Ins neue Schuljahr mit Häfft

Vor zwei Tagen habe ich zwei Vokabelhefte gezeigt und schon verraten, dass ich seit einigen Jahren ein großer Fan der Häfft-Produkte bin.

Heute möchte ich euch zwei Schulhefte näher bringen, die auf spezielle Fächer ausgerichtet sind, in diesem Fall Mathe und Physik.

  • Mathe-Häfft DIN A 4 kariert mit Rand
  • Physik-Häfft DIN A 4 kariert mit Rand

Die Hefte starten mit Eintragemöglichkeiten für Noten und Klassenarbeitstermin sowie einem Lernplaner.

Im Anschluss sind die karierte Seiten mit Koordinatensystem zu finden, die im Mittelteil von Tipps & Tricks und ausführlichen Formelsammlungen sowie Hintergrundinfos ergänzt werden.

 


Mit 2,95 Euro sind das Mathe-Häfft und das Physik-Häfft nicht so günstig wie die No-Name Schulhefte, die man beim Discounter erhält, allerdings bieten sie auf wesentlich mehr Seiten viel mehr Platz und sie sind sehr viel stabiler.

Darüber hinaus haben auch sie – wie schon die Vokabelhefte – einen Mehrwert. Dazu gehört für mich auf jeden Fall das Lineal auf der Innenseite des Umschlages, denn meine Kinder verlegen gerne mal ein Lineal oder vergessen es zu Hause und so können sie sich wenigstens notdürftig behelfen. Als Elternteil gefallen mir außerdem die Formeln und das Hintergrundwissen, während meinen Kindern sich natürlich auch hier für die bunte Aufmachung, die Bebilderung und die spannenden Fakten begeistern können. Beispiel gefällig?

Je breiter eine Tasse ist, desto schneller kühlt der Inhalt aus. Die hübsche Milchhaube von Cappuccino und Latte Macchiato schützen vor einem schnellen Wärmeaustausch, die Getränke bleiben länger heiß.

Weitere, günstigere Varianten, und Hefte für Chemie und Musik sind ebenfalls erhältlich. Aber am besten verschafft ihr euch selbst einen Überblick auf der Verlagsseite.

  • Die beiden Schulhefte habe ich vom Häfft-Verlag erhalten. Vielen Dank dafür.
  • Dieser Artikel zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung zu den beiden Produkten auf.

 

Zum Teufel mit dir und der Liebe von Jennifer Wellen

Zum Teufel mit dir und der Liebe
von Jennifer Wellen
erschienen am 3. Juli 2017
bei feelings
ISBN: 978-3-426-21642-2


  • Klappentext

Unterhaltsame Romantasy voller Witz und Herz – das himmlisch chaotische Leben der rechten Hand des Teufels.
Um ihre Tochter zu retten, zögert Luciana nicht lange, als der Teufel ihr erscheint und ein verlockendes Angebot unterbreitet: Für das Leben ihres Kindes soll sie fortan in seinen Dienst treten. Dazu erhält sie nicht nur die Gabe, die Zeit zu manipulieren, sondern auch übermenschliche Kraft. Fortan lebt sie ein sorgenfreies Leben, bis ihr neuester Auftrag ihren Alltag völlig auf den Kopf stellt. Sie soll verhindern, dass Aaron Lux, der bei einem Autounfall seine Familie verloren hat, sich das Leben nimmt. Doch wie soll das gelingen, wenn der attraktive Arzt ständig neue suizidale Möglichkeiten findet und noch dazu auf der Abschussliste eines Engels steht? Als sich dann noch herausstellt, dass er wirklich gut küssen kann, ist das (Liebes-)Chaos perfekt … (Quelle: Amazon)


  • Meine Gedanken zum Buch

Zugegeben, ich hatte ein paar Probleme, in die Geschichte hineinzukommen. Das kann möglicherweise an den Protagonisten Luciana und Aaron liegen, mit denen ich nicht richtig warm geworden bin.

