Schlagwort-Archive: Daggis Buch-Challenge

Strandküsse und andere Turbulenzen von Michelle Schrenk

Strandküsse und andere Turbulenzen
von Michelle Schrenk
erschienen am 3. Juli 2017
Taschenbuch: 198 Seiten
Independently published
ISBN-13: 978-1521745724


  • Klappentext

Rike ist ein Arbeitstier und hasst Urlaube. Zu blöd, dass sie sich in einem sentimentalen Moment dazu überreden lässt, zusammen mit einem guten Freund die Pension Sommertraum an der Nordsee zu buchen. Als sie von diesem jedoch kurzfristig versetzt wird, sieht sie sich gezwungen, allein in den Urlaub zu fahren.

Und das ist erst der Anfang einer Vielzahl von Turbulenzen. Denn die Pension Sommertraum, die im Internet so hübsch aussah, entpuppt sich als Albtraum. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser Nils, der Rike schon im Zug gehörig auf die Nerven ging. Doch dann reißt er mit einem einzigen Strandkuss ihre sonst so geordnete Welt aus den Fugen …


  • Meine Gedanken zum eBook

Die beiden Protagonisten Rike und Nils sind sehr unterschiedlich. Während Rike scheinbar nie zur Ruhe kommen will, geht Nils die Dinge gelassener an und kann seine Arbeit auch mal vergessen und mit Freunden unterwegs sein.

Die Geschichte ist leicht und ideal für den Sommer. Ich habe sie innerhalb kürzester Zeit weg gelesen. Leider ist die Romantik für mich ein wenig auf der Strecke geblieben. Das Prickeln, das ich verspüre, wenn mir ein Buch ans Herz geht, hat mir hier gefehlt.

Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen, aber da waren Kleinigkeiten, die mir das Gefühl gegeben haben, als ob die Autorin die Geschichte zwischendurch umgeschrieben und vergessen hat, Details zu ändern.

Achtung Spoiler:
Rike und Nils landen schon nach kurzer Zeit miteinander im Bett. Tage später verbringen sie nochmals eine Nacht miteinander und sprechen dann davon, dass es nicht mehr werden kann als „diese eine Nacht“.

Das gleiche ist mir mit den Küssen passiert, die beiden küssen sich so oft, aber am Ende ist Rike nochmal völlig elektrisiert, als wäre es der erste Kuss zwischen den beiden.

Mir ist bewusst, dass das mein subjektives Empfinden ist, aber wie oben schon erwähnt: es hat mich verwirrt.

Deswegen reicht es für mich leider nur für 3,5 von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleEul

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 11) Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover -> EIS


-> Deutschland

Das Glücksbüro von Andreas Izquierdo

Das Glücksbüro (ADAC Motorwelt-Ausgabe)
von Andreas Izquierdo
gelesen von Christoph Jablonski
erschienen bei audio media
6CDs, ungekürzte Lesung, 450 Minuten


  • Klappentext

Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt …


  • Meine Gedanken zum Hörbuch

Bedingt durch den ungewöhnlichen Protagonisten hatte ich anfangs Probleme, in die Geschichte hineinzukommen. Aber je mehr Albert Glück ausgetretene Pfade verlässt und von seinem strikten Tagesablauf abweicht, desto mehr habe ich ihn in mein Herz geschlossen.

Andreas Izquierdos Geschichte hat einerseits etwas märchenhaftes, unwirklich, aber doch zauberhaft und bedient andererseits die Klischees deutschen Beamtentums, was sie herrlich unterhaltsam macht. Zeitweise musste ich dabei an Passierschein A38 – Das Haus das Verrückte macht bei Asterix und Obelix denken.

Mein einziger Kritikpunkt ist ein fehlendes rundes Ende für einige Nebencharaktere. Ich hätte gerne gewusst, wie es mit dem Vorgesetzten Wehmeyer weiter ging oder was aus der Bürohilfe Susanne wurde. Gab es ein Happy End für Mike Schulze und hat das Karma bei Elisabeth Scheel zurückgeschlagen?

