Archiv der Kategorie: Bücher

Fast für die Ewigkeit von Catherine Bybee

Fast für die Ewigkeit
Not Quite Serie, Band 4
von Catherine Bybee
erschienen am 30. August 2016
bei Amazon Crossing
übersetzt von Stephanie von der Mark


Not Quite Serie:

Eine Braut für jeden Tag (Weekday Brides Serie)

  • Bis Mittwoch unter der Haube – Band 1
  • Ab Montag verheiratet – Band 2
  • Jawort am Freitag – Band 3
  • Single ab Samstag – Band 4
  • Am Dienstag getraut – Band 5
  • Bis Sonntag verführt – Band 6

  • Inhalt

Die Bestseller-Autorin Dakota Laurens soll in Florida einen Vortrag auf einer Konferenz halten. Im Hotel trifft sie auf Dr. Walter Eddy und ist genauso fasziniert von ihm, wie er von sie. Die beiden daten sich einige Male, doch plötzlich meldet Walt sich nicht mehr. Dakota stürzt in ein tiefes Loch und versucht alles, um ihn zu vergessen.

Nachdem er eine zeitlang auf Abstand gegangen ist, wird Walt klar, dass er bereit ist, sich auf Dakota einzulassen, doch wie es scheint, ist es dafür zu spät, denn Dakota ist verschwunden.


  • Meine Gedanken zum Buch

Die Protagonisten Dakota und Walt verlassen ihre Komfortzone und wachsen im Laufe der Geschichte und das ist notwendig, um die Schwierigkeiten, die die beiden erwarten, überstehen zu können.

Catherine Bybee greift im vierten Band dieser Reihe ihre vorherigen Hauptfiguren auf, einige von ihnen nehmen sogar eine größere Rollen in dieser Geschichte ein. Mir hat es gut gefallen, zu sehen, wie sie sich weiter entwickelt haben. Diese Charaktere sind, genau wie die beiden neuen Protagonisten Dakota und Walt, sehr individuell gestaltet und alle auf ihre Art liebenswert.

Während der Fortgang der Liebesgeschichte zwischen Dakota und Walt natürlich vorhersehbar ist, hat die Autorin Wendungen in Nebenhandlungen eingebaut, die der Geschichte nochmal einen besonderen Reiz geben. Ich möchte an dieser Stelle nicht zuviel verraten, aber es geht in den Nebenhandlungen um Akzeptanz und Verbundenheit.

Einmal mehr hat mich Catherine Bybee mit einem kurzweiligen Roman sehr gut unterhalten und ich habe bereits zum nächsten Buch von ihr gegriffen.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eine weitere Rezension findet ihr auf Buchjunkies-Blog.


picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 29: ein Buch eines Autors von dem Du bereits mindestens drei Bücher gelesen hast


-> USA

Daggis Buch-Challenge 2017 – Februar 2017

picsart_11-27-12-38-29

Stand 28. Februar 2017

  • 41 Teilnehmer sind bislang angemeldet. Aglaya hat bereits 25 Rezensionen eingereicht, Chrissy und Nicole 20, Charleen 18, Daggi und Nina 17.
  • 29 dieser 41 Teilnehmer haben im Februar mindestens eine Rezension gemeldet, im ganzen Jahr sind es 30 von 41.
  • Im Februar sind 143 Rezensionen in diese Auswertung eingeflossen. Eine Übersicht der gelesenen Bücher zeige ich am Ende dieses Artikels. Insgesamt liegen wir bereits bei 283 Rezensionen in 2017.
  • Einige Autoren und Bücher wurden bereits mehrfach gelesen. Im Februar hat Marcy zwei Mal zu Jennifer L. Armentrout gegriffen, Chrissy auch zwei Mal zu Vanessa Sangue, Gwee drei Mal zu Kass Morgan, Carla und Chrissy haben Nina MacKey gelesen. Im Hinblick auf den bisherigen Verlauf der Challenge sind Emma S. Rose und Stefan Burban die meistgelesenen Autoren, allerdings wurden beide Autoren je drei Mal von der jeweils selben Teilnehmerin gelesen: Danny bei Emma S. Rose und Sarah bei Stefan Burban.
  • Im Februar wurden 11 Selfpublisher gelesen, Charleen und Daggi haben jeweils drei Bücher von Selfpublishern gelesen. Herausheben möchte ich an dieser Stelle aber die Rezension von Sabienes, mit Katzensitter hat sie ein Buch von Sandra Hausser gelesen, der Autorin, die ebenfalls Teilnehmerin dieser Challenge ist.
  • Die Aufgaben Nr. 1 (Buch mit einem überwiegend blauen oder lilafarbenen Cover) und 10 (Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover) waren bisher am beliebtesten, sie wurden jeweils schon 13 mal erledigt.