Da ich das Buch immer wieder weggelegt und sogar zwischendurch etwas anderes gelesen habe, habe ich mehrere Tage gebraucht, um mich mit dem Buch wohl zu fühlen. 

Später wurde ich aber sehr gut  unterhalte, denn Jennifer Wellen hat auch eine ordentliche Portion Humor in die Romantasy-Geschichte einfließen lassen. Romantasy ist ein wichtiges Stichwort: Wer sich dieses Buch kauft, der darf keine reine Liebesgeschichte erwarten, sondern muss sich im Klaren darüber sein, dass vieles unrealistisch ist. Darauf muss man sich einlassen können, ansonsten wird man vermutlich weniger Spaß an diesem Buch haben. 

Die Idee zu dieser Geschichte und auch die Umsetzung haben mir gut gefallen. Mit den Protagonisten habe ich mich angefreundet, aber wirklich überzeugen konnten Sie mich nicht.

Daher vergebe ich vier von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch wurde mir zu Rezensionszwecken über Netgalley zur Verfügung gestellt.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

 

Titel: Zum Teufel mit dir und der Liebe


-> USA

Vokabeln lernen mit Häfft

Nachdem ich vor vier Jahren bei Verlosungen zwei Hausaufgaben- und ein Vokabelheft von Häfft gewonnen hatte, bin ich ein großer Fan der Häfft-Produkte.

Da die beiden Schulen, die meine Kinder besuchen, eigene Hausaufgabenhefte verkaufen, benötigen wir diese nicht mehr, aber Vokabelhefte sind natürlich nach wie vor stark gefragt.

Vorstellen möchte ich euch heute zwei Produkte, zum einen ist das ein Vokabelheft speziell für Englisch im Querformat und ein Vokabelheft für alle Sprachen.

  • Vokabelhäfft Englisch Querformat

Vorne auf der Umschlaginnenseite gibt es Benutzertipps, anschließend die Klassenarbeitsübersicht und Notenübersicht zum Selbsteintragen auf der Folgeseite.

Es folgen ein Lernassistent Learn2learn, z.B. mit Lerntipps, Downloadangeboten und einer Wiederholungsliste sowie die dreispaltigen Vokabelseiten mit Lernkontrolle.

Im Mittelteil befinden sich  sind Grammatikübersichten und allerlei Länderfacts zu Großbritannien und den USA.

  • Vokabelhäfft universal für alle Sprachen DIN A 5

Was unterscheidet das Universal-Vokabelhäfft nun von den auf eine spezielle Sprache ausgerichteten Heften?

Ganz vorne finden sich kleine Aufkleber, mit denen man beispielsweise maskuline und feminine Formen, unregelmäßige Verben oder Vokabeln, mit denen man sich schwer tut markieren kann.

Es folgt eine Seite für Lernabschnitte und Wiederholungslisten, um der „Aufschieberitis“ vorzubeugen

sowie Länderinfos und Deutsch-Grammatik-Hilfen

und ein kleines Reisewörterbuch.

Bevor auf der letzten Seite die schwierigsten Vokabeln notiert werden können, gibt es ein paar Aufkleber zur Belohnung.


Der Preis für die Vokabelhefte beläuft sich jeweils auf 2,49 EUR. Natürlich weiß ich, dass man die ganz günstigen Vokabelhefte anderer Hersteller bereits ab 0,49 EUR erhält. Allerdings bieten die Vokabelhefte von Häfft wesentlich mehr Platz, insgesamt über 60 Seiten, sind sehr viel stabiler und bieten insbesondere durch den Grammatikteil einen Mehrwert. Als Elternteil gefällt mir außerdem , dass die Schüler durch die Lernpläne, Seiten für Wiederholungen und für schwierige Vokabeln „geführt“, während meinen Kindern natürlich die bunte Aufmachung, die Bebilderung und die tollen Sprüche (wie z.B. „Alles, was ich über Grammatik und Rechtschreibung weiß, habe ich in sozialen Netzwerken verlernt gekriegt.“) innerhalb der Hefte am meisten zusagen.