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau und so vergebe ich fünf von fünf Eulen,

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 6) Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat


 

-> Deutschland

Der Schacht von Volker Dützer

Der Schacht
Band 1 der Reihe um Ben Funke und die LKA-Profilerin Helen Stein
von Volker Dützer
erschienen am 10. Oktober 2016
im KBV-Verlag
ISBN 978-3-95441-316-4
380 Seiten

Band 2 mit dem Titel „Freier Fall“ erscheint am 15. August 2017.


Bisher von diesem Autor gelesen:

Tödliche Heimkeh


  • Protagonisten

Die Koblenzer Profilerin Helen Stein war drei Tage in der Gewalt eines Mannes, der schon mehrere Frauen getötet hat. Nach drei Tagen setzt der „Maskenmann“, wie er genannt wird, Helen nackt auf einem Parkplatz aus, wo sie von einem LKW-Fahrer gefunden wird. Allerdings kann sie sich nicht mehr erinnern, was in diesen drei Tagen passiert ist. Da ein Polizeipsychologe sie für dienstunfähig erklären will, versetzt ihr Chef sie vorübergehend aufs Land.

Der Leiter der Polizeidienststelle in Hachenburg, Ben Funke, ist ein alter Bekannter von ihm, der gerade auf dem besten Weg ist, seine Karriere und sein Leben wegzuwerfen, weil er die Tage nur noch dank Alkohol durchsteht, seit seine Tochter verschwunden ist und seine Frau sich von ihm getrennt hat. Einzig der Deckung des Bürgermeisters und des Landrats hat er zu verdanken, dass er seinen Job noch nicht verloren hat. Dafür sieht er darüber hinweg, dass die Politiker nicht immer gesetzeskonform agieren.

Als ein totes Mädchen gefunden und ein weiteres Mädchen vermisst wird, vermutet Helen, dass der „Maskenmann“ ihr in den Westerwald gefolgt ist und sie schafft es, Ben Funke aus seiner Lethargie zu holen. Das unfreiwillige Team macht sich auf die Suche nach dem Täter, der aber scheinbar jeden ihrer Schritte vorhersehen kann.


  • Meine Gedanken zum Buch

Volker Dützer versetzt seine Leser direkt in den Einsatz, bei dem Helen Stein vom Mörder entführt wird. Dadurch setzt er den Spannungsbogen ziemlich schnell hoch an, lässt ihn etwas absinken, als Helen versetzt wird und zieht wieder an, sobald das tote Mädchen gefunden wird. Von da ab stand ich im Grunde dauerhaft unter Strom, weil ein Ereignis auf das nächste folgt. Der Autor hat mir kaum Zeit zum Luftholen gelassen.

Auf den richtigen Täter hatte ich mich zeitig eingeschossen, wobei Volker Dützer es geschafft hat, mich zwischendurch zu verunsichern. Das Motiv des Täters kann man allerdings kaum erahnen, das führt der Autor dann zum Ende hin ausführlich aus.

Die beiden Ermittler haben mir richtig gut gefallen. Der Leser erfährt viel Privates über Helen und ihren neuen Chef Ben und auch wenn beide psychisch vorbelastet sind, waren sie mir sofort sympathisch. Daher habe ich den zweiten Band um Helen und Ben, der den Titel „Freier Fall“ trägt und am 15. August 2017 erscheint, schon auf meine Wunschliste gesetzt.

„Der Schacht“ ist ein Pageturner, für den ich eine klare Leseempfehlung ausspreche und fünf von fünf Eulen vergebe.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich vom Autor Volker Dützer erhalten. Vielen Dank!
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 13) Krimi oder Thriller


Autor: Volker Dützer


-> Deutschland

Rage: Fight for Desire von Rose Bloom

Rage: Fight for Desire
(Rage – Band 1)
von Rose Bloom
erschienen am 9. Juni 2017
Independently published


  • Inhalt

Rage ist Kämpfer in der Mixed-Martial-Arts-Szene, vermutlich eher bekannt unter dem Begriff „Käfig-Kämpfe“. Derjenige, der den Gegner ausknocken kann, gewinnt. Kommt es nicht zum K.O. verliert der Kämpfer, der aufgibt, oder es gewinnt einer von beiden nach Punkten.

Rage hat eine dunkle Vergangenheit und vergrault alle Menschen um sich herum. Außer seinem Trainer und seinem Manager lässt er nur einen Physiotherapeuten an sich heran, doch auch den schlägt er letztendlich in die Flucht.