Daggis Buch-Challenge 2017 – Januar 2017

picsart_11-27-12-38-29

Stand 31. Januar 2017

  • 39 Teilnehmer sind bislang angemeldet.
  • 27 dieser 39 Teilnehmer haben im Januar mindestens eine Rezension gemeldet.
  • Insgesamt sind bereits 140 Rezensionen in diese Auswertung eingeflossen. Eine Übersicht der gelesenen Bücher zeige ich am Ende dieses Artikels, dort könnt Ihr auch sehen, wer bisher wie viele Bücher gelesen hat.
  • Einige Autoren und Bücher wurden bereits mehrfach gelesen. Chrissy und Sarah haben zu Calendar Girl gegriffen, Sarah außerdem zwei Mal zu Stefan Burban. Die Assistentinnen von Camille Perri haben BuchBria und Carla gelesen, Nicole hat zwei Bücher von Clementine Beauvais rezensiert, bei Nina war zwei Mal Luzia Pfyl, bei Bücherfee zwei Mal Virgina Bergin und bei Angi zwei Mal Kathrin Lange. Für Silber und Saphirblau von Kerstin Gier haben sich Chrissy und Lisa entschieden, Charleen und Ela für Leons Erbe von Michael Theißen. 
    • Bisher wurden 14 Selfpublisher gelesen, am stärksten vertreten waren dabei Emma S. Rose und Rike Stienen bei Danny und Daggi.

Daggis Buch-Challenge 2016 – Die Auslosung

IMG_20151027_203801

In den letzten Wochen war es etwas ruhiger hier auf dem Blog, dafür etwas turbulenter im echten Leben. Zwischendurch habe ich auch ausgelost, aber nun kommt auch endlich der Artikel dazu, schließlich wollt ihr wissen, wer was gewonnen hat:

Hörbücher:

  • Liebe und Marillenknödel – chrissy
  • Kindertotenlied  – Aglaya
  • Todesmelodie  – Mel
  • Blinder Instinkt  – Sandra
  • Abendruh – Simone

Bücher:

  • Sex and the Dorf – Sabine
  • Sechs Richtige und eine Falsche – Danny
  • Und morgen Du – Bettina
  • Wir fangen gerade erst an – Yvonne 
  • Between the Lines – Ela

Herzlichen Glückwunsch!

Einen Teil der Adressen kenne ich ja bereits, einen anderen Teil habe ich im Impressum gefunden, die Adressen, die ich noch benötige, werde ich erfragen. Ich weiß leider nicht, ob ich es dieses Wochenende schaffe, alles zu verpacken und zu versenden, bitte habt Geduld 🙂

5 Tage im April von Christoph Marzi

5 Tage im April
von Christoph Marzi
erschienen am 01. Juni 2014
im Arena Verlag
328 Seiten
ISBN-13: 978-3401068558


  • Inhalt

Jack Fallons Mutter liegt nach einem schweren Unfall im Krankenhaus. Als er zuhause ihre Sachen sortiert, findet er einen Brief an einen gewissen John Gilbert, den sie noch nicht abgesendet hat. Aus einer Eingebung heraus beschließt er, den Brief persönlich abzugeben und fährt von Boston an der Küste entlang Richtung Seals Head Harbor in Maine.

