Schlagwort-Archive: Independently published

New Year Love – Nottingham Bad Boy von Jo Berger

New Year Love – Nottingham Bad Boy
von Jo Berger
erschienen am 05. Januar 2018
Independently published


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Robin Seamus „Rob“ Forrester ist mit 29 Jahren bereits Inhaber einer Kette exklusiver Hotels. Er lebt mal hier mal dort, hat mehrere Wohnungen und noch mehr Frauen, mit denen er jedoch meist nur für eine Nacht das Bett teilt. Nach einer Party mit viel Kaviar, Wachteleiern und Gänseleber steht ihm der Sinn nach einer fettigen Bratwurst mit Ketchup. Er wirft sich in seine abgewetzte Jeans und eine Lederjacke und macht sich auf den Weg. Es wird allerdings nur ein kurzes Gastspiel. Am Glühweinstand an der Eisbahn gerät er an eine angriffslustige junge Frau, die ihn patzig des Tisches verweisen will und bei der Gelegenheit einen Glühwein über seine Hose schüttet. Rob ist so konsterniert, dass er sprachlos das Weite sucht.

Sarah Miller ist 23 Jahre alt. Sie ist ihrer besten Freundin May von Florida nach England gefolgt und arbeitet und lebt nun seit neun Monaten in einer Redaktion in Nottingham. Alan, mit dem sie sechs Monate lang zusammen war, hat am Neujahrsmorgen mit ihr Schluss gemacht. May will sie ablenken und lädt sie abends auf die Eisbahn, wo sie anschließend Glühwein trinken. Dort stößt sie mit mit einem selbstgefälligen Macho zusammen, dem sie zu allem Überfluss auch noch den Glühwein über die Hose schüttet und der erbost Reißaus nimmt.

Als ob es nicht reicht, dass sie sich am folgenden Tag erneut begegnen, laufen sie sich kurz darauf auch noch in den schottischen Highlands über den Weg. Doch trotz der gegenseitigen Entrüstung knistert es heftig zwischen den beiden. Bis Sarah etwas erfährt, was sie völlig aus der Bahn wirft und nun ist sie es, die vor Rob flieht.


  • Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rob UND Sarah erzählt, wodurch der Leser direkt einen Einblick in die Gedanken beider Protagonisten erhält. Jeder Abschnitt ist mit dem jeweiligen Namen überschrieben ist, so dass ich mich als Leser prima zurecht gefunden habe.

Jo Berger hat zwei Hauptfiguren geschaffen, die beide Altlasten aus der Vergangenheit mit sich tragen und sich schwer tun, anderen als den jeweils besten Freunden zu vertrauen. Doch sie sind beide nicht auf den Mund gefallen, wodurch der Roman sehr frisch und humorvoll herüber kommt, dennoch fehlt es nicht an Romantik und den großen Gefühlen.

Ich habe mich mit diesem Buch rundherum wohl gefühlt und vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

Aufgabe 46) ein Buch das in Schottland, (Nord-)Irland, Wales spielt


-> Schottland

Weihnachtsküsse schmecken himmlisch von Rike Stienen

Weihnachtsküsse schmecken himmlisch
von Rike Stienen
erschienen am 07. September 2017
Independent published


bisher gelesen:


  • Die Protagonistin und ihre Geschichte

Leonie ist frisch getrennt und das kurz vor Weihnachten. Da kommt ihr das Angebot ihrer Freundin, die Feiertage mit einer kleinen Truppe beim Skifahren in den Tiroler Berger zu verbringen, gerade recht.

Am Ziel angekommen, stellt sie fest, dass auch Tom zu der Gruppe gehört. Ihre letzte Begegnung ist zwar schon einige Zeit her, aber Leonie kann sich noch gut daran erinnern. Und dann ist da auch noch Jan, der ihren Weg kreuzt. Und mit den beiden Männern ist das Chaos vorprogrammiert.


  • Meine Gedanken zum eBook

Der Weihnachtsroman von Rike Stienen spielt in einer meiner Lieblingsurlaubsregionen, auf einer Skihütte in den Tiroler Bergen. Wie so oft, schafft es die Autorin es auch dieses Mal, die herrliche Landschaft vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen.
Weihnachten spielt in diesem Buch zwar auch eine Rolle, aber für mich hat die Geschichte mehr von der winterlichen Kulisse und vom Schnee gelebt.

Die Handlung ist alles von zauberhaft bis chaotisch. Die Geschichte ist dadurch sehr abwechslungsreich und unterhaltsam, doch auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Daher vergebe ich eine Leseempfehlung und fünf von fünf Eulen.

