Archiv der Kategorie: Produkttests

Schuljahresbeginn – Zeit für Herma

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Schulferien in Rheinland-Pfalz sind zu Ende, für meine Mädels beginnt wieder „der Ernst des Lebens“. Das bedeutet für mich, Hefte und Heftumschläge einkaufen, Mäppchen auffüllen und Bücher einbinden. Dank der Testfamilie haben wir in diesem Jahr die Schulprodukte von Herma zur Verfügung und weil die uns so gut gefallen haben, stelle ich sie Euch hier vor:

Natürlich könnte man nun sagen, Heftumschläge sind Heftumschläge, aber da gibt es ja einfarbige, schlichte, oder eben aufgepeppte, die aus der Masse heraus stechen. Das von uns gewählte Motiv nennt sich „Schoolydoo“, die Heftschoner sind aber auch mit Social Icons oder dem Wappen von Bayern München erhältlich. Zu den Social Icons zeige ich Euch weiter unten noch zwei Bilder.

P1070693

P1070694

Das gleiche gilt für die Schutzhüllen für die Bücher, die Hermäx Buchschoner. Die bietet Herma zwar nach wie vor ganz schlicht an, aber wem es gefällt, der kann sich Schutzhüllen mit verschiedenen Motiven kaufen. Wir haben uns für die Topmodels und die Delfine entschieden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tim Bendzko-Fans können hier auf ihre Kosten kommen, denn es gibt die Buchschoner mit verschiedenen Bildern des Sängers. Auch die Bayern-Fans werden hier wieder berücksichtigt und für die Kids, die einen anderen Lieblingsclub haben, besteht die Möglichkeit, ein neutrales Fußballmotiv zu wählen.

Der Kantenschutz ist stabil und das Einbinden wird durch die zweite Lasche ganz einfach gelöst. Wer sich nicht sicher ist, ob er die richtige Schoner-Größe findet, der kann sich des Online-Scouts bedienen.

P1070696

P1070698

Hier komme ich nun auf die Social-Icons zurück, die die Schnellhefter zieren. Für die jüngeren Kinder sind die Symbole eher unbekannt, aber wenn es dann Richtung 10/12 Jahre geht, haben sie einen Wiedererkennungswert bei den Schülern. Die Schnellhefter werden in den oben abgebildeten Farben angeboten, was uns nicht ausreicht, weil wir auch noch weiß und schwarz benötigen.

P1070685

Ein ganz wichtiges Hilfsmittel sind natürlich Etiketten zum Beschriften der Bücher und Hefte. Ja, die Buchschoner haben ein eigenes Etikett zum Beschriften, das ist allerdings auf der Innenseite. Unsere Grundschule bittet darum die Bücher außen zu beschriften, damit sie ggf. schnell zuzuordnen sind. Daher nutze ich die Klebeetiketten dann dafür, sowie z.B. auch für die Malblöcke und den Wasserfarbkasten.

P1070686

Während ich die Schafe und Dinos sehr niedlich fand, konnten die Fische und Pferde durch Glitzereffekte punkten.

P1070687

Bastelarbeiten unterstützt Herma mit unterschiedlich großen Klebesticks oder der Klebebiene, für die es auch Nachfüllbänder gibt.

P1070699

Wir sind ausgerüstet, jetzt kann es losgehen, allen Schülern und Lehrern wünschen wir einen guten Start ins neue Schuljahr! 🙂

Flexi Plus Schulranzen von Herlitz im Test für Netmoms

P1170549

In unserem Freundeskreis gibt es viele Eltern, die immer dachten, ein Ranzen hält die ganze Grundschule durch und nach zwei Jahren macht man die Erfahrung, dass ein Neuer her muss, weil der Alte entweder dreckig, kaputt oder aus welchen Gründen auch immer unpraktisch geworden ist. Auch bei uns ist das der Fall. Die Gründe dafür erfahrt Ihr, wenn Ihr unseren Bericht zum  Herlitz Flexi Plus inkl. Zubehör lest, den wir für Netmoms testen durften.

P1170550

P1170552

Modell „Glitter Horse“

Der Ranzen hat die Maße 39 x 36 x 22 cm und wiegt in leerem Zustand 1.200 Gramm.

P1170554

 

P1170562

Unsere Kleine hatte bisher einen Ranzen des „meistverkauften“ Herstellers und klagt seit Monaten, dass der Ranzen ihr am Rücken Schmerzen bereite. Dessen Rückenteil ist zwar rund geformt, aber vergleichsweise recht hart. Beim Flexi Plus von Herlitz ist das Rückenteil weich gepolstert und atmungsaktiv.

