Mein erstes Midsommarfest

Wie die meisten dank IKEA vermutlich wissen dürften, ist Midsommar ein großes Fest in Schweden. Midsommar wird immer an dem Samstag gefeiert, der zwischen dem 20. und dem 26. Juni liegt. Der Freitag ist der midsommarafton, der Mittsommerabend, und der Samstag der midsommardag, also der Mittsommertag.

IMG_20150619_173826

Am 19. Juni war ich zu einem Midsommarfest eingeladen, wobei ich erst am Tag zuvor erfahren habe, dass alle Frauen ein weißes Kleid und einen Blütenkranz tragen sollen. Aufgrund der doch recht kühlen Temperaturen haben unsere Gastgeber großzügig Abstand vom weißen Kleid genommen, aber der Blütenkranz blieb und damit mein Problem, den ich habe noch nie einen Blütenkranz gebunden und wer mich kennt, weiß, dass ich nicht gerade die Geduldigste bin, wenn es um kreative Dinge geht 😉

Was daraus wurde, konntet Ihr bereits am creadienstag nachlesen.


Und nun greife ich bereits der Auflösung des kreativen Sonntagsrätsels vor 😉

Am midsommarafton wird die midsommarstång aufgerichtet, die mit Blumen und Blumenkränzen geschmückt wird.

midsommarstång

Die Perspektive täuscht übrigens, denn die schwedische Flagge ist nicht an der midsommarstång befestigt, sondern wurde an einer Fahnenstange dahinter gehisst.

Gegessen werden traditionell die ersten Frühkartoffeln, zu denen bei unserem Fest z.B. eingelegtem Hering, Sauerrahm, Knäckebrot und Käse angeboten wurde. Die Frühkartoffeln waren mit Dillstangen gekocht worden.

Auch Köttbullar gehören traditionell zum Midsommar. An dieser Stelle möchte ich mit dem Irrtum bezüglich der Aussprache aufräumen. Köttbullar werden nicht mit k, sondern mit sch ausgesprochen – [ɕœtbɵlːar] – als *Schöttbullar* – ja, ich weiß, IKEA-Mitarbeiter wissen das zum Teil auch nicht und schauen den Kunden dann auch an, als ob man im falschen Geschäft wäre, aber da ich ja nun seit einigen Wochen schwedisch lerne, wollte ich nicht versäumen, Euch darauf hinzuweisen! 😀

Auf keinen Fall fehlen dürfen jordgubbar, zu deutsch Erdbeeren. Die können beispielsweise mit Sahne angeboten werden oder auch als Kuchen. Unsere Gastgeber haben sich für Erdbeer-Daiquiri und Erdbeerbowle entschieden und wenn wir schon beim Alkohol sind, kann ich Euch auch gleich berichten, dass üblicherweise um den Midsommarbaum getanzt wird, dazu werden Lieder gesungen und viel Schnaps getrunken.

Wir haben auf singen und tanzen verzichtet, aber ich habe den – so würde ich behaupten – weltbesten citronsnaps getrunken. Ich vermute, das muss ich nicht übersetzen, dafür verlinke ich Euch ein Rezept. Man benötigt lediglich Wodka, Zitronenschale und Zucker und nach einem intensiven Selbsttest kann ich bestätigen, dass man am nächsten Morgen kein Kopfweh hat und somit war mein erstes Midsommarfest rundum gelungen 🙂

Ein Gedanke zu „Mein erstes Midsommarfest“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.