Schlagwort-Archive: PPP

Schlager lügen nicht

Punkt 2

Den gestrigen Abend habe ich auf einer Freilichtbühne verbracht. Dort wurden nicht etwa

Schattenspiele

 

gezeigt, sondern ein Stück in dem viel getanzt und gesungen wurde. Aber die Einstellung der Scheinwerfer hat dafür gesorgt, dass die Schauspieler gleich doppelte Schatten geworfen haben.

 


Gespielt wurde übrigens das Stück „Schlager lügen nicht“ und mitsingen war ausdrücklich erwünscht.

Einen Teil der Lieder, die gesungen wurden, könnt ihr bestimmt aus den Fotos heraus erahnen.

 


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Das bisschen Haushalt

Punkt 2

Das heutige PunktPunktPunkt ist die Frage nach eigenen Unzulänglichkeiten, denn wir sollen

Haufen / Stapel in der eigenen Wohnung

 

offen legen. Die Auswahl fällt mir da gar nicht schwer, denn wenn ich mich hier so umschaue, dann sehe ich Wäsche.

Haufen mit ungewaschener Wäsche, bereits sortiert und bereit für die Waschmaschine, Stapel mit gewaschener Wäsche, die ich ungebügelt verräumen kann, Haufen mit Socken, für die ich das Gegenstück finden muss und – mein ständiger Begleiter – Körbe mit Wäsche, die noch gebügelt werden müssten.

Bügeln gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber wenn ich das Bügeleisen vor den Fernseher stelle und dabei Filme oder Serien schauen kann, ist es ganz ok.

Bei den aktuellen Temperaturen allerdings schiebe ich es auch gerne mal länger vor mir her.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

All you need is love

Punkt 2

Im Laufe eines Tages gehen wir durch viele

Türen / Eingänge

 

Die meisten davon beachtet man wahrscheinlich gar nicht weiter, aber zu einer Tür, auf die ich regelmäßig zu gehe, schaue ich immer wieder gerne.

„Nur die Liebe zählt“ lautet der Schriftzug über der Ausgangstür unserer Kirche.

Diesen Blick habe ich vom Mittelgang aus auf das Ausgangsportal mit der Orgel und wie ihr vielleicht über die Dachkonstruktion schon sehen könnt, spielen Farben und Licht bei der Gestaltung der Kirche eine große Rolle.

An den Seiten sind viele kleine Fenster eingelassen, was, gerade wenn die Sonne hinein scheint, eine ganz besondere Atmosphäre hervor ruft.

Die Kirche wurde 2004 erbaut und ist von außen eher unscheinbar, weil sie in das Gemeindezentrum integriert wurde. Wenn man also die Kirche verlässt, steht man nicht etwa im Freien, sondern im Foyer des Zentrums. So modern, wie die Gestaltung der Kirche ist, so modern ist auch die Gemeinde selbst und deswegen fühle ich mich dort sehr wohl.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.


Fotos: Die Rechte für die oberen vier Bilder lieben bei mir, das letzte Foto wurde anlässlich der Kommunion einer meiner Töchter von einem anderen Elternteil aufgenommen und zur Verfügung gestellt.

Mit Blick auf die Mausefalle

Punkt 2

Meine treuen Leser wissen, dass ich meine Sommerurlaube über mehrere Jahre hinweg in Tirol verbracht habe und wie es in den Bergen so ist, da eben von hoch oben oft

nach unten geschaut

 

 

Am meisten fasziniert hat mich der Blick aus dem Starthäuschen der Streif.

Hier beginnt das bekannte Hahnenkammrennen mit dem steilsten Starthang im Skiweltcup. Die Fahrer blicken direkt auf die 26,6° Gefälle Richtung „Mausefalle“.


Sehr viel Überwindung hat mich mein Gang auf die Aussichtsplattform auf der Waidringer Steinplatte gekostet. Auf einer Höhe von 1.600 Meter befindet sie sich rund 70 Meter über dem Abgrund.