Der Ranzen sollte auf Höhe der Schultern und am Beckenknochen abschließen. Gerade bei Kindern in der 1. Klasse hat man manchmal den Eindruck, dass „der Ranzen größer ist, als das Kind“, aber die Kinder wachsen in den vier Grundschuljahren. Unsere Kleine ist außerdem recht groß für ihr Alter. Das mag unter Umständen auch ein Grund für ihre Schmerzen sein, denen wir haben gemerkt, dass  sie die Träger immer wieder selbständig verlängert hat. Allerdings lag der Ranzen so nicht mehr am Rücken auf.

Bei diesem Ranzen sind die Schultergurte in der Höhe verstellbar:

P1170555

P1170556a

P1170557

P1170559

Das Verstellen der Höhe war etwas kniffliger als gedacht, weil ich die Lasche nicht ohne weiteres nach oben schieben konnte, dazu muss ich aber auch sagen, dass so zumindest nichts ausleiert, sondern da bleibt, wo es sein soll, nämlich eng am Ranzen.

P1170560

Der Brustgurt bietet weiteren Halt und eine bessere Lastenverteilung …

P1170561

und natürlich ist die Länge der Tragegurte verstellbar.

P1170565

Das Fassungsvermögen des Ranzens beträgt 15 Liter. Das Klettband, das Ihr hier im unteren Bereich des Fotos erkennen könnt, kann gelöst werden, so dass der Stauraum sich problemlos nochmals erweitern lässt.

P1170566

P1170567

Ein Reissverschluss-Fach schützt z.B. vor Verlust der Busfahrkarte oder von Kleingeld.

P1170568

Für unsere Große hatten wir uns einen als besonders ergonomisch hochgelobten Ranzen ausgesucht und der hatte einen stolzen Preis. Nach einem zweijährigen Praxistest können wir ihn nicht empfehlen, da die Innenfächer nicht stabil und eckig sind, sonder eher rund. Als Viertklässler musste das Kind täglich viele Bücher und Hefte hin und her transportieren, das Ergebnis: alle Bücher und Hefte sind zerknittert, weil sie keinen richtigen Platz fanden. Da half auch keine Sammelmappe.

Das kann beim Flexi Plus nicht passieren. Er hat – wie man auf den Fotos oben sehen kann – über mehrere Fächer, insbesondere die beiden Großen hier viel Platz für Bücher und Hefte bieten.

P1170563

Die seitlichen Außenfächer werden von uns für die Aufbewahrung einer Trinkflasche und eines Schirmes genutzt. Gerade bei der Trinkflasche bestehe ich immer darauf, dass sie außerhalb der Heft- und Bücherfächer aufbewahrt wird, weil sie in der Vergangenheit nicht immer ordentlich verschlossen wurde 😉 Die wasserabweisende Imprägnierung soll übrigens auch vor Nässe von außen schützen, das haben wir aber bisher nicht getestet.

Auf dem Foto oben könnt Ihr einen Reflektoren erkennen. Natürlich sorgt Herlitz auch für Sicherheit.

P1170564 - Kopie

Hier eine große Abbildung des gemusterten Refektoren auf der Vorderseite.

P1170564

Auch das Schloss ist mit einem Reflektoren versehen. Den Aufkleber sollte man dazu natürlich entfernen 😉 Es handelt sich um ein Magnetschloss, das von Kinderhand durch einen einzigen Dreh zu Öffnen und zu Schließen ist.

P1170596

Übrigens befinden sich auch an den Schultergurten Reflektoren, so dass die Kinder – egal ob ein Auto von vorne, von hinten oder seitlich auf die zu fährt – besser zu sehen sind.

P1170569

In der Deckelklappe des Ranzens befinden sich zwei Fächer für den Stundenplan und einen Ausweis für Notfälle.

P1170597

Auf der Deckelklappe sind Schnüre angebracht, die gedehnt werden können, um eine Jacke darunter zu befestigen. Das finde ich persönlich sehr praktisch, denn ich weiß, dass die Kinder zwar angezogener Jacke aus dem Haus gehen, aber oftmals – auch wetterbedingt – nach Schulschluss keine Jacke mehr anziehen. So kann auch die untergebracht werden.

P1170595

Darüber hinaus verfügt der Flexi Plus über eine stablile Bodenplatte, die nicht nur für Nässe schützt, sondern auch vor dem unliebsamen Kontakt mit Straßenbelag. Hier kommt dann auch die letzte unserer negativen Erfahrungen mit Ranzen anderer Hersteller. Den ersten Schulranzen unserer Großen haben wir ausgetauscht, weil der Außenboden nur mit Stoff überzogen war. Sie fährt regelmäßig mit dem Bus und stellt den Ranzen beim Warten – vermutlich auch eher unsorgfältig – auf dem Bürgersteig ab, so dass der Stoffboden zerfleddert war und unschön ausgesehen hat und außerdem die Außenfächer unten aufgerissen waren.

