(M)eine Stadt in Bildern – November / Dezember 2013 – Das Finale

(M)eine Stadt

Nur noch wenige Wochen und dann ist auch dieses Jahr Geschichte. Mir geht es so, dass ich gerade wenn es auf Weihnachten zu geht, immer weniger Zeit habe, deswegen mache ich es Euch sehr einfach. Zeigt mir, was Ihr wollt, alles, was Ihr in keinem anderen Monat unterbringen konntet, aber unbedingt noch zeigen wolltet.

Ich freue mich über alle Beiträge zu diesem Thema, die genauen Regeln könnt Ihr hier nachlesen. Bitte beachtet, dass nur Eure eigenen Fotos zugelassen sind.

Eure(n) Artikel verlinkt Ihr bitte bis zum 15. Dezember 2013 unter diesem Artikel. Bis Weihnachten versuche ich dann alle Blogartikel zusammen fassen, damit Ihr die Möglichkeit habt, auch die Beiträge der anderen Teilnehmer anzuschauen.

Das Bild zur Blogparade dürft Ihr Euch gerne hier herunterladen.

***

Die Verlosung:

Vielleicht wundert Ihr Euch, dass der Teilnahmeschluss dieses Mal schon früher ist. Unter allen Teilnehmern verlose ich ein Überraschungspaket und wenn alles klappt, soll das beim Gewinner unter dem Weihnachtsbaum liegen.

***

Das 23. Infanterie-Regiment „König Ferdinand der Bulgaren“ wurde 1914 in Kaiserslautern aufgestellt. Untergebracht war das Regiment in der ein Jahr zuvor fertig gestellten 23er Kaserne, die bis heute von der US-Armee genutzt wird und zwischenzeitlich Kleber-Kaserne heisst.

Im Zusammenhang mit dem Thema Verkehr habe ich bereits erzählt, dass in und um Kaiserslautern fast 50.000 US-Amerikaner leben, das hängt mit dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein Air Base zusammen.

Am 22. Oktober 1913 war der Oberst Rudolf Dänner zum Regimentskommandeur ernannt worden. Nach ihm ist der Daennerplatz benannt, den man im Vordergrund des ersten Fotos sieht.

P1130001 (2)

P1130003 (2)

 

Die Kaiserpfalz, auch Barbarossaburg genannt, war eine Wehr- und Verwaltungsanlage. Im nächsten Bild seht Ihr einen Teil des Johann-Casimir-Schlosses von Norden her. Der ganze Bereich ist nur noch als Ruine erhalten.

P1120004 (2)

Die „Lautrer Kerb“ ist das größte Volksfest in der Westpfalz und findet im Mai (Maikerb) und im Oktober (Oktoberkerb) statt. Erwartet werden immer zwischen 200.000 und 250.000 Besucher. Das Wort „Kerb“ bezeichnet im Saarland und in der West- bzw. Nordpfalz das christliche Wort „Kirchweihe“. Das Foto zeigt den Torbogen am Eingang des Messeplatzes und im Hintergrund das Riesenrad.

P1120999

8 Gedanken zu „(M)eine Stadt in Bildern – November / Dezember 2013 – Das Finale“

  1. Hallo Daggi,
    beim letzten Mal bin ich auch wieder dabei. Und du wirst sehen, ich hab euch ganz genau verfolgt und auch oft an deine Blogparade gedacht, nur an der Ausführung haperte es dann.
    Hier nun mein Beitrag und vielen Dank, es hat wirklich Spaß gemacht!
    http://gaenseblumenmeer.blogspot.de/2013/11/finale-ohooooooo-finaaaaaaaaaalee.html
    Liebe Grüße
    Claudia

    [Antwort]

    daggi Antwort vom November 2nd, 2013 14:35:

    Ich habe es eben schon unter Deinem Artikel kommentiert, so viele schöne Bilder, vielen lieben Dank für Deine Teilnahme. Ich schäme mich ja, aber ich war noch nie in Berlin und dank Dir habe ich nun auch das kennen gelernt, was eben nicht typisch Berlin ist 🙂

    [Antwort]

    ClauDia Antwort vom November 3rd, 2013 07:50:

    naja, Daggi, da war schon auch Typisches aus Berlin dabei. 🙂 Kommt doch mal, dann zeig ich euch MEIN Berlin. und sorry, dass ich nicht regelmäßiger mitgemacht habe, aber wie du gesehen hast, ich hab wirklich dran gedacht 😀
    LG und schönen Sonntag
    Claudia

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.