Schlagwort-Archive: Stöckchen

Morgen gibt es die nächsten vier Fragen

4Fragen

Morgen gibt es die nächsten vier Fragen von Sandra, da wäre es wohl an der Zeit, endlich die Fragen von letzter Woche zu beantworten 🙂

  1. In welchem Bereich bist du ein wandelndes Lexikon? Oder anders ausgedrückt, wo macht dir so leicht niemand was vor?
    • Das ist in meinem Fall etwas, was mit meinem Job zu tun hat: alles rund um das Pfändungsschutzkonto
  2. Hast du ein Haustier, wenn ja, warum genau dieses? Wenn nein, warum nicht?
    • Nein, ich bin der Meinung, dass ich zu selten zu Hause bin, um mich ausreichend um ein Haustier kümmern zu können und vermutlich auch zu wollen, gerade was den Zeitaufwand für Pflege und Sauberkeit betrifft. 0
  3. Der Lenz ist da und erfreut uns mit wunderbaren Blumen und Blüten. Mit einem Strauß welcher Blume(n) mache ich dir die größte Freude?
    • Am meisten freue ich mich immer über Rosen mit Gerbera, aber auch mit Tulpen oder Narzissen kann man mir im Frühling eine Freude machen.
  4. Beschreibe deine Wohnung in fünfzehn Worten (Eigenschaften oder in Sätzen, das stelle ich dir frei).
  • ausreichend groß
  • bezahlbar
  • ruhiges Wohngebiet
  • gute Anbindung
  • Terrasse
  • tolle Nachbarin
  • sollte mal wieder renoviert werden

Sterne für Bücher – ja oder nein?

***

Ramona hat mich getagged und es geht – wie soll es anders sein 😀 – mal wieder um Bücher.

 
1.) Orientierst du dich beim Bücherkauf an Sternebewertungen?
Mittlerweile erwische ich mich dabei, wie ich in der Buchhandlung das Handy zücke und schaue, wieviele Sterne ein Buch hat, ja. Allerdings mache ich es nicht von den Sternen abhängig, ich schaue mir dann auch noch an, wieviele Beurteilungen ein Buch hat und lese auch noch über die Rezensionen.
Allerdings würde ich behaupten, dass ich mich viel mehr noch von den Rezensionen und Bewertungen befreundeter Blogger beeinflussen lasse.
 
2.) Hat dich eine Sternebewertung schon mal in die Irre geführt?
Ja, wenn ein Buch nur ein paar wenige Bewertungen hatte, ist das schon passiert.
 
3.) Wie bewertest DU?
mit 1-5 Sternen
 
4.) Bist du beim Bewerten ein neutraler Kritiker oder bewertest du subjektiv?
Meine Rezensionen sind immer subjektiv, schliesslich schreibe ich darüber, wie mir das Buch gefallen hat und entsprechend fallen auch die Bewertungen aus.
 
5.) Zeige ein Buch, das du mit 2 oder weniger Sternen bewertet hast, ein mittelmäßig bewertetes Buch und ein 5 Sterne Buch!
 
Der Architekt von Jonas Winner – Thriller ist das Buch, für das ich meine bisher schlechteste Bewertung abgegeben habe.
 
***
Ich bin nur noch hier, weil Du auf mir liegst von Käthe Lachmann – Frauenroman
Alles wird gut von Mario Arend – Unterhaltung
 
****
Ausgelöscht von Cody McFadyen – Thriller
In tiefster Dunkelheit von Debra Webb – Thriller
 
*****
Der Gott des Todes von Patrick Satters – Fantasy
Schwarzlicht von Horst Eckert – Jugendthriller
 
Hier geht das Stöckchen zu Ende und wer sich angesprochen fühlt, darf es gerne aufgreifen. Ich finde besonders die letzte Frage sehr interessant und bin gespannt auf Eure Antworten 🙂

Manchmal ist weniger einfach mehr

***

Ein guter Freund von mir hat mich und einen Kollegen von uns eingeladen, aus diesem Anlass hat er uns die gleiche SMS geschickt, unsere Kollege hat mit „Ok“ geantwortet und ich mit knapp 300 Zeichen. Darüber hat er sich köstlich amüsiert. Nur wenige Wochen später konnte ich bei Facebook folgendes lesen:

Frauen schreiben Männer eine SMS, investieren viel Herzblut und Schöpferkraft und bekommen dann als Antwort ein äußerst kreatives: „OK“.

