Fußball und Weihnachten

Fußball und Weihnachten, auf den ersten Blick hat das nichts miteinander zu tun. Auf den zweiten Blick finden sich hier durchaus Verbindungen.

Beginnen wir mit dem Boxing Day. Der 26. Dezember ist im Commonwealth üblicherweise der Tag, an dem es früher dem Hauspersonal gestattet war, die eigene Familie zu besuchen und eigens dafür stattete der Adel die Bediensteten mit Geschenken, Sonderzahlungen oder Resten vom Festessen aus.

In England, Wales, Schottland und Nordirland werden auf den Boxing Day traditionell die Lokalderbys festgesetzt. Da der 26. Dezember ein Feiertag ist und war, war es schon früher auch der Arbeiterklasse möglich, an diesem Tag ein Fußballspiel zu besuchen, während sie an den meisten anderen Spieltagen keine Zeit hatten, um ins Stadion zu gehen.

In den Stadien herrscht natürlich eine ganz besondere Stimmung, Lokalderby, Weihnachten und noch dazu der Tag im Jahr, an dem viele Fußballfans mit der ganzen Familie ins Stadion gehen.

***

Eine ganz besondere Stimmung herrschte auch an Weihnachten 1914, denn in der Heiligen Nacht vor 102 Jahren herrschte Waffenstillstand an der Westfront in Flandern. Dort, wo englische und deutsche Soldaten noch Stunden zuvor auf einander geschossen hatten, wurden Geschenke ausgepackt, denn sowohl der englische König, wie auch die oberste Heeresleitung hatten Tabak, Essen, Alkohol und kleine Weihnachtsbäume an die Front geschickt. Es wurde geredet, geraucht, gesungen und eben auch Fußball gespielt.

2014 hat die UEFA zum Gedenken an die Ereignisse 100 Jahre zuvor, ein Video über den „Christmas Truce“, den Weihnachtsfrieden, produzieren lassen, an dem neben Paul Breitner, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm unter anderem auch Sir Bobby Charlton, Michel Platini und Wayne Rooney mitwirkten.

Die Möglichkeit, das Video in einen Beitrag einzubetten, wurde leider deaktiviert, wenn ihr euch das Video anschauen wollt, klickt bitte HIER.

Fußball bringt, damals wie heute, die Menschen zusammen.

***

p1210653

Nun habt ihr hier bei mir die Chance, euch ein Stückchen Fußball unter den Weihnachtsbaum zu holen.

Ich verlose

  • das Hörbuch „Robert Enke – ein allzukurzes Leben“, einmal gehört. Blogartikel zum Hörbuch
  • das Buch „Entscheidend ist auf´m Platz- Die verrückte Welt des Fußballs und seiner Kommentatoren“, einmal gelesen. Blogartikel zum Buch
  • den Thriller „Der Wintertransfer“, ein Buch, dass ich beim Ostwestfalen gewonnen habe, das also schon zwei Mal gelesen, aber in einem guten Zustand ist. Blogartikel zum Buch

Für die Teilnahme hinterlasst mir bitte einen Kommentar und nennt mir im Kommentar, für welche(n) der drei Gewinne (also auch gerne mehrere) ihr teilnehmen wollt.

Dafür habt ihr Zeit bis zum 10, Dezember 2016 um 23.59 Uhr.

Morgen geht es mit dem nächsten Söckchen weiter bei

 

 

22 Gedanken zu „Fußball und Weihnachten“

  1. Sehr interessantes „Info-„Söckchen!
    Besonders Themen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, finde ich spannend.
    Schöne Advents- und Weihnachtstage!

    PS: Da ich nicht der große Fußballjeck bin, sollen lieber nur die anderen Leser in die „Lostrommel“ kommen.

    [Antwort]

  2. Sonnige Grüße vom 2.Adventswochenende,
    und bevor ich gleich hier weg bin und mir den YouTubeLink gönne: danke für diesen guten Artikel. Wieder was Neues erfahren, das ist immer prima. Gewinnen möchte ich nix, vielen Dank!