Außer Universal, Englisch, Französisch und Latein sind ebenfalls erhältlich Spanisch, Italienisch, Türkisch, Polnisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch und Deutsch.

Übrigens gibt es auch günstigere Varianten, aber am besten verschafft ihr euch selbst einen Überblick auf der Verlagsseite.

  • Die beiden Vokabelhefte habe ich vom Häfft-Verlag erhalten. Vielen Dank dafür.
  • Dieser Artikel zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung zu den beiden Produkten auf.
  • In Kürze werde ich auch noch zwei Schulhefte, speziell für Mathe und Physik, vorstellen.

 

 

Strandküsse und andere Turbulenzen von Michelle Schrenk

Strandküsse und andere Turbulenzen
von Michelle Schrenk
erschienen am 3. Juli 2017
Taschenbuch: 198 Seiten
Independently published
ISBN-13: 978-1521745724


  • Klappentext

Rike ist ein Arbeitstier und hasst Urlaube. Zu blöd, dass sie sich in einem sentimentalen Moment dazu überreden lässt, zusammen mit einem guten Freund die Pension Sommertraum an der Nordsee zu buchen. Als sie von diesem jedoch kurzfristig versetzt wird, sieht sie sich gezwungen, allein in den Urlaub zu fahren.

Und das ist erst der Anfang einer Vielzahl von Turbulenzen. Denn die Pension Sommertraum, die im Internet so hübsch aussah, entpuppt sich als Albtraum. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser Nils, der Rike schon im Zug gehörig auf die Nerven ging. Doch dann reißt er mit einem einzigen Strandkuss ihre sonst so geordnete Welt aus den Fugen …


  • Meine Gedanken zum eBook

Die beiden Protagonisten Rike und Nils sind sehr unterschiedlich. Während Rike scheinbar nie zur Ruhe kommen will, geht Nils die Dinge gelassener an und kann seine Arbeit auch mal vergessen und mit Freunden unterwegs sein.

Die Geschichte ist leicht und ideal für den Sommer. Ich habe sie innerhalb kürzester Zeit weg gelesen. Leider ist die Romantik für mich ein wenig auf der Strecke geblieben. Das Prickeln, das ich verspüre, wenn mir ein Buch ans Herz geht, hat mir hier gefehlt.

Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen, aber da waren Kleinigkeiten, die mir das Gefühl gegeben haben, als ob die Autorin die Geschichte zwischendurch umgeschrieben und vergessen hat, Details zu ändern.

Achtung Spoiler:
Rike und Nils landen schon nach kurzer Zeit miteinander im Bett. Tage später verbringen sie nochmals eine Nacht miteinander und sprechen dann davon, dass es nicht mehr werden kann als „diese eine Nacht“.

Das gleiche ist mir mit den Küssen passiert, die beiden küssen sich so oft, aber am Ende ist Rike nochmal völlig elektrisiert, als wäre es der erste Kuss zwischen den beiden.

Mir ist bewusst, dass das mein subjektives Empfinden ist, aber wie oben schon erwähnt: es hat mich verwirrt.

Deswegen reicht es für mich leider nur für 3,5 von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleEul

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 11) Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover -> EIS


-> Deutschland

Geführte Striche

Punkt 2

Meine Kinder haben zu Beginn der Ferien ihre Schultaschen ausgepackt und dabei habe ich festgestellt, dass nicht alle Utensilien, die wir zu Beginn des letzten Schuljahres angeschafft haben, auch in Gebrauch waren.

Unter anderem sind Federhalter, Tinte und

Feder

noch wie neu.