Aber auch das kann hier durch die oben beschriebene Bodenplatte nicht passieren.

P1170570

Die Herlitz-Brotbox gefällt mir gut, weil sie über zwei abgetrennte Fächer verfügt und daher z.B. ein Brot und Gemüsestreifen oder einen Schokoriegel 😉 getrennt voneinander aufnehmen kann.

P1170573

 

P1170575

Das Schlampermäppchen bietet genügend Platz für Schere, Kleber und was sonst noch mit in die Schule muss.

P1170576

P1170578

P1170578b

Das Federmäppchen ist mit Herlitz-Produkten ausgestattet …

P1170579

… was mir besonders gut gefällt, da ich schon lange ein Fan der dreikantigen Produkte bin.

P1170580

P1170581

P1170584

Die Sporttasche bietet Platz für Sportkleidung und ein paar Turnschuhe, also alles, was ein Grundschulkind für den Sportunterricht benötigt.

P1170585

Ich kann sagen, dass alle negativen Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit mit Ranzen anderer Hersteller gemacht haben, beim Flexi Plus von Herlitz nicht auftreten können.

Herlitz setzt nach eigenen Angaben auf Qualität was Material und Verarbeitung betrifft. Jeder Ranzen durchläuft eine Belastungskontrolle, die in Deutschland vorgeschrieben ist. Es werden keine Azofarbstoffe, Cadium, PP, Weichmacher oder allergieauslösenden Farbmittel verwendet.

Bisher sind wir mit dem Flexi Plus zufrieden und ich kann ihn empfehlen, weitere Erfahrungen wird der Langzeittest bringen.

Wer sich nun für einen Schulranzen von Herlitz interessiert, sollte unbedingt die verschiedenen Motive auf der Homepage anschauen. Viel Spaß!

Love your Planet – Naturkosmetik by Litamin

P1060416_edited

Love your Planet ist die Naturkosmetik by Litamin. Ich durfte das Duschgel und die Handcreme Orange testen, außer diesen beiden Produkten gibt es noch die Bodylotion und zusätzlich alle drei nochmal in der Duftrichtung Holunder.

Öko-Test hat das Duschgel mit sehr gut bewertet. Sowohl Duschgel, wie auch Handcreme enthalten keine synthetischen Duft- und Farbstoffe, keine Silikone, keine Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis und ist vegan.

Meine Meinung:
Das Duschgel riecht sehr frisch, allerdings nur im ersten Moment nach Orange. Nach dem Auftragen auf der Haut hat es mich eher an Melisse erinnert und fünf Minuten nach dem Duschen habe ich gar nichts mehr gerochen. Die Konsistenz zum Auftragen auf der Haut dagegen hat mir sehr zugesagt, weil es nicht so dünnflüssig war, wie andere Duschgels, die ich schon benutzt habe.

Auch bei der Handcreme hat mich der Duft eher an Melisse erinnert. Die Handcreme ist sehr schnell eingezogen, war nicht fettend und es hat sich angefühlt wie ein leichter Schutzfilm über der Haut, aber überhaupt nicht unangenehm.

Mein persönliches Fazit:
In der Vergangenheit habe ich ähnliche Produkte von alverde genutzt, die im Preisvergleich besser abgeschnitten waren. Beim Duschgel würde ich auch nach wie vor bei alverde bleiben, da der Duft bei mir länger angehalten hat. Bei der Handcreme könnte ich mir einen Markenwechsel vorstellen, weil ich die Handcreme von Love your Planet als etwas angenehmer empfunden habe, allerdings kostet die Handcreme von Love your Planet das 1,5 fache im Vergleich zur Handcreme von alverde, da wird möglicherweise eher mein Geiz die Entscheidung treffen.

Alkoholtechnisch habe ich erstmal ausgesorgt…

Glückspilz

Genau zur richtigen Zeit, nämlich Heiligabend und Silvester habe ich zwei Lieferungen von weine.de erhalten.

Beim Adventskalender von Marc habe ich ein Set mit Weinen aus Baden-Württemberg gewonnen, das Paket enthielt einen Riesling Kenzinger Hummelberg von Bernhard Huber, ein Trollinger aus dem Winterbacher Hungerberg von Jürgen Ellwanger, ein Spätburgunder von Salwey und ein Brüssele Rosé von Graf Adelmann.