PicsArt_11-15-07.58.49


SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

Aufgabe 43) Buch, bei dem der / die Protagonisten an einen Ort / Platz / eine Sehenswürdigkeit o.ä. gehen, den Du selbst schon besucht hast


-> Österreich

Strandküsse und andere Turbulenzen von Michelle Schrenk

Strandküsse und andere Turbulenzen
von Michelle Schrenk
erschienen am 3. Juli 2017
Taschenbuch: 198 Seiten
Independently published
ISBN-13: 978-1521745724


  • Klappentext

Rike ist ein Arbeitstier und hasst Urlaube. Zu blöd, dass sie sich in einem sentimentalen Moment dazu überreden lässt, zusammen mit einem guten Freund die Pension Sommertraum an der Nordsee zu buchen. Als sie von diesem jedoch kurzfristig versetzt wird, sieht sie sich gezwungen, allein in den Urlaub zu fahren.

Und das ist erst der Anfang einer Vielzahl von Turbulenzen. Denn die Pension Sommertraum, die im Internet so hübsch aussah, entpuppt sich als Albtraum. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser Nils, der Rike schon im Zug gehörig auf die Nerven ging. Doch dann reißt er mit einem einzigen Strandkuss ihre sonst so geordnete Welt aus den Fugen …


  • Meine Gedanken zum eBook

Die beiden Protagonisten Rike und Nils sind sehr unterschiedlich. Während Rike scheinbar nie zur Ruhe kommen will, geht Nils die Dinge gelassener an und kann seine Arbeit auch mal vergessen und mit Freunden unterwegs sein.

Die Geschichte ist leicht und ideal für den Sommer. Ich habe sie innerhalb kürzester Zeit weg gelesen. Leider ist die Romantik für mich ein wenig auf der Strecke geblieben. Das Prickeln, das ich verspüre, wenn mir ein Buch ans Herz geht, hat mir hier gefehlt.

Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen, aber da waren Kleinigkeiten, die mir das Gefühl gegeben haben, als ob die Autorin die Geschichte zwischendurch umgeschrieben und vergessen hat, Details zu ändern.

Achtung Spoiler:
Rike und Nils landen schon nach kurzer Zeit miteinander im Bett. Tage später verbringen sie nochmals eine Nacht miteinander und sprechen dann davon, dass es nicht mehr werden kann als „diese eine Nacht“.

Das gleiche ist mir mit den Küssen passiert, die beiden küssen sich so oft, aber am Ende ist Rike nochmal völlig elektrisiert, als wäre es der erste Kuss zwischen den beiden.

Mir ist bewusst, dass das mein subjektives Empfinden ist, aber wie oben schon erwähnt: es hat mich verwirrt.

Deswegen reicht es für mich leider nur für 3,5 von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleEul

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 11) Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover -> EIS


-> Deutschland

Ein Macho als Muse von Lara Kalenborn

Ein Macho als Muse
Eine pfälzische Liebe, Band 1
von Lara Kalenborn
erschienen am 15. Januar 2017
Independently published


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Caleigh Winter ist Lektorin, die Plots für ihre Autorinnen schreibt. Doch seit einiger Zeit hat sie keine kreativen Ideen mehr und wurde deshalb von ihrer Chefin bereits mehrfach vorgewarnt. Nun soll sie eine letzte Chance erhalten, bevor sie bei einem wichtigen Kunden ersetzt wird.

Sie soll einige Tage im Pfälzerwald verbringen, wo sie sich bei einem Seminar mit Reinigungsritualen auf sich selbst konzentrieren kann. In der Unterkunft angekommen, stößt sie mit einem anderen Teilnehmer zusammen. Noah ist ihr vom Fleck weg unsympathisch, doch es kommt, wie es kommen muss, die beiden müssen das Seminar als Team bestehen.

Was Caleigh nicht weiß, Noah wurde auf die angesetzt.


  • Meine Gedanken zum Buch

Auf dieses Buch bin ich durch eine Rezension von Katja von Miss Roses Bücherwelt gestossen und da ich in der Pfalz lebe, bin ich durch den Untertitel „Eine pfälzische Liebe“ neugierig geworden und habe mir das eBook gekauft. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Die Nennung eines Ortes in der Pfalz, eines Flusses und eines typischen Gerichts sind der einzige Bezug, den dieses Buch zur Pfalz aufbieten kann. Von diesen drei Kleinigkeiten abgesehen, könnte die Geschichte in jedem x-beliebigen Waldhotel spielen.

Grundsätzlich geht es sicher in Ordnung, wenn eine Mitarbeiterin, die nicht mehr die erwartete Leistung bringt, in ein abgeschiedenes Hotel geschickt wird. Dass sie da auf einen Mann stößt, der sich laufen provoziert und in den sie sich widerwillig verguckt, auch damit kann ich gut leben.