Ich kann mich erinnern, dass mir das Schreiben mit einer Feder im Kunstunterricht viel Spaß gemacht hat, wir hatten auch eine tolle Kunstlehrerin, die über Seidenmalerei und Emaillearbeiten vieles mit uns gemacht hat.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Ein Kinderspiel von Mila Roth


Ein Kinderspiel – Fall 10 für Markus Neumann und Janna Berg
von Mila Roth
erschienen am 10. Juli 2017
ISBN 978-3-744838-79-5
6,99 Euro (eBook 2,99 Euro)


Aus der Serie „Spionin wider Willen“ sind bisher folgende Bände erschienen:

Aus der Serie „Codename Elias“ habe ich bislang gelesen

Unter ihrem Echtnamen Petra Schier schreibt die Autorin historische Romane und Weihnachtsbücher von denen ich bisher gelesen habe:


  • Infos zur Serie und den Protagonisten

Wer die Serie „Spionin wider Willen“ bereits kennt, kann diesen Abschnitt getrost überspringen, allen anderen möchte ich hier zunächst einige Infos an die Hand geben:

Die „Vorabendserie im Buchformat“ ist allen Serienjunkies gewidmet und eine Hommage an die TV-Serie “Agentin mit Herz”. Die Bände sind allesamt keine typischen Krimis mit einem Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite, trotzdem versteht es die Mila Roth, immer wieder einen Pageturner zu schreiben.

Lasst die Finger von der Serie, wenn ihr:

  • nur Storys mögt, die 100-prozentig realitätsnah sind.

  • Wert auf komplizierte, undurchschaubare Handlungen legt.

  • blutrünstig zugerichtete Leichen und grausige Horrorszenarien liebt.

  • auf Krimis steht, in denen CSI-mäßig die Täter mit detailliert beschriebenen pathologischen, technischen und forensischen Methoden überführt werden.

  • einen nervenzerreißenden Thriller erwartet.

  • nicht bereit seid, den Figuren ausreichend Zeit (über viele Episoden) einzuräumen, um sich zu entwickeln, ihre Hintergründe zu erforschen und Beziehungen zueinander aufzubauen.

  • glaubt, die Autorin habe mit dieser Serie das Rad neu erfunden.

Quelle

Janna Berg ist Anfang 30 und Pflegemutter von Zwillingen. Eines Tages, als sie gerade ihre Schwester am Flughafen abholen will, wird sie von dem Agenten Markus Neumann angesprochen, der sie in einen seiner Fälle hinein zieht. Von da an ist Janna gelegentlich als zivile Hilfskraft für das “Institut” an der Seite von Markus Neumann tätig und gerät dabei mehr als einmal in Lebensgefahr.

Die beiden Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein, Janna ist ein Familienmensch durch und durch, eher zurückhaltend und vorsichtig, was Partnerschaften angeht, die Ursache dafür liegt in einer früheren Beziehung. Markus dagegen lebt für seinen Job als Agent, seinen Vater sieht er nur, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt und seine Beziehungen zu Frauen sind oft nur auf die Dauer einer Nacht begrenzt. Er sieht gut aus und so ist es auch kein Wunder, dass Janna sich zu ihm hingezogen fühlt, aber auch weiß, dass sie überhaupt nicht seinem „Beuteschema“ entspricht.

Im Laufe der Fälle ist Janna aktiver und selbstsicherer geworden und hat sich Markus gegenüber geöffnet und ihm von ihrer schwierigen und prägenden früheren Beziehung erzählt. Auch Markus, den ich anfangs ob seiner abweisenden Art nicht direkt ins Herz schließen konnte, ist offener geworden, erzählt mehr von sich und hat sich eingestanden, dass Janna eine gute Freundin für ihn geworden ist, was bei seinem sehr kleinen und gut ausgewählten Freundeskreis schon fast an ein Wunder grenzt.

Für mich liegt der Suchtfaktor bei dieser Serie unter anderem darin, dass ich immer ganz gespannt bin, wie sich die (freundschaftliche) Beziehung zwischen Janna und Markus weiterentwickelt.