P1060505

Ich selbst durfte auch ein Türchen hier auf meinem Blog öffnen und habe den Adventskalender auch beworben und als Dankeschön haben die 10 Blogger, die am meisten Werbung für den Adventskalender gemacht haben, einen Karton mit sechs Flaschen Novi Secco von Timo Dienhart erhalten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danke an weine.de und danke an alle, die teilgenommen haben! Über die Weine und den Secco werde ich natürlich wieder berichten!

Ein Klassiker für gehobene Ansprüche

P1060017

 

P1060018

 

Weine.de hat sein Sortiment durch Produkte folgender Top-Weingüter ergänzt: Bassermann-Jordan (Pfalz), Bernhard Huber (Baden), Dr. Heger (Baden), Ellermann-Spiegel (Pfalz), Hensel (Pfalz), Horst Sauer (Franken), Knebel (Mosel), Philipp Kuhn (Pfalz) und Reichsgraf von Kessel.

Der von uns getestete Wein stammt vom Weingut Hensel aus der Pfalz. Es handelt sich dabei um einen trockenen Spätburgunder zum Preis von 8,80 Euro.

Das Weingut Hensel befindet sich gar nicht weit von uns in Bad Dürkheim und das war auch ausschlaggebend dafür, dass ich mich für diesen Wein entschieden habe. Wie heisst es so schön, „Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute liegt so nah“. Die Kollektionen des Weinguts heissen „Aufwind“, „Höhenflug“ und „Ikarus“ und das kommt nicht von ungefähr, denn das Weingut befindet sich in der Nähe des Flugplatzes.

Schon beim eingiessen konnten wir das Aroma von Beeren riechen. Wie Ihr sehen könnt, hat der Spätburgunder eine schöne, kräftige Farbe. Der Wein schmeckt ebenso kräftig und ist im Abgang sehr nachhaltig. Alles in allem ein Wein ganz nach meinem Geschmack.

Bekanntlich sind die Geschmäcker aber verschieden. Wenn ein trockener Spätburgunder nichts für Euch ist, schaut einfach in das reichhaltige Angebot von Weine.de. Gerade für Nicht-Weinkenner sehr empfehlenswert sind die Auswahlmöglichkeiten wie „Schmeckt nach“ und „Schmeckt zu“. Hier findet bestimmt jeder „seinen“ Wein.

P1060063

P1060019

 

 

 

Kampf dem unästhetischen Wurzel-Effekt

P1060027Für L´Oreal durfte ich das neue Produkt Préférence Mousse Absolue testen.  Im Paket enthalten sind unter anderem ein Flacon in dem die Farbpigmente versiegelt werden, was wichtig ist, da man das Produkt mehrfach anwenden kann, zum Beispiel für eine weitergehende Ansatzbehandlung. Ein Mischen ist nicht notwendig, die Coloration kann aus dem Spender direkt ins Haar gegeben werden.  Außerdem gibt es einen Conditioner in Übergröße, ebenfalls für mehrere Behandlungen, sowie zwei Paar Handschuhe. P1060030

Eine Packung reicht aus für bis zu zwei Vollanwendungen oder bis zu acht Ansatzbehandlungen. Bei meiner Haarlänge konnte ich die Haare einmal komplett colorieren und habe nun noch ausreichend Mousse, um einmal den Ansatz zu behandeln.

Die Anwendung ist verständlich beschrieben und war einfach, durch den Spenderkopf konnte ich das Mousse direkt Strähne für Strähne auf das Haar auftragen, ohne, dass etwas Tropfen konnte. Zu Beginn muss man den Verschluss gegen den Spenderkopf austauschen, da hatte ich zu wenig Fingerspitzengefühl, denn in diesem Moment kam mir schon der erste Spritzer Mousse entgegen und landete in meinem Gesicht. Das war aber auch die einzige „Schwierigkeit“, die ich zu bewältigen hatte.

Was mir an diesem Produkt besonders gut gefallen hat ist, dass ich den Ansatz nochmal nachfärben kann, ohne mir eine neue Packung kaufen zu müssen. Auch habe ich festgestellt, das ich eine Stelle in Gesichtsnähe vergessen hatte, die konnte ich einfach nachcolorieren. Mit der Farbe und dem Glanz war ich sehr zufrieden, die grauen Haare wurden abgedeckt. Nach der Behandlung mit dem Conditioner fühlt sich das Haar sehr gepflegt an, der Conditioner reichte bei mir für zwei Anwendungen. Das Gesamtpaket bei diesem Produkt stimmt einfach und deswegen kann ich es guten Gewissens weiter empfehlen.

P1060036