Aktenzeichen: Luxus gegen Liebe von Rike Stienen

PicsArt_1439627316812

Zum Inhalt:

Der Anwalt Rafael König hat alles, was er erreichen wollte, erreicht, Erfolg im Beruf, eine schicke Wohnung, ein tolles Auto und eine umwerfende und ebenfalls erfolgreiche Frau an seiner Seite.

Als sein Freund und Kollege Tim, der in seiner Freizeit als Clown auftritt, im Krankenhaus landet, erklärt er sich bereit, auf einem Kindergeburtstag für ihn einzuspringen.

So lernt er die arbeitslose und allein erziehende Pia und ihre Kinder kennen, die keinerlei Luxus kennen und dennoch glücklich sind. Rafael beginnt, seine Vorstellungen von seiner Zukunft zu überdenken.

Meine Gedanken zum Buch:

Rafael König und sein Freund Tim Rieder betreiben gemeinsam eine Rechtsanwaltskanzlei in München. Während Till mit seiner Frau Anne und den beiden Söhnen das Familienglück genießt, ist Rafael mit der Staatsanwältin Nicole liiert, für die Familie kein Thema ist. Und so stehen ein kindertaugliches Eigenheim und eine Familienkutsche einer teuern Penthousewohnung und einem Porsche gegenüber. Gerade im Vergleich zu Tim erscheint Rafael im ersten Moment eher als oberflächlicher Mensch, doch nach und nach lässt Rike Stienen den Leser hinter den Schutzwall sehen.

Pia Storm wurde von ihrem Mann sitzen gelassen als er erfahren hat, dass sie mit Zwillingen schwanger war. Nun steht sie für ihre drei Kinder seit Jahren ihren Mann. Selbst als sie ihre Anstellung als Arzthelferin verliert, kämpft sie sich weiter durchs Leben. Die finanziellen Hilfen ihres Bruders, der auch ein Vaterersatz für die Kinder ist, möchte sie nur annehmen, wenn sie es alleine nicht schafft. Das alles macht Pia für mich zu einer starken und interessanten Protagonistin.

Aber auch die Nebendarsteller waren sehr individuell gezeichnet, an dieser Stelle möchte ich Pias pubertierende Tochter Jenny herausstellen, die direkt aus dem Leben gegriffen ist. Diese Charakter fand ich zum größten Teil sehr angenehm, insbesondere das Rehlein, die gute Fee der Kanzlei, war ganz bezaubernd dargestellt.

Die Geschichte ist unterhaltsam, hin und wieder romantisch, hat aber auch ganz ernste Einflüsse. Pia hatte sich ihr Leben bestimmt anders vorgestellt, als sie mit dem Vater ihrer Kinder zusammen gekommen ist, dennoch hat sie sich auf die Veränderungen eingestellt und gibt ihr Bestes. Rafael kommt erst an den Punkt, an dem er sich darüber klar werden muss, ob er seine Zukunft wirklich ausschließlich auf Erfolg und Luxus aufbauen möchte.

Die Schauplätze und auch der überwiegenden Teil der Handlung war für mich am Leben orientiert und wirkte weder überzogen noch aufgesetzt, gerade, weil die handelnden mitten im Leben stehen. In wie fern es nun realistisch ist, dass sich ein Snob, den Rafael im ersten Moment darstellt, wirklich dazu „herablässt“, den Clown zu geben und daran auch noch Gefallen zu finden, das muss jeder für sich entscheiden. Mir hat die Idee gefallen, hier zwei Welten aufeinander prallen zu lassen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten und deswegen vergebe ich fünf von fünf Eulen. 

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Liebe auf Bestellung von Rike Stienen

Ein Sixpack zum Verlieben von Rike Stienen

Header_neu

 

 

 

2 Gedanken zu „Aktenzeichen: Luxus gegen Liebe von Rike Stienen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.