Das ist die Chance für Lauren, die unbedingt Zutritt zur MMA-Szene braucht, um ihre verschwundene Schwester zu finden. Sie heuert als Rages neue Therapeutin an und bietet dem Kämpfer Paroli. Zum ersten Mal seit langer Zeit fühl Rage wieder etwas. Aber die Dämonen der Vergangenheit holen ihn ein.


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Shawn „Rage“ Dawson, lebt in einer selbstgewählten Dunkelheit. Sein Leben ist geprägt von einer tragischen Familiengeschichte, die er selbst verschuldet hat und die zum Bruch mit seiner Familie geführt hat. „Fight for Desire“ lautet der Untertitel. Desire, Wunsch, Verlange, Trieb, Begierde. Rage lebt nur für das Kämpfen und den Erfolg. Die Schmerzen und Niederlagen sieht er als Strafe für seinen Fehler und Befriedigung verspürt er nur in den ersten Stunden nach einem Kampf. Wenn der Adrenalinkick nachlässt, nimmt ihn auch die Dunkelheit wieder gefangen. Er hat nur noch zwei Freunde, die zu ihm durchdringen können.

Lauren hat kaum Privatleben. Sie arbeitet, um ihre kranke Mutter versorgen zu können und in ihrer Freizeit recherchiert sie nach dem Verbleib ihrer Schwester. Sie hat den Verdacht, dass diese vom Manager eines MMA-Kämpfers festgehalten wird und benötigt dringend Zugang hinter die Kulissen. Nur aus diesem Grund schließt sie sich dem Team von Rage an. Sie lässt sich von ihm nicht einschüchtern und durch ihre Schlagfertigkeit erhält die Geschichte den perfekten Touch an Humor. Gleichzeitig weckt sie in ihm Gefühle, die verloren schienen.

Die gegenseitige Anziehungskraft ist spürbar und die Verbindung der beiden wird immer tiefer.


  • Meine Gedanken zum Buch

Gleich zu Beginn des Buches ist mir die Playlist zu „Fight for Desire“ aufgefallen, die ich mir vorab ganz bewusst angesehen habe. Dass AutorInnen Playlists zu ihren Büchern veröffentlichen, ist nichts Neues, aber bei Rose Bloom passen die Lieder für mich so perfekt zu den einzelnen Kapiteln, wie ich es noch bei keinem anderen Buch empfunden habe.

Ähnlich emotional war das für mich bislang nur bei dem Lied „Liebelingsmoment“ von Thomas Pegram der Fall, der den Soundtrack zum Buch „Liebelingsmomente“ von Adriana Popescu geschrieben hat.

Doch Rose Bloom schafft es auch mit ihren Worten eine Vielfalt an Emotionen zu vermitteln und dem Leser die düstere Aura von Rage und seinem selbstgewählten Leben aufzuzeigen.

Das Buch hat mich entsprechend sehr berührt. Es hat mich in seinen Bann gezogen und den Schlaf einer ganzen Nacht gekostet. Ich musste nämlich nicht nur Band 1 unbedingt zu Ende lesen, da es mit einem Cliffhanger endet, habe ich direkt im Anschluss auch den zweiten Band auf mein Kindle geladen und vollständig gelesen. Wie sollte es anders sein, so ein fesselndes Buch kann man nur mit fünf von fünf Eulen belohnen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

  • Rose Bloom

Rose Bloom ist mein Pseudonym für Liebesromane. Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft untrennbar miteinander vereint sind, schreibe ich Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen. Mein wichtigstes Merkmal ist wohl, dass ich mich ungern festlege. Eindeutig Vor- und Nachteil 😉Einen Faible habe ich für alle, egal ob böse Mädchen, verträumte Fotografinnen oder harte Bad Boys!

Quelle


picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 8) Buch, das mit einem Cliffhanger endet


-> USA

Bühnengeflüster von Rike Stienen

Bühnengeflüster
von Rike Stienen
25. März 2017
Independently published


Von dieser Autorin habe ich bereits gelesen


  • Inhalt

Emily Wegener und ihre Freundin Grit sind Schauspielerinnen und haben aktuell ein Engagement am Theater in München. Ihrer beider großer Traum ist eine Anstellung am Broadway.