Jacks Mutter hatte nie viel aus ihrer Vergangenheit erzählt, so weiß er nur, dass sein Vater die kleine Familie hat sitzen lassen. Doch er weiß nichts über seine Großeltern und somit auch nichts über die Herkunft seiner Mutter. Um so erstaunter ist er, als die Menschen in Seals Head Harbor seine Eltern gekannt haben, allerdings sind sie in dem kleinen Ort in keiner guten Erinnerung geblieben.

Eigentlich hat Jack keinen Grund, zu bleiben, wäre da nicht Sadie, die ihn vom ersten Augenblick an bezaubert. Mit ihr verbringt er fünf Tage, die ihm seiner Vergangenheit näher bringen und sein Leben nachhaltig verändern.

 

  • Meine Gedanken zum Buch

Christoph Marzi hat hier ein Jugendbuch geschaffen, das mit einem empfohlenen Lesealter von 14-17 Jahren ausgewiesen wird. Doch auch mich, die ich Kinder habe, die in diese Zielgruppe passen, hat dieses Buch fasziniert.

Der Protagonist Jack Fallon ist ein authentischer Teenager, der nicht das beste Verhältnis zu seiner Mutter hat und mit deren Freund er gar nicht klar kommen will, der Autor hat ihn dennoch sehr sympathisch gezeichnet. Seine Geschichte ist eine Reise in die Vergangenheit, Jack entdeckt seine Wurzeln und muss erfahren, wie Intrigen dafür sorgen, dass Menschen, die tiefe wahre Liebe verwehrt geblieben ist.

Die Geschichte ist genau so emotional wie spannend. Vor allem das letzte Drittel hat mich in den Bann gezogen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Von mir gibt es daher fünf von fünf Eulen und eine klare Leseempfehlung.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Bei Lisa – Die Bücherdiebin – findet ihr eine weitere aktuelle Rezension dieses Buches. Kurioserweise ging es ihr ähnlich wie mir, das Buch lag schon viel zu lange auf dem SuB, bevor wir danach gegriffen haben und im Nachhinein haben wir beide festgestellt, dass das ein Fehler war.


picsart_11-27-12-38-29

59) Buch, das Du vorbestellt hast


Charakter: Sadie


-> USA

 

An deiner Seite von Nicola J. West

An deiner Seite
von Nicola J. West
erschienen am 23. September 2016
im Blitzeis Verlag
978-3000519567

  • Protagonisten

Noah hatte eine aussichtsreiche Karriere als Sänger vor sich, die er vor acht Jahren auf Eis gelegt,damit er seiner Frau Noelle nach Australien begleiten konnte, wo sie ihren Vater gepflegt hat. Nun ist er nach Nashville, Tennessee zurückgekehrt. Entgegen seiner Hoffnung kann er nicht dort anknüpfen, wo er als Musiker aufgehört hat, sondern müsste wieder bei Null beginnen.

Giannas Leidenschaft gehört Pferden und dem Reiten. Sie arbeitet auf dem Hof, auf dem Noah seine Kindheit verbracht hat. Als die beiden sich kennen lernen, fühlt Gianna sich von Noah angezogen, doch sie erfährt schnell, dass er glücklich verheiratet ist und damit ist er für sie tabu… bis er sie küsst.

 

  • Meine Gedanken zum Buch

Die Autorin Nicola J. West ist gelernte Pferdewirtin und konnte daher – so vermute ich – viele persönliche Erfahrungen mit Pferden in ihre Geschichte einbringen.

Sie beschreibt Nashville und das Land sehr bildhaft, die Geschichte selbst ist gefühlvoll und obwohl der Verlauf vorhersehbar ist, wurde ich gut unterhalten.

Ich vegebe daher vier von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


 

picsart_11-27-12-38-29

9) Buch mit mindestens einer Person auf dem Cover


Autor: Nicola
Charakter: Gianna
Stadt: Nashville


-> USA