Schlagwort-Archive: Kaiserslautern

Kürbisausstellung

Punkt 2

Zum

Herbst

 

gehören für mich Kürbisse.

Hier noch weitere Bilder von der Kürbisausstellung auf dem Gartenschaugelände, welche in diesem Jahr unter dem Thema „Fliegen“ steht.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Stairway to hell

Punkt 2

In Kaiserslautern verlaufen die

Treppen

 

in die Hölle nicht nach unten, sondern steil nach oben in die Fußball-Hölle der Roten Teufel, hinauf zum Fritz-Walter-Stadion.

Wer sich entschieden hat, den Betze zu Fuß zu erklimmen, der hat rund 40 Höhenmeter und damit zahlreiche Stufen zu bewältigen. Oben auf dem Betzenberg thront das Stadion und ist von weither sichtbar, weshalb es zu den Wahrzeichen der Stadt gehört.

Das Stadion hatte bis in die 1990er Jahre hinein eine Besonderheit, die Zuschauer auf den unteren Rängen saßen praktisch direkt am Rasen, weil es keine Laufbahn gab. Das gab es außer in Kaiserslautern nur noch in vier weiteren Stadien, alle in NRW. Damals habe ich noch nicht in der Pfalz gelebt, aber ich habe schon viele Geschichten darüber gehört, dass beispielsweise einem Schiri nach einer Fehlentscheidung gerne mal eins mit dem Schirm übergezogen wurde, wenn er Richtung Kabine unterwegs war.

Wenn dann noch die Pyrotechnik ins Spiel kam, wird klar, warum es „Willkommen in der Hölle“ hieß und auch heute noch heißt. Mit diesem Video könnt ihr euch einen kleinen Einblick verschaffen:


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Kaiserslautern in Miniaturausgabe

 

PicsArt_06-06-08.20.52

Nicht zum ersten Mal ist auf dem Gelände der Gartenschau eine Lego-Ausstellung aufgebaut. Vor mehr als 10 Jahren gab es schon einmal den Nachbau des Fritz-Walter-Stadions, darüber habe ich im Rahmen von (M)eine Stadt in Bildern bereits berichtet, dort könnt Ihr Euch auch die entsprechenden Fotos ansehen.

Hier oben ist es nun ein Nachbau des Rathauses von Kaiserslautern, zum Vergleich hier ein Foto vom Original.

P1110998

Und hier seht Ihr noch die Gebäude der Volksbank, der Deutschen Bank und den Stiftsplatz mit Stadtsparkasse und Saks Hotel. Sehr bankenlastig, ich weiß, aber wer mich kennt, weiß auch, warum 🙂

PicsArt_06-06-08.11.21 PicsArt_06-06-08.13.06 PicsArt_06-06-08.14.35

Punkt Punkt Punkt #25

Punkt 2

Wieder sind drei Wochen seit meinem letzten Blogartikel vergangen. Das ist für mich sehr ungewöhnlich. Zu Bloggen gäbe es genug, ich habe etliche Bücher gelesen, die ich rezensieren könnte und auch meine Challenge sollte ich mal wieder auswerten. Vermutlich wird es aber noch einigen Wochen dauern, bis mein „Bloggeraltag“ wieder eingekehrt.

Doch zum Thema

Licht und Schatten

 

möchte ich auch etwas beitragen.

PicsArt_06-06-10.11.13

Der Schatten hinten an der Wand hat etwas futuristisches und erinnert mich ein wenig an Batman 🙂

Das Brandenburger Tor wurde komplett mit Legosteinen erbaut und ist Teil der diesjährigen Legoausstellung auf dem Gelände der Gartenschau in Kaiserslautern.

Neben dem Brandenburger Tor ist auch das Reichstagsgebäude zu sehen, man mag es kaum glauben, ebenfalls vollständig mit Legosteinen erbaut.

PicsArt_06-06-08.09.20

Aber die Ausstellung zeigt nicht nur Gebäude und Wahrzeichen aus Berlin.

PicsArt_06-06-10.09.09

Auch das Sydney Opera House PicsArt_06-06-10.08.28

das Empire State Building PicsArt_06-06-10.05.59

die Freiheitsstatue
PicsArt_06-06-10.04.48

der Eiffelturm, das Taj Mahal und die Towerbridge wurden originalgetreu nachgebaut.

PicsArt_06-06-10.03.24

Hier noch einmal das Taj Mahal in einer detaillierteren Aufnahme, leider kann man auch hier nur erahnen, wie viele kleine Steine in dem Kunstwerk stecken.

***

PPP ist ein Projekt von Sandra auf always-de. Jeden Sonntag wird ein Begriff online gestellt und die teilnehmenden Blogger veröffentlichen ein dazu passendes Foto.

Bereits traditionell spendet Sandra für jedes Bild 5 Cent für eine gemeinnützige Sache.lEO

Bisher sind aus diesen Aktionen eBooks und Geschichten entstanden, Ende 2016 soll nun eine Auswahl der Bilder zu einem Fotobuch verarbeitet werden.

… PUNKT, PUNKT, PUNKT #4

12421488_945759122179301_812749515_n

Das Punkt Punkt Punkt steht in dieser Woche für

Friedhöfe

Ein Friedhof ist für mich ein Ort der Ruhe, daher habe ich mich für das folgende Foto entschieden, das einen der Hauptwege des Hauptfriedhofes von Kaiserslautern zeigt:

P1190915

Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich um ein sehr weitläufiges Gelände mit einer Fülle von Bäumen und Pflanzen, das tatsächlich auch zum Spazieren gehen einlädt und gelegentlich habe ich auch schon Nordic Walker entdeckt, die das Friedhofsgelände zumindest durchquert haben.

P1190916

Der Hauptfriedhof besteht bereits seit über 850 Jahren. Im 19. Jahrhundert wurde der christliche Friedhof um den jüdischen Friedhof erweitert. Durch die weitere Ausweitung des Hauptfriedhofes befindet sich der jüdische Friedhof zwischenzeitlich mitten in den anderen Grabfeldern. Da aber durch den Zuzug weiterer jüdischer Bürger mehr Grabfelder benötigt wurden, wurde der „Neue jüdische Friedhof“ geschaffen, der sich ebenfalls auf dem Areal des Hauptfriedhofes befindet.

Seit 2008 gibt es außerdem die Sternenwiese, eine Ruhestätte für totgeborene Kinder mit einem Geburtsgewicht von unter 500 Gramm, die nach deutschem Gesetz nicht beerdigt werden, weil sie rein formal nicht als Mensch existiert haben.  Hier finden zwei Mal im Jahr Trauerfeiern mit Gemeinschaftsbestattungen statt. Den Eltern entstehen keine Kosten, denn das Areal wird von der Stadt kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für die Erhaltung der Sternenwiese wurde ein Förderverein gegründet.

P1190912

Auf dem Hauptfriedhof befindet sich auch das Ehrengrab von Fritz Walter, Kapitän der Fußball-Weltmeisterelf von 1954 und Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft. Seine Frau Italia war 2001 gestorben, nicht einmal ein Jahr später starb auch Fritz Walter im Alter von 81 Jahren und so haben beide hier ihre letzte Ruhestätte gefunden.

P1190918

Das auffällig gestaltete Grab ist Anziehungspunkt für viele Fußballfans aus nah und fern.

P1190923

P1190922

Auf dem Hauptfriedhof habe ich bisher noch bei jedem Besuch mindestens ein Eichhörnchen entdeckt und ich habe mir sagen lassen, dass diese sich unter Umständen sogar füttern lassen – zumindest sind sie recht zutraulich und rennen nicht gleich davon, sobald sich jemand nähert.

P1190937

Und jetzt im Winter hängen an vielen Büschen Meisenknödel, die von den Vögeln eifrig genutzt werden und sogar ein paar Tauben angezogen haben.

P1190927

P1190911

Mehr als einmal habe ich miterlebt, wie auf dem Weg getratscht, gescherzt und gelacht wurde, nicht von den Hinterbliebenen, aber von denjenigen, die die Trauerfeier besucht haben. Das gab es bei uns auf dem Dorf nicht, dafür war der Weg auch schlichtweg zu kurz.