Während Grit versucht, durch den Regisseur Rick an dieses Ziel zu kommen, hat Emily Glück im Unglück, durch einen Auffahrunfall lernt sie den attraktiven und vermögenden Viktor Brauneck kennen, der als Sponsor für Ricks Musical am Broadway auftreten will.

Viktor bemüht sich um Emily, doch Grits Bauchgefühl lässt sie ihre Freundin vor diesem Mann warnen. Damit wird die Freundschaft der beiden Frauen auf eine harte Probe gestellt, denn Emily vermutet, dass Grit eifersüchtig ist.

Richtig kompliziert wird es dann, als auch noch Marcel Winter in Emilys Leben tritt.


  • Meine Gedanken zum Buch

Ich habe einige Seiten gebraucht, bis ich ich die Geschichte hineingekommen bin, doch nach und nach habe ich mich mit Emily, Grit. Rick, Viktor und Marcel angefreundet. Emily und Grit sind das genau Gegenteil voneinander, während Emily die ruhige ist, ist Grit sehr quirlig. Auch die drei Männer könnten unterschiedlicher nicht sein, wobei Marcel vom Anfang bis zum Ende mein Lieblingscharakter war. Obwohl er anfangs in einem schlechten Licht erscheint, war ich mir sicher, dass dieser Schein trügt, wie sich herausgestellt hat, hatte ich auch die richtige Vorahnung. 

Natürlich habe ich mir Gedanken darüber gemacht, warum mir der Einstieg bei diesem Buch so schwer gefallen ist, während ich die anderen Bücher, die ich von Rike Stienen schon gelesen habe, immer als sehr leicht und durchweg angenehm empfunden habe. Tatsächlich bin ich anfangs immer wieder auf sehr „gehobene“ Formulierungen gestoßen, die mir so bei den anderen Romanen dieser Autorin nicht aufgefallen sind. Möglicherweise war dieser Schreibstil der Grund dafür, dass ich mich erst „eingewöhnen“ musste.

„Bühnengeflüster“ habe ich insgesamt als sehr heiter und unterhaltsam empfunden und ich habe die letzten 150 Seiten in einem Rutsch durchgelesen, aber verglichen mit den anderen Büchern von Rike Stienen habe ich mich mit diesem hier bisher am wenigsten wohl gefühlt. Da ich die anderen Romane von Rike Stienen alle mit vier und fünf Eulen bewertet habe, muss ich hier eine Abgrenzung schaffen und vergebe daher nur 3,5 Eulen, aber ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass das bei den Romanen von Rike Stienen Jammern auf sehr hohem Niveau ist!

SterneeuleSterneeuleSterneeule


  • Rike Stienen

Bevor ich eine Ausbildung zur Drehbuchautorin absolvierte, war ich einige Jahre als Rechtsanwältin tätig. Aus einem meiner Filmstoffe entstand mein erster Roman. Mein bevorzugtes Genre ist der Liebesroman mit einer guten Portion Humor. Romantik und besondere Orte bilden den Rahmen der Handlung

Quelle

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 2) ein Buch mit einem überwiegend rosa oder roten Cover


-> Deutschland

Lucy in Love: Suche Wohnung – Biete Herz von Ava Lennart

Lucy in Love: Suche Wohnung ❤ Biete Herz
von Ava Lennart
erschienen am 2. März 2017
über CreateSpace Independent Publishing Platform


  • Inhalt

Nachdem Lucy von ihrem Freund verlassen wurde, will sie sich eine Auszeit in Barcelona nehmen und ihre Spanischkenntnisse verbessern. Online stößt sie auf eine sehr günstige möblierte Wohnung inkl. Katze, die sie bis zum Jahresende beziehen kann, weil der Besitzer, Daniel, einige Monate beruflich in Sevilla sein wird.

Als sie in Barcelona ankommt, hat Daniel die Stadt bereits verlassen. In seiner Wohnung stößt sie lediglich auf ein Foto des Mannes und schon der Anblick des Fotos löst ein Kribbeln in ihr aus. Nach wenigen Tagen steht der attraktive Spanier in ihrer Tür, dicht gefolgt von seiner Verflossenen. Als Daniel Lucy demonstrativ vor deren Augen küsst, ist Lucy zwar völlig überrumpelt, aber der kurze Kuss weckt in ihr nach einem Mann, den sie kaum kennt.

