Schnapp-Wort – Woche 25

Schnapp-Wort-150x150

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

***

 

Vor drei Wochen habe ich Euch das Schnapp-Wort MOTORSCHADEN gezeigt und so mussten wir uns auf die Suche nach einem fahrbaren Untersatz für meinen Mann machen. Da er schon länger mit dem Gedanken gespielt hat, ein Auto zu leasen, haben wir uns verschiedene Angebote erstellen lassen. Nur wie es so ist, als Student, bekommt er natürlich keinen Leastingvertrag. Also war schnell klar, dass ich diesen Vertrag abschliessen müsste. Als er mich eines Mittags von der Arbeit abgeholt hat, hat er mich damit überrascht, dass er künftig meinen mittlerweile neun Jahre alten Kombi  fahren wird, während ich nun ein neues Auto mein Eigen nennen kann 🙂

Im Rahmen von 12 von 12 habt Ihr vielleicht schon entdeckt, dass es sich um einen Hyundai handelt und hier ist er nun:

P1040816

Mein Wort für diese Woche lautet also demnach

Leasing

 

 

9 Gedanken zu „Schnapp-Wort – Woche 25“

  1. Hallo Daggi,

    dann mal herzlichen Glückwunsch zum wirklich schönen Daggi-Mobil. Schickes und schnittiges Wägelchen hast du da? Die Farbe gefällt mir auch sehr gut, obwohl ich eigentlich immer schwarz wähle 😀

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    [Antwort]

    daggi Antwort vom Juni 24th, 2013 03:32:

    wenn es nach den Mädels gegangen wäre, wäre die Farbe das einzig wichtige gewesen: „sieht aus wie lila, können wir das kaufen?“ 😀

    nennt sich blueberry 🙂

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.