    [Antwort]

  3. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Fußball und Weihnachten zu verbinden – aber nach Deinem Beitrag sehe ich da in der Tat auch Parallelen: bringt Menschen zusammen.
    (Jetzt könnte man natürlich darüber sinnieren, daß Fußball aber auch zwischenmenschliche Probleme bringen kann, das bringt das Weihnachtfest aber leider auch…)

    Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, obwohl ich bei der Biographie kurz überlegt habe (die lese ich ja eigentlich gern), aber ich habe mit Fußball ja so gar nichts am Hut, da überlasse ich die Gewinne lieber echten Fans!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    [Antwort]

  4. Boxing Day in England war mir schon ein Begriff, da dort trotz „Weihnachten“ Fußball gespielt wird. Aber die Geschichte dahinter kannte ich nicht, daher danke dir für deinen Beitrag zum Blog Adventskalender 2016.
    Und was das Gewinnspiel angeht, da schwankte ich zwischen Robert Enke und „Entscheidend ist auf´m Platz“. Das Rennen hat letzteres gemacht, falls sich sonst niemand dafür melden sollte. 😉
    Euch allen weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit und ich bin schon gespannt, wo das nächste Söckchen zu finden sein wird.
    Angenehmes 2. Adventswochenende.

    [Antwort]

  5. Super 🙂 Wieder habe ich etwas NEUES gelernt 🙂
    Zuerst dachte ich, wie passt Fußball zu Weihnachten?!
    Doch durch deine kleine Geschichte bin ich nun aufgeklärt ……
    Ich mag solche interessanten Infos aus aller Welt 😉
    Wünsche dir noch einen wunderschönen Tag
    Lg
    Nila

    [Antwort]

  6. Liebe Daggi, da werf ich mich doch gleich mal für das Buch „Entscheidend ist auf’m Platz“ in den Lostopf! Wäre eine tolle Überraschung für meinen fußballverrückten Mann 🙂
    Wünsche Dir einen fröhlichen 2. Advent und schicke mal liebe Grüße aus Berlin rüber

    [Antwort]

  7. Liebe Daggi,
    vielen Dank für die Schilderung der Korrelationen zwischen Fussball und Weihnachten!
    Als Hannoveraner favorisiere ich das Hörbuch zu der Vita von Robert Enke.
    Viele Grüße
    Falko

    [Antwort]

  8. Interessant, da fragt man sich doch wie sinnlos Kriege doch sind! Waffenruhe Tabak Alkohol und Fußball, so sollten alle Kriege aussehen 😀

    Gewinnen möchte ich nichts, mit Fußball habe ich nichts am Hut. 🙂

    [Antwort]

  9. Fußball und Weihnachten passen für mich schon immer zusammen, da eigentlich in jedem Jahr Werder-Fanartikel im weitesten Sinne oder von 11Freunde gelobte Bücher oder DVDs unter dem Baum liegen.
    Über das Robert-Enke-Hörbuch würde ich mich daher sehr freuen.

    [Antwort]

  10. Hi,
    danke fuer den schoenen Artikel. Auch wenn ich mich nicht wirklich fuer diesen Sport begeistern kann, so war das Video der UEFA doch sehr, sehr gut. Ist auf jedenfall etwas zum nachdenken! Vorallem in der heutigen Zeit in der immer noch viele Menschen sich bekriegen und sinnlos morden und kaempfen. Man kann auch fuer etwas kaempfen, ohne anderen Schaden zuzufuegen.

    [Antwort]

  11. Das hätte ich einmal nicht gedacht, dass Fußball und Weihnachten so viel gemeinsam haben, dass es sogar für einen ganzen Artikel reicht! Toll gemacht! Von dem Boxing Day in GB hatte ich schon vage etwas gehört, aber ich konnte damit nichts anfangen und von diesem Film aus dem 1. Weltkrieg auch. Aber ich habe ihn nicht gesehen.
    Es gibt ja noch eine weitere Gemeinsamkeit und die ist mir erst in diesem Jahr aufgefallen: Adventskalender für Fußballfans, bzw. Adventskalender mit dem Logo eines bestimmten Vereins. Eine kolossale Weiterentwicklung, ich war ja schwer beeindruckt von dieser Marketingidee! 😉
    Jetzt stelle ich mich mal für ein Los für das Buch „Der Wintertransfer“ an und wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    LG
    Sabienes

    [Antwort]

  12. Da mein Mann total fussballverrückt ist, aber noch keines dieser Exemplare hat und ich ihnzu Weihnachten überraschen möchte…so von wegen…Frauen verstehen das Hobby doch….wäre mir der Titel eigentlich egal.

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.