Der bezaubernde Roman „enthält erotische Szenen in deutlicher Sprache“, wie  Ava Lennart es selbst beschrieben hat.


  • Protagonistin

Lucys Traum war es, als Maskenbildnerin zu arbeiten. Die Basis dafür hat sie mit einer Ausbildung im Friseursalon ihrer Mutter in Wuppertal geschaffen. Kurz nach dem Ausbildungsende ist ihre Mutter aber schwer erkrankt und so hat Lucy die Verantwortung für den Salon übernommen und ihre eigenen Pläne auf Eis gelegt.

Nach deren Genesung wollte sie ihrem Freund, mit dem sie zwischenzeitlich zusammenlebte, nicht auf der Tasche liegen und hat auf die Fortsetzung zur Ausbildung verzichtet. Auch ihre Liebe zur Kunst ist auf der Strecke geblieben.

Nachdem sich ihr Freund von ihr getrennt hat, nimmt sie sich eine Auszeit in Barcelona.


  • Meine Gedanken zum Buch

„Lucy in Love“ ist eine gefühlvolle Geschichte über eine junge Frau, die ihr eigenes Leben hintenangestellt hat und nun in einer Stadt lebt, die sie sofort gefangen nimmt. Aus der unscheinbaren Lucy wird Lucia, eine Frau, die sich in ihrer Haut und ihrem neuen Leben wohlfühlt.

Das Autorenduo Ava Lennart hat sich in Barcelona kennengelernt und so profitiert der Leser von deren Wissen über die Stadt und dem, was sie mit dieser Stadt verbinden. Die bildhaften Beschreibungen haben mir das Gefühl gegeben, Lucy durch die Stadt zu begleiten.

Zu Beginn des Buches ist vermerkt, dass auf den letzten Seiten verschiedene spanische Begriffe erklärt werden, die im Buch auftauchen. Die Idee, direkt am Anfang darauf hinzuweisen, hat mir gut gefallen, denn es ist mir schon oft passiert, dass ich am Ende des Buches plötzlich eine Auflistung der Charaktere oder ähnliches gefunden habe, womit ich nichts mehr anfangen konnte, wenn das Buch ausgelesen war.

Aber keine Sorge, die meisten der in diesem Buch verwendeten spanischen Begriffe kann man sowieso aus dem Zusammenhang oder von der Schreibweise ableiten, so dass man nicht ständig nachschlagen muss.

Fazit:

Das Buch hat mich so in den Bann gezogen, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und innerhalb weniger Stunden verschlungen habe.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


  • Ava Lennart

Ava Lennart ist das Pseudonym von zwei besten Freundinnen.

Nicola ist Juristin bei einem Sender und lebt mit Mann und drei Kindern im Münchener Raum. Nicole arbeitet selbstständig als Psychologin/Coach und lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Zürich.

Als sie sich mit neunzehn in Barcelona auf der Plaza Catalunya über den Weg liefen, ahnte keine von ihnen, dass sie ihr Leben lang intensiv miteinander verbunden sein würden. Wilde Studienjahre in Köln und einige gemeinsame Auslandsreisen schweißten sie noch enger zusammen, sodass auch die spätere räumliche Trennung und anstrengende Zeiten als Working Moms sie nicht aufhielten, endlich ihren Traum zu leben: Liebesromane nicht nur zu verschlingen, sondern selbst zu schreiben. Das zum Genre passende Pseudonym, eine Kombination der Vornamen der jeweils erstgeborenen Kinder, war sofort klar.

Quelle


  • Die FERNWEH-Bücher

Abwechslungsreiche Geschichten im Genre „Love and Landscape“. Romantische Liebesromane, die Fernweh wecken und uns rund um die Welt führen. Die Geschichten spielen  an interessanten Hotspots und erzählen von Liebe, Freundschaft und sonstigen Dramen mit dem obligaten Happy-End.

Die intelligente Sprache, der subtile Humor und die geschmeidige Erotik machen Avas Romane zu Leckerbissen des Genres Liebesroman.

Quelle

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 31) Buch das von einem Autoren-Duo geschrieben wurde


-> Spanien