Vokabeln lernen mit Häfft

Nachdem ich vor vier Jahren bei Verlosungen zwei Hausaufgaben- und ein Vokabelheft von Häfft gewonnen hatte, bin ich ein großer Fan der Häfft-Produkte.

Da die beiden Schulen, die meine Kinder besuchen, eigene Hausaufgabenhefte verkaufen, benötigen wir diese nicht mehr, aber Vokabelhefte sind natürlich nach wie vor stark gefragt.

Vorstellen möchte ich euch heute zwei Produkte, zum einen ist das ein Vokabelheft speziell für Englisch im Querformat und ein Vokabelheft für alle Sprachen.

  • Vokabelhäfft Englisch Querformat

Vorne auf der Umschlaginnenseite gibt es Benutzertipps, anschließend die Klassenarbeitsübersicht und Notenübersicht zum Selbsteintragen auf der Folgeseite.

Es folgen ein Lernassistent Learn2learn, z.B. mit Lerntipps, Downloadangeboten und einer Wiederholungsliste sowie die dreispaltigen Vokabelseiten mit Lernkontrolle.

Im Mittelteil befinden sich  sind Grammatikübersichten und allerlei Länderfacts zu Großbritannien und den USA.

  • Vokabelhäfft universal für alle Sprachen DIN A 5

Was unterscheidet das Universal-Vokabelhäfft nun von den auf eine spezielle Sprache ausgerichteten Heften?

Ganz vorne finden sich kleine Aufkleber, mit denen man beispielsweise maskuline und feminine Formen, unregelmäßige Verben oder Vokabeln, mit denen man sich schwer tut markieren kann.

Es folgt eine Seite für Lernabschnitte und Wiederholungslisten, um der „Aufschieberitis“ vorzubeugen

sowie Länderinfos und Deutsch-Grammatik-Hilfen

und ein kleines Reisewörterbuch.

Bevor auf der letzten Seite die schwierigsten Vokabeln notiert werden können, gibt es ein paar Aufkleber zur Belohnung.


Der Preis für die Vokabelhefte beläuft sich jeweils auf 2,49 EUR. Natürlich weiß ich, dass man die ganz günstigen Vokabelhefte anderer Hersteller bereits ab 0,49 EUR erhält. Allerdings bieten die Vokabelhefte von Häfft wesentlich mehr Platz, insgesamt über 60 Seiten, sind sehr viel stabiler und bieten insbesondere durch den Grammatikteil einen Mehrwert. Als Elternteil gefällt mir außerdem , dass die Schüler durch die Lernpläne, Seiten für Wiederholungen und für schwierige Vokabeln „geführt“, während meinen Kindern natürlich die bunte Aufmachung, die Bebilderung und die tollen Sprüche (wie z.B. „Alles, was ich über Grammatik und Rechtschreibung weiß, habe ich in sozialen Netzwerken verlernt gekriegt.“) innerhalb der Hefte am meisten zusagen.

Außer Universal, Englisch, Französisch und Latein sind ebenfalls erhältlich Spanisch, Italienisch, Türkisch, Polnisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch und Deutsch.

Übrigens gibt es auch günstigere Varianten, aber am besten verschafft ihr euch selbst einen Überblick auf der Verlagsseite.

  • Die beiden Vokabelhefte habe ich vom Häfft-Verlag erhalten. Vielen Dank dafür.
  • Dieser Artikel zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung zu den beiden Produkten auf.
  • In Kürze werde ich auch noch zwei Schulhefte, speziell für Mathe und Physik, vorstellen.

 

 

4 Gedanken zu „Vokabeln lernen mit Häfft“

  1. Ich kenne die Häffte auch und finde sie klasse. Meine Kinder mögen sie allerdings weniger, was zum einen an der äußeren Gestaltung liegt und außerdem lernen sie nicht gerne, wie wohl die meisten Kinder 😉
    Liebe Grüße
    Tanja

    [Antwort]

    daggi Antwort vom August 8th, 2017 17:35:

    Ich kann auch nicht behaupten, dass meine Kinder freiwillig und gerne lernen 😉

    [Antwort]

  2. Das Vokabel“häfft“ kenne ich auch. Ich hab die gekauft, weil ich gehofft habe, dass meine Kinder etwas motivierter ans Lernen gehen. Hat anfangs auch gut geklappt, irgendwann war der Reiz des neuen dann weg. Jetzt kaufe ich sie aus rein praktischen Gründen, wie Du schon geschrieben hast, viel stabiler und jede Menge Platz.

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.