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass ich mit meinem Problem nicht alleine bin 😀

Fast zur gleichen Zeit hat Marc in seinen Lesenswerten Links über einen Artikel von Jasmina berichtet, der den Titel Frauen, WhatsApp, Enigma und fiese Spielchen trägt. Sollte Euch das noch nicht neugierig gemacht haben, dann schafft es vielleicht das Zitat Chatten ist quasi wie Vögeln 😉

Aber ich schweife ab, Manchmal ist weniger einfach mehr, Grund genug bei einem Stöckchen mitzumachen, das Antworte mit einem Wort – Stöcken, das ich bei Mestra Yllana entdeckt habe. Die Fragen habe ich am späten Abend des 21. Oktober beantwortet, nur um Irritationen zu vermeiden 😀

1. Wo ist Dein Handy? Ladegerät
2. Dein Partner? Bett
3. Deine Haare? schokobraun
4. Deine Mama? weltbeste
5. Dein Papa? schuften
6. Dein Lieblingsgegenstand? Handy
7. Dein Traum von letzter Nacht? Amnesie
8. Dein Lieblingsgetränk? Mineralwasser
9. Dein Traumauto? blaubeerfarben
10. Der Raum in dem Du dich befindest? Wohnzimmer
11. Dein Ex? abgehakt
12. Deine Angst? Höhe
13. Was möchtest Du in 10 Jahren sein? 49
14. Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? Verwandte
15. Was bist Du nicht? zurückhaltend
16. Das letzte was Du getan hast? fernsehen
17. Was trägst Du? Jogginghose
18. Dein Lieblingsbuch? Hundertjährige
19. Das letzte was Du gegessen hast? Gurkensalat
20. Dein Leben? unspektakulär
21. Deine Stimmung? mittelprächtig
22. Deine Freunde? megazuverlässig
23. Woran denkst Du gerade?  Freunde
24. Was machst Du gerade?  fernsehen
25. Dein Sommer? jahrhundertmässig
26. Was läuft in Deinem TV? CSI
27. Wann hast Du das letzte Mal gelacht? Freitag
28. Das letzte Mal geweint? Friedhof
29. Schule? diplomiert
30. Was hörst Du gerade? Hörbuch
31. Liebste Wochenendbeschäftigung? lesen
32. Traumjob? ja
33. Dein Computer? selten
34. Außerhalb Deines Fensters? dunkel
35. Bier? Weizenradler
36. Mexikanisches Essen? Papasote 
37. Winter? Skifahren
38. Religion? katholisch
39. Urlaub? Tirol
40. Auf Deinem Bett? Bettwäsche
41. Liebe? wichtig

100 Dinge, an denen Du erkennst, dass Du zu viel liest

Zwischenzeitlich habe ich dieses Stöckchen schon bei sehr vielen Bloggern entdeckt, aber erstmals darüber gestolpert bin ich bei Mel. Da will ich doch gleich mal schauen, wie  viele Antworten bei mir passen:

    1. Du hast mehr Bücher als Schuhe. – Selbstverständlich.
    2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per “Du”. – Ich bestelle online 😉
    3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert. – Nein, Neuerscheinungen kauf ich mir selten sofort.
    4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich. – Fest im Kalender, aber kein Nationalfeiertag.
    5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss, ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman.  – Die Schule habe ich schon lange hinter mir.
    6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen. – Gut, aber sicher nicht besser 
    7. Deine Kinder hören oft die Worte “Ich lese gerade, also lasst mich!!!” – Ja, so ähnlich, eher „Ich kann grad nicht, ich will nur noch schnell das Kapitel fertig lesen“.
    8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst. – Die Gedanken seltener als die Nase 😀
    9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: “Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…” – Ja, ist mir erst letzte Woche im Thalia wieder passiert 😀
    10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. – Nein, denn gerade beim SuB habe ich den Überblick verloren.
    11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, währst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich! – Nee, dann besuch ich lieber Amazon.
    12. Namen merkst du dir so: “Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz”, “Harry, wie Harry Potter.” oder “Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.” – Jein. Wenn ich Gideon höre, asoziere ich den Namen mit der Edelsteintrilogie, also eher anders herum.
    13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt.
    14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein “Das habe ich irgendwo gelesen”, obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
    15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?! – Ja, die Bücher nehmen viel Platz weg.
    16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen. – So ist es, die Bücher meines SuBs stapeln sich tatsächlich gerade bis unter die Decke.
    17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband; … – Ja, ich wurde auch schon schief angeschaut, weil ich im Fitness-Studio mit Buch in der Hand auf dem Ergometer saß, hey, die Zeit geht so viel schneller rum.
    18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; … – Vor allem mitten in der Nacht.
    19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und fertig! – Das wäre gut möglich.
    20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
    21. Du hast immer mindestens ein Buch neben dem Kopfkissen. – Mindestens.
    22. Deine Eltern/ Dein Partner murren ständig: “Mach das Licht aus und Schlaf endlich.” und du ignorierst es. – So ähnlich, aber ja.
    23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche. – auch gerne mehrere! Fast immer, ja.
    24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: “Ein Buch!” – Meistens sage ich noch dazu, welches 😀
    25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast. – Auch das.
    26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
    27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig. – Nein, weil ich genau die nicht lese.
    28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen. – Siehe 27.
    29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: “Lesen”. Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben! – Mittlerweile auch Laufen, aber da ist dann meist ein Hörbuch im Ohr 😉
    30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. – Ich frag mich, woher diese Liste soviel über mich weiss 😉
    31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst – und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt. – Das hat sie zumindest immer gefragt, als ich noch zuhause gewohnt habe 😀
    32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopft. – wie gesagt, bis zur Decke 😀
    33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden. – Außer mir würde die aber vermutlich keiner auf Anhieb finden.
    34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre. – Thriller, Krimi, Jugendbücher, Chick-Lit, Fantasy – kommt hin 😉
    35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten. – außer Horror
    36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch. – oft
    37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen. – ja, würde ich gerne, allerdings zweifle ich an meinen Schreibqualitäten
    38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins. –  das kann auf jeden Fall passieren
    39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert. – aber sowas von
    40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen. – welche Frau kann das nicht?
    41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
    42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen. – so siehts aus
    43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat. – kaufen nicht unbedingt, manchmal sind es auch Rezi-Exemplare, aber drei pro Monat haut hin
    44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch – eine Woche? wohl eher eine Nacht 😀
    45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge. – Nein, zwischendurch muss ich auch noch die Kinder ernähren 😉
    46. Wenn du Wörter hörst wie “das Einzigste” und “zwei Fensters” bekommst du Schüttelfrost. – ja, das ist mir ein Graus
    47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von “backen” “buk” lautet. – wissen ja, aber ich verwende das Wort so ungern
    48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden. – und wenn es mal nicht klappt, hilft das www
    49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären. – durchaus möglich 😀
    50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen. – fast immer
    51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit. – ich lese selten, was auf der Bestsellerliste steht
    52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst. – natürlich, sonst wäre der SuB nicht so hoch
    53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht. – sehr sehr oft, ja
    54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf – falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast. – mein eBook-Reader könnte ein Lied davon singen
    55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books. – ja, ich bevorzuge nach wie vor echte Bücher
    56. Du besitzt trotzdem ein E-Book – da sieht man den SuB nicht so deutlich
    57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest. – eine Liste nicht, aber den Gedanken hatte ich schon hin und wieder
    58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
    59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe – du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen. – die hab ich gelesen, aber bei Teil 3 hatte ich einen Durchhänger
    60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: “Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen.” – solche Bekannte habe ich tatsächlich auch 🙁
    61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren. – Jedem Buch sein Lesezeichen
    62. Du kannst nächtelang durchlesen. – ja, kann ich, erst letzte Woche wieder bis morgens um vier
    63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt. – in der Nähe des Bettes, ja
    64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.- einige, die liegen bei meinen Eltern auf dem Dachboden
    65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche. – das ist das tolle an echten Büchern
    66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag. – den Gedanken habe ich hin und wieder
    67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal. – siehe Nr. 2
    68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint. – logisch
    69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben. – auch das
    70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd. – nicht grundsätzlich, aber es kann schon vorkommen
    71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust. – siehe Nr. 68
    72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, … -natürlich
    73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor. – klar
    74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, dass nicht auf dich zutrifft. – noch mehr als vorher
    75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden. – das wäre klasse
    76. Wenn du am Bahnhof “Kings Cross” in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt. – würde ich tun, ja
    77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen – denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient. – das kommt auf den Menschen an 😀
    78. Es gibt mindestens ein Buch, dass du abgrundtief hasst. – ja, diese Bücher gibt es auch
    79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen. – und schreiben, und Blockflötespielen 😀
    80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, … – wenn kein echtes zur Hand ist, dann ja
    81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit “Gefällt mir” markiert. – zwei ist stark untertrieben
    82. Dein Motto: “Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!” – zumindest versuche ich es, das trifft allerdings auch auf das Essen zu
    83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest. – nein, ich kann mich mit dem Lesen englicher Bücher nicht anfreunden
    84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden. – das kann vorkommen
    85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen. – ja, besonders eine Arbeitskollegin
    86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch. – schon immer
    87. Für dich gibt es das nicht: “Keine Zeit zum Lesen” – nein, die Zeit nehme ich mir
    88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung. – wenn sie schon länger auf der Wunschliste standen, durchaus
    89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren. – es gibt Autoren die können Landschaften wunderbar „rüberbringen“
    90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen. – einige wenige, ja
    91. Du kannst ein paar Brocken elbisch. – nicht mehr
    92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
    93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas. – das bilde ich mir zumindest ein
    94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim gehen/lesen irgendwo gegen gelaufen …) – geschnitten auf jeden Fall
    95. Du brauchst keinen Jogakurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben. – ich sag nur Rückenschmerzen
    96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen. – keine Bücher ist für mich ein Unding
    97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern. – ständig ist übertrieben, aber ja, das passiert
    98. Bücher sind dein Statussymbol. – sonst habe ich keines 😀
    99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
    100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein – du bist stolz darauf!

