Das Päckchen von J. Vellguth

Das Päckchen
von J. Vellguth
erschienen am 22. April 2017
bei CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN 978-1545346211


  • Die Protagonistin und ihre Geschichte

Emma hat früh ihre Mutter verloren und musste ihre beruflichen Träume begraben. Sie arbeitet in einer Bonner Bücherei, die an einen Verlag angeschlossen ist und lebt auf, wenn sie Kindern mit Büchern eine Tür in andere Welten öffnen kann. In ihrer Freizeit lädt sie gelegentlich Videos über Bücher und Rezensionen ins Netz und hat eine kleine aber feine Fangemeinschaft. Allerdings so klein, dass sie deren Mitglieder schon fast an zwei Händen abzählen kann.

Als durch einen Wasserschaden die Bücherei geschlossen werden muss und Emma bis auf Weiteres im Archiv des Verlages zu versauern droht, ruft sie eine Spendenaktion ins Leben, um die Bücherei zu retten. Allerdings nur mit mäßigem Erfolg – bis sie ein anonymes Päckchen vor ihrer Tür findet …


  • Meine Gedanken zum Buch

Ich würde gerne so viel mehr erzählen, z.B. von den liebevoll ausgesuchten Geschenken, die wie gemacht sind für Emma oder vom Absender, der durch Emma wieder anfängt, die Sonnenstrahlen auf seiner Haut zu genießen, aber ich befürchte, jeder weitere Absatz wäre ein Spoiler.

Was ich aber sagen kann ist, dass J. Vellguth hier eine wundervolle Geschichte geschaffen hat, die abwechselnd aus der Sicht von Emma und von Lukas, dem geheimnisvollen Absender, geschrieben wurde. Manches war vorhersehbar und hin und wieder ist die Geschichte überzogen, aber dennoch habe ich jede Seite genossen, denn der Roman hat mich berührt, nicht nur mit den romantischen Szenen, die mir ans Herz gegangen sind, auch mit der Aufarbeitung der Vergangenheit beider Protagonisten, die mir stellenweise die Tränen in die Augen getrieben haben (Stichwort: ungelesene Briefe).

Und deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und fünf von fünf Eulen. 

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

 

-> Deutschland


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.