wer darüber nachdenkt, dieses Buch zu lesen, sollte wissen, dass Wunschgewitter kein Chick-Lit-Roman ist, sondern unter Urban Fantasy einsortiert wird. Urban Fantasy spielt nicht in einer Phantasiewelt, sondern irgendwo in unserem Alltag, der Leser sollte auf jeden Fall bereit sein, sich auf ein bisschen Magie einzulassen.

Das vorweg.

Die Geschichte ist romantisch und auch ein bisschen dramatisch. Sie ist realistisch, weil jeder nachvollziehen kann, mit welchen Problemen Anja zu kämpfen hat, die dann arbeiten muss, wenn ihre Freunde sich vergnügen, aber auch magisch. Sie ist manchmal vorhersehbar, hält aber auch Überraschungen bereit. Sie ist leicht zu lesen, so dass ich das Buch an einem Abend ohne Unterbrechung „inhaliert“ habe, weil mich die Handlung verzaubert hat. Und ganz am Ende hatte ich dann Anjas 1000-Watt-Lächeln in meinem zufriedenen Gesicht und konnte mit einem guten Gefühl einschlafen.

Von mir gibt es daher eine uneingeschränkte Leseempfehlung für Wunschgewitter von Nathan Jaeger.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Ein Gedanke zu „Wunschgewitter von Nathan Jaeger“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.