Let the sunshine in

Story-Pic-2014-kleiner-Rahmen

Meine Autorin braucht – wie jeden Sonntag – neues Futter und das liefere ich Ihr natürlich gleich. Ihr habt keine Ahnung, wovon ich schreibe, dann kennt Ihr die Story-Pics noch nicht. Da habt Ihr aber was verpasst! Lest mal schnell nach, damit Ihr auf dem Laufenden seid!

P1160467

Let the sunshine ist aus einem Medley von The Fifth Dimension und fordert uns auf, die Sonne wieder hinein zu lassen. Das ist ein guter Ratschlag für jemanden, der vom Leben enttäuscht wurde. In meiner persönlichen Geschichte könnte derjenige, der bereits tränenüberströmt, auch wieder die Sonne in sein Leben lasse und sowohl für diesen Sonnenschein, als auch als Abhilfe bei verquollenen Augen benötigt diese Person eine

Sonnenbrille

17 Gedanken zu „Let the sunshine in“

  1. Hallo Daggi,

    von mir aus gleich, hier ist es gerade sehr trüb. Aber ich will nicht meckern, wenigstens ist es nicht kalt. Das brauchte ich jetzt auch nicht mehr. Mild find ich gut :-D.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  2. Ich freue mich auf die Zeit, wenn die Sonnenbrille nicht fehlen darf. Mal schauen welche Ideen die Geschichtenschreiber haben.. vielleicht nehmen sie deine ja auf.
    lg

  3. Hinter einen solchen Sonnenbrille kann frau gut die verheulten Augen verstecken.
    Oder aber der nneue held kommt cool mit Sonnenbrille daher. Es gibt der Möglichkeiten viele.

    estern hätte ich hier beim Autofahren gut eine solche Brille gebrauchen können. Die Sonne stand tief und kam von vorne.

  4. Sonnenbrillen können ja auch eine perfekte Tarnung sein. Aber da bin ich hier bei dir wohl auf dem falschen Dampfer, denn du hast ja keinen Krimi.
    LG Iris

  5. Das mit dem Heulen dachte ich auch grad, Frau T. aus B. :)
    Ich hätte nix dagegen einzuwenden, wenn ich ab morgen wieder Sonnenbrille tragen müsste, also wegen Sonne, nicht wegen verheult oder so :)
    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart
    Claudia
    PS: Das Rosie-Projekt ist göttlich, du wirst es lieben!

  6. Sonnenbrille ist mein Muss-Accessoire *gg* Ohne geht ja gar nicht ;-) Derweilen hab ich sie immer nur im Haar – nie auf den Augen!
    Wollen wir mal hoffen, dass in deiner Geschichte nicht zuviele Liebeskummertränen fließen, die den Gebrauch einer Sonnenbrille auf diese Art notwendig machen!
    Lieben Gruß
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.