Backparade – Weihnachtsspezial 2012 – Linzertorte

Und noch ein Beitrag zur Backparade von Elchimila

Eine Tante meines Vaters hat uns jedes Jahr zur Adventszeit mehrere Linzertorten gebacken, das ist ein Kuchen, den sonst niemand in meiner Familie gebacken hat und als die Tante gestorben war, gab es einfach keine Linzertorten mehr.

Irgendwann habe ich bei Chefkoch nach verschiedenen Rezepten zu Linzertorten geschaut und habe eines gefunden, das mir zugesagt hat und das ich seit Jahren gerne verwende, wobei die Zubereitung schon etwas zeitaufwendiger ist, aber ich finde, das Ergebnis kann sich sehen (und schmecken) lassen.

Wichtig ist, dass der Teig mit den Händen geknetet wird. Die im Rezept angegebene Menge an Marmelade finde ich nicht ausreichend, ich nehme gut 400g Johannisbeer-, Blaubeer- oder Brombeermarmelade (oder eine Mischung daraus).

Mandeln und Puderzucker (siehe Rezept) lasse ich weg.

 

 

 

3 Gedanken zu „Backparade – Weihnachtsspezial 2012 – Linzertorte“

  1. Wow! Das sieht ja lecker aus!!!
    An Linzer Torte habe ich mich noch nie rangewagt, ich dachte immer das ist so schwer zu machen!

    [Antwort]

    daggi Antwort vom Dezember 2nd, 2012 19:16:

    Das dachte ich auch, aber das einzig „komplizierte“ ist es, denn Teig gleichmässig in die Form zu bekommen und einigermassen gleich breite Streifen zu legen – nur eben zeitaufwendig.

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.