Oh weh, da ist eine Menge zusammen gekommen, vor allem, wenn man von unten  zu zählen beginnt 😉

Stöckchen von Kerstin und Sandra

Kerstin bin ich schon seit einer Ewigkeit eine Reaktion auf den Stöckechenwurf schuldig 😉

1) Welches war bisher für Dich das beste Buch des Jahres?
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

2) Welches war bisher für Dich das schlechteste Buch des Jahres?
Wenn ich mal groß bin: Das Lebensabschnittsbuch für die Generation Umhängetasche von Martin Reichert

3) Welches Buch ist Deiner Meinung nach völlig überbewertet?
Shades of Grey

4) Ebook oder gedrucktes Buch?
derzeit beides, aktuell gedruckt, aber wenn es in den Urlaub geht, mit Sicherheit eher ebook

5) Von welchem Autor wirst Du nie wieder ein Buch lesen und warum?
vermutlich die Serie von Douglas Preston and Lincoln Child

6) Ein Buch, das alle toll finden – nur Du nicht…
Bretonische Verhältnisse

7) Welches war das erste Buch, das Du Dir selbst gekauft hast?
Das weiss ich nicht mehr, ich tippe auf TKKG oder Die drei Fragezeichen, möglicherweise auch ein Buch von Enid Blyton.

8) Wie sortierst Du Deine Bücher?
momentan nach Erscheinigungsdatum

9) Nimmst Du gern an Leserunden teil? Wenn ja wie und wo?
bei Lovelybooks

10) Welches Buch liest Du gerade?
Schweig still, süsser Mund

11) Welches Buch wirst Du als nächstes lesen?
eines von Kerstin Gier


Gestern kam dann noch ein Stöckchen von Sandra:

1. Zu welcher Tageszeit würdest du am liebsten lesen, wenn du keinerlei zeitliche Einschränkungen hättest?
nachts

2. Wer hat dich am besten an das