Aber was das für ein Beruf sein soll, bei dem Noah sich wie ein hauptberuflicher grober Klotz benimmt, habe ich nicht verstanden. Es hat mich auch ehrlich gesagt nicht mehr interessiert, denn die Ausführungen über seine Tätigkeit waren mir zu langatmig, daher habe ich sie übersprungen. Genauso wie ich weitere Zeilen, die weder meine Neugier wecken, noch mich bei der Stange halten konnten nur noch quergelesen habe.

Enttäuscht hat mich auch Caleighs Reaktion auf Noahs Eröffnung, dass er auf sie angesetzt wurde. Da hat  Lara Kalenborn nun schon eine starke Protagonistin geschaffen, die wirklich Potential gehabt hätte, die Noah aber nicht kontra gibt, sondern einfach verschwindet. Wenigstens ist das Ende noch versöhnlich.

Wenn ich abwäge, welche Bücher ich in den letzten Wochen mit nur drei Eulen bewertet habe, kann ich hier nur zweieinhalb Eulen vergeben, um die Bewertung ins richtige Verhältnis zu setzen.

 

SterneeuleSterneeuleEul


 

 

-> Deutschland

Rage: Fight for Love von Rose Bloom

 

Rage: Fight for Love
(Rage – Band 2)
von Rose Bloom
erschienen am 11. Juli 2017
Independently published


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

In Band 1 „Rage – Fight for Desire“ lebte der „Käfig-Kämpfer“ Shawn „Rage“ Dawson, in einer selbstgewählten Dunkelheit. Sein Leben ist geprägt von einer tragischen Familiengeschichte, die er selbst verschuldet hat und die zum Bruch mit seiner Familie geführt hat. Die Schmerzen und Niederlagen sieht er als Strafe für seinen Fehler und Befriedigung verspürt er nur in den ersten Stunden nach einem Kampf. Wenn der Adrenalinkick nachlässt, nimmt ihn auch die Dunkelheit wieder gefangen. Er hatte nur noch zwei Freunde, die zu ihm durchdringen können. Bis er Lauren kennen- und lieben gelernt hat.

Lauren war auf der Suche nach ihrer Schwester und hatte den Verdacht, dass diese vom Manager eines anderen  Mixed-Martial-Arts-Kämpfers festgehalten wird. Um nach ihr suchen zu können, hat sie sich als Physiotherapeutin dem Team von Rage angeschlossen. Womit sie nicht gerechnet hatte, ist dass sie sich in Rage verliebt.

Am Ende des ersten Bandes wird Rage schwer getroffen und erleidet einen Zusammenbruch. Für Lauren beginnt eine Leidenszeit, denn sie kann nur hoffen, dass Rage sich wieder vollständig erholt und seiner Gesundheit und vor allem ihr zuliebe ein Leben außerhalb der MMA-Szene führen wird.

Doch schon im Krankenbett wird klar, dass Rage besessen ist von dem Gedanken an seinen nächsten Kampf, denn in der nächsten Runde wartet ein Mann, der seine Rache haben möchte: sein Bruder Kane. Und Rage setzt für diesen Kampf nicht nur sein Leben, sondern auch seine große Liebe aufs Spiel.


 

  • Meine Gedanken zum Buch

Nach dem Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hat, bin ich nicht umhin gekommen, in der gleichen Nacht auch noch Band 2 auf meinen Reader zu laden und diesen ebenfalls komplett durchzulesen, weil Rose Bloom den Spannungsbogen extrem hoch gehalten hat.

Die Autorin spielt erneut mit den Emotionen der Leser. Einerseits ist spürbar, wie sehr Lauren Rage liebt, umgekehrt setzt Rage diese Liebe aufs Spiel. Während eine weitere Person zu Rage engstem Kreis dazu stößt, erlebt die Feindschaft seines Bruders einen neuen Höhepunkt. Wo Licht ist, ist Schatten, wo Glück ist, ist Trauer. Das gilt auch für Rages Familie, die in diesem Band mehr in den Mittelpunkt tritt.

Natürlich „zwingt“ Rose Bloom ihre Leser geradezu, den zweiten Band zu kaufen, denn natürlich will man wissen, wie es mit Lauren und Rage weitergeht. Im Gegenzug lässt die Autorin kein Stück nach. Sie führt nicht einfach nur einen Roman um zwei Menschen zu Ende, sondern greift nochmal alle Nebencharakter auf, führt deren Geschichte weiter, rundet sie ab und hält dabei die Spannung konstant oben. Daher vergebe ich auch für die Fortsetzung fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

 

  • Bei diesem Buch handelt es sich um ein Leihbuch. Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

-> USA

Rage: Fight for Desire von Rose Bloom

Rage: Fight for Desire
(Rage – Band 1)
von Rose Bloom
erschienen am 9. Juni 2017
Independently published


  • Inhalt

Rage ist Kämpfer in der Mixed-Martial-Arts-Szene, vermutlich eher bekannt unter dem Begriff „Käfig-Kämpfe“. Derjenige, der den Gegner ausknocken kann, gewinnt. Kommt es nicht zum K.O. verliert der Kämpfer, der aufgibt, oder es gewinnt einer von beiden nach Punkten.

