Intermittierendes Fasten – mein Fazit

Die Herausforderung
– Kategorie: Monats-Experiment
– Dauer: 01.03.2018 00:00 – 31.03.2018 23:59
– Ziel: Täglich intermittierendes Fasten in Form 16/8

Am 31. März ist unser Selbstexperiment, das von Alex ins Leben gerufen wurde, zu Ende gegangen. Neben mir hatte sich auch Miki dem Projekt angeschlossen, sie ist etwas später eingestiegen und hat dadurch noch einige Tage vor sich.

Intermittierendes Fasten 16/8  bedeutet, dass wir während acht Stunden des Tages essen durften während wir die restlichen 16 Stunden gefastet haben.

Den Rhythmus hatte ich schnell verinnerlicht und meine Termine entsprechend angepasst. Bereits seit Ende Januar verzichte ich weitgehend auf Süßes und Kohlenhydrate, so dass mir auch das Fasten an sich nicht schwer gefallen ist. Als ich gerade in meine Aufzeichnungen geschaut habe, war ich dennoch etwas sprachlos, weil ich während des Selbstexperimentes 7 kg abgenommen habe.

Zwar hatte ich mir sowieso schon vorgenommen, dieses Fasten-System auch nach dem Ende des Selbstexperimentes weiter anzuwenden, aber dieses Ergebnis bestärkt mich natürlich in meiner Entscheidung.

8 Gedanken zu „Intermittierendes Fasten – mein Fazit“

  1. Hi Daggi
    Danke für deine Teilnahme, dein Fazit und vor allem… Gratulation zum Gewichtsverlust! Auch bei mir gab es am Ende ein Verlust von 3,73%. Und das Fasten halte ich etwas abgemildert und nicht so ganz strikt – bei. Tut gut, ist gut und somit weiter so! :)
    Frohe Ostern!

    [Antwort]

    daggi Antwort vom April 1st, 2018 09:22:

    Vielen Dank, auch Dir herzlichen Glückwunsch und natürlich weiterhin viel Erfolg.

    Frohe Ostern!

    [Antwort]

  2. Hi Daggi, ich kannte das Prinzip zwar schon, hab mich nun aber viel intensiver damit beschäftigt und werde auch auf jeden fall dabei bleiben. Ich kann dann am Ende nicht mit so großem Gewichtserfolg punkten, was wiederum gut zeigt, dass man mit dem Intervallfasten auch nicht nach unten aus dem Rahmen fallen kann. Aber trotzdem merke ich auch, dass es „gut“ ist, ich werde ja berichten. Viel Erfolg und gutes Befinden damit weiterhin!

    [Antwort]

  3. Hey Daggi

    Erstmal Glückwunsch zum durchgeführten Experiment. Und Gratulation zu den abgenommenen Kilos. Das ist ja schon ne Hausnummer. Ich schrieb vorhin schon bei Miki, wie genial ich es finde, was ihr drei aus diesem Experiment für euch gezogen habt. Echt klasse !

    Und besonders grandios finde ich, dass du dabei bleiben willst. Chapeau !

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.