Der Begriff „weiterentwickeln“ lässt schon erkennen, dass die Bücher aufeinander aufbauen, es macht daher Sinn, mit dem ersten Band zu starten. Allerdings sind alle Fälle selbst in sich abgeschlossen. Anhand des Personenverzeichnisses finden sich auch neue Leser, die möglicherweise mitten in der Serie einsteigen, gut zurecht. Ein Pluspunkt: das Personenverzeichnis befindet sich vorne im Buch, das habe ich auch schon anders erlebt.


  • Die neuesten Entwicklungen

Im „Institut“ (Sitz des Geheimdienstes):

Walter Bernstein, der Chef von Markus Neumann, möchte Janna Berg fest anstellen. Markus arbeitet, entgegen entsprechender Vorgaben, schon zu lange alleine als Agent. Als Zivilistin kann Janna zwar nicht bei jedem Fall eingesetzt werden, aber sie ist die Einzige, der Walter zutraut, mit dem Einzelgänger Markus in einem Team zu arbeiten.

Zwischen Janna und Markus:

Die Vertiefung ihrer Freundschaft hat dazu geführt, dass sich die beiden zwischenzeitlich bedingungslos vertrauen. Während Mila Roth ihren Lesern schon immer einen Blick in die Gefühlswelt von Janna gewährt hat, erfährt der Leser nun auch, was Markus von Janna als Frau hält.

Klappentext zum aktuellen Fall (Quelle):

Geheimagent Markus Neumann erhält den Auftrag, einen jungen Hacker namens Mikolaj aus Krakau abzuholen und in den Zeugenschutz aufzunehmen. Das erst achtzehnjährige Computergenie hat eine Software entwickelt, mit deren Hilfe Nachrichtendienste und Polizei sich noch besser vor Hackerangriffen schützen und deren Ursprung zurückverfolgen können. Dazu hat Mikolaj Ressourcen des organisierten Verbrechens angezapft und fürchtet nun um sein Leben und das seiner erst zwölfjährigen Schwester Maja.

Wieder einmal soll die zivile Hilfskraft Janna Berg den Agenten zur Tarnung begleiten und zunächst sieht alles nach einer einfachen Mission aus. Doch die beiden Jugendlichen zu beschützen, wird zur lebensgefährlichen Herausforderung für das ungleiche Agententeam, denn schon bald sind ihnen Auftragskiller dicht auf den Fersen.


 

  • Meine Gedanken zum aktuellen Band

Der neue Fall ist sehr abwechslungsreich und nachdem Janna und Markus in Polen sind, nimmt die Handlung noch ordentlich an Fahrt auf, da sie verfolgt werden. Die Ereignisse überschlagen sich und dadurch ist auch dieser 10. Band ein echter Pageturner.

Der Suchtfaktor liegt für mich, wie erwähnt, in der Weiterentwicklung zwischen Janna und Markus, was Mila Roth auch in diesem Band wieder sehr unterhaltsam gestaltet. Janna wird einmal mehr bewusst, welche Anziehungskraft Markus auf sie ausübt, doch die Gewissheit, dass seine wechselnden Betthäschen mit Modelmaßen ausgestattet sind, verbieten es von selbst, über mehr als nur Freundschaft nachzudenken. Ganz spannend war es für mich, zum ersten Mal zu erfahren, wie Markus Janna nicht nur als Freundin und Kollegin, sondern auch als Frau sieht.

Ich schätze, das ist mit ein Grund, warum mich dieser 10. Band so begeistern konnte. Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • 2013 hat die Autorin eine „FanFiction“-Leseraktion ausgeschrieben, bei der ich ein Staffel-Abo gewonnen habe. Seither erhalte ich die Bücher dieser ersten Staffel (bis Band 12) direkt nach Veröffentlichung als Gewinn von der Autorin.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

Land: Polen


-> Polen