Rage hat eine dunkle Vergangenheit und vergrault alle Menschen um sich herum. Außer seinem Trainer und seinem Manager lässt er nur einen Physiotherapeuten an sich heran, doch auch den schlägt er letztendlich in die Flucht.

Das ist die Chance für Lauren, die unbedingt Zutritt zur MMA-Szene braucht, um ihre verschwundene Schwester zu finden. Sie heuert als Rages neue Therapeutin an und bietet dem Kämpfer Paroli. Zum ersten Mal seit langer Zeit fühl Rage wieder etwas. Aber die Dämonen der Vergangenheit holen ihn ein.


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Shawn „Rage“ Dawson, lebt in einer selbstgewählten Dunkelheit. Sein Leben ist geprägt von einer tragischen Familiengeschichte, die er selbst verschuldet hat und die zum Bruch mit seiner Familie geführt hat. „Fight for Desire“ lautet der Untertitel. Desire, Wunsch, Verlange, Trieb, Begierde. Rage lebt nur für das Kämpfen und den Erfolg. Die Schmerzen und Niederlagen sieht er als Strafe für seinen Fehler und Befriedigung verspürt er nur in den ersten Stunden nach einem Kampf. Wenn der Adrenalinkick nachlässt, nimmt ihn auch die Dunkelheit wieder gefangen. Er hat nur noch zwei Freunde, die zu ihm durchdringen können.

Lauren hat kaum Privatleben. Sie arbeitet, um ihre kranke Mutter versorgen zu können und in ihrer Freizeit recherchiert sie nach dem Verbleib ihrer Schwester. Sie hat den Verdacht, dass diese vom Manager eines MMA-Kämpfers festgehalten wird und benötigt dringend Zugang hinter die Kulissen. Nur aus diesem Grund schließt sie sich dem Team von Rage an. Sie lässt sich von ihm nicht einschüchtern und durch ihre Schlagfertigkeit erhält die Geschichte den perfekten Touch an Humor. Gleichzeitig weckt sie in ihm Gefühle, die verloren schienen.

Die gegenseitige Anziehungskraft ist spürbar und die Verbindung der beiden wird immer tiefer.


  • Meine Gedanken zum Buch

Gleich zu Beginn des Buches ist mir die Playlist zu „Fight for Desire“ aufgefallen, die ich mir vorab ganz bewusst angesehen habe. Dass AutorInnen Playlists zu ihren Büchern veröffentlichen, ist nichts Neues, aber bei Rose Bloom passen die Lieder für mich so perfekt zu den einzelnen Kapiteln, wie ich es noch bei keinem anderen Buch empfunden habe.

Ähnlich emotional war das für mich bislang nur bei dem Lied „Liebelingsmoment“ von Thomas Pegram der Fall, der den Soundtrack zum Buch „Liebelingsmomente“ von Adriana Popescu geschrieben hat.

Doch Rose Bloom schafft es auch mit ihren Worten eine Vielfalt an Emotionen zu vermitteln und dem Leser die düstere Aura von Rage und seinem selbstgewählten Leben aufzuzeigen.

Das Buch hat mich entsprechend sehr berührt. Es hat mich in seinen Bann gezogen und den Schlaf einer ganzen Nacht gekostet. Ich musste nämlich nicht nur Band 1 unbedingt zu Ende lesen, da es mit einem Cliffhanger endet, habe ich direkt im Anschluss auch den zweiten Band auf mein Kindle geladen und vollständig gelesen. Wie sollte es anders sein, so ein fesselndes Buch kann man nur mit fünf von fünf Eulen belohnen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

  • Rose Bloom

Rose Bloom ist mein Pseudonym für Liebesromane. Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft untrennbar miteinander vereint sind, schreibe ich Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen. Mein wichtigstes Merkmal ist wohl, dass ich mich ungern festlege. Eindeutig Vor- und Nachteil 😉Einen Faible habe ich für alle, egal ob böse Mädchen, verträumte Fotografinnen oder harte Bad Boys!

Quelle


picsart_11-27-12-38-29

Aufgabe 8) Buch, das mit einem Cliffhanger endet


-> USA