Was es bei uns auf dem Dorf auch nicht gab, war das Grabschmuck oder Grabausstattung gestohlen wurde. Ich erinnere mich noch gut daran, wie die Schwiegeroma beerdigt wurden und wir für die Urenkel hatten ein Herz mit Schleife anfertigen lassen. Als wir mit den Urenkeln dann am Nachmittag nach der Beisetzung an das Grab gegangen sind, damit sie es sich ansehen konnten, war das Herz einfach vom Grab genommen worden. Ich hatte dafür schlichtweg kein Verständnis, meine Große, die damals gerade im Einschulungsalter war, war vollkommen verstört. Zwischenzeitlich weiß ich, dass das durchaus öfter passiert.

Ebenfalls störend find ich die Aufkleber auf verschiedenen Grabsteinen und die „Werbung“ eines Grabpflegeanbieters, die in den einzelnen Gräbern steckt.

P1190930

P1190935

Vermutlich bin ich für all das wirklich zuviel „Dorfkind“ und werde mich irgendwann damit abfinden müssen, denn mir Gedanken über meine eigene Beisetzung zu machen, das ist so gar nicht meins …

***

PPP ist ein Projekt von Sandra auf always-sunny.de. Jeden Sonntag wird ein Begriff online gestellt und die teilnehmenden Blogger veröffentlichen ein dazu passendes Foto.

Bereits traditionell spendet Sandra für jedes Bild 5 Cent für eine gemeinnützige Sache.

Bisher sind aus diesen Aktionen eBooks und Geschichten entstanden, Ende 2016 soll nun eine Auswahl der Bilder zu einem Fotobuch verarbeitet werden.

Heimatliebe – Das sollte man gesehen haben!

21 (3)

P1030116

Kaiserslautern sollte zur Zeit des Nationalsozialismus Gauhauptstadt werden und die Straße, an der die Synagoge lag, war als Paradestrasse vorgesehen. Dies wurde als Grund dafür genommen, die Synagoge im August 1938 abzureissen. Der Bau wurde anschliessend in der Reichsprogromnacht gesprengt. Die ursprüngliche Synagoge war 2440 m² groß.

1980 wurde an der Stelle, an der die Synagoge stand, ein Gedenkstein aufgestellt. Nach dem Jahrtausendwechsel wurde der Platz neu gestaltet und ein Mahnmal errichtet, das an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Kaiserslautern erinnern soll. Die Außenmauern werden heute durch Buchsbaumhecken markiert. Was auf dem Foto noch zu sehen ist, sind Mauerfragmente, die nach der Sprengung noch gestanden haben und wieder aufgebaut wurden.

Als ich mit den Kindern für die Fotos zum Synagogenplatz gefahren bin, haben sie mich gefragt, ob da ein Blitzer oder eine Überwachungskamera steht. Doch keines von beidem war der Fall, was ich bis dahin nicht wusste:

Tatsächlich handelt es sich um sieben Sichtgeräte, die es dem Betrachter ermöglichen, die virtuell rekonstruierte Synagoge anzuschauen.Wer sich das Ganze nicht in Kaiserslautern direkt ansehen kann, der hat die Möglichkeit, sich auf Wikipedia zu informieren, wie die Synagoge früher einmal ausgesehen hat.

***

Stiftskirche

Die Stiftskirche ist eine protestantische Pfarrkirche in der Innenstadt und gilt mit zu den bedeutendsten gotischen Kirchen in der Pfalz.

 ***

St. Theresia _ innen

Die katholische Kirche St. Theresia im Uniwohngebiet ist sehr modern gestaltet. Wie Ihr sehen könnt, spielen Farbe und Licht eine große Rolle. Die Wände sind in blau und orange gehalten. Es gibt nur verhältnismässig kleine bunte Fenster, durch die die Kirche beleuchtet wird, auch, wenn es draußen bereits dämmert.

***

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kaiser Barbarossa liess vor fast 1000 Jahren in Kaiserslautern eine Kaiserpfalz erbauen. Bei den Stadtführungen kann man die Kaiserpfalz von ihrer Blüte bis zu ihrer Zerstörung, sowie Ausgrabungen des ehemaligen Wohngebäudes entdecken. Außerdem bietet sich die Möglichkeit einer Führung durch die unterirdischen Gänge. Der  Info-Container informiert alle Interessierten an der Ausgrabung über die Geschichte und die Aktivitäten auf dem Areal der Kaiserpfalz und des Casimirschlosses.

***

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich an der Heimatliebe-Blogger-Karte auf Teilzeitreisender.de