Sie hat die Form einer Fächerkoralle  und wie man auf dem Foto sehen kann, ist der Boden teilweise blickdicht, teilweise besteht sie aus Gitterrost und dann gibt es Stellen, die sind transparent.

Ich wollte dieses Foto unbedingt für einen Kollegen, der ein Fan von Aussichtsplattformen ist. Allerdings musste mich meine Mutter quasi an der Hand nehmen, weil ich so schlimme Höhenangst habe, dass mir üblicherweise schon schwindelig wird, wenn ich auf einen Stuhl steige. Und als ich dann endlich vorne angekommen war, habe ich mich am Geländer fest gekrampft und war weit davon entfernt, den Ausblick zu geniessen.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Aus der Pfalz in die Highlands

Punkt 2

Am Samstag habe ich darüber gegrübelt, wie ich ein Geburtstagsgeschenk für einen Schottland- und Whisky-Fan besser ins Szene setzen könnte. Einer plötzlichen Idee folgend, habe ich Google Maps geöffnet und angefangen, verschiedene Routen abzufragen und mir die Kilometerangaben zu notieren.

Endlich hatte ich auch ein Thema für das PPP in dieser Woche, dass mir bis dahin schon fast wie eine unlösbare Aufgabe aussah:

Einen spontanen Gedanken sofort aufschreiben und fotografieren

 

Ich hatte bereits ein Tablett gekauft, auf dem ich die Whiskyflaschen und eine Urlaubskasse platzieren wollte. Bei wikipedia habe ich mir verschiedene Destillerie-Standorte in Schottland herausgesucht und habe mir über Google angeschaut, wie die Hinweisschilder in Schottland aussehen.

Die Hinweisschilder sind dunkelgrün gehalten, oben stehen die Ortsnamen in gälischer Sprache, darunter in englisch. Genau so habe ich meine Ortsschilder dann kreiert und zusätzlich noch mit der Kilometerangabe zwischen Wohnort des Geburtstagskindes und dem Destillerie-Standort angegeben.

Diese kleinen Schildchen habe ich rund um das Tablet herum aufgeklebt.

Das fertige Geschenk könnt ihr euch demnächst im Zuge eines Blogartikels zum creadienstag hier bei mir anschauen.


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.

Stairway to hell

Punkt 2

In Kaiserslautern verlaufen die

Treppen

 

in die Hölle nicht nach unten, sondern steil nach oben in die Fußball-Hölle der Roten Teufel, hinauf zum Fritz-Walter-Stadion.

Wer sich entschieden hat, den Betze zu Fuß zu erklimmen, der hat rund 40 Höhenmeter und damit zahlreiche Stufen zu bewältigen. Oben auf dem Betzenberg thront das Stadion und ist von weither sichtbar, weshalb es zu den Wahrzeichen der Stadt gehört.

Das Stadion hatte bis in die 1990er Jahre hinein eine Besonderheit, die Zuschauer auf den unteren Rängen saßen praktisch direkt am Rasen, weil es keine Laufbahn gab. Das gab es außer in Kaiserslautern nur noch in vier weiteren Stadien, alle in NRW. Damals habe ich noch nicht in der Pfalz gelebt, aber ich habe schon viele Geschichten darüber gehört, dass beispielsweise einem Schiri nach einer Fehlentscheidung gerne mal eins mit dem Schirm übergezogen wurde, wenn er Richtung Kabine unterwegs war.

Wenn dann noch die Pyrotechnik ins Spiel kam, wird klar, warum es „Willkommen in der Hölle“ hieß und auch heute noch heißt. Mit diesem Video könnt ihr euch einen kleinen Einblick verschaffen:


Punkt Punkt Punkt ist eine Art Themen-Wunsch-Parade. Punkt Punkt Punkt steht für das Wort, das in der jeweiligen Woche in einem Foto umgesetzt werden soll. Alle Infos gibt es bei Sandra auf Always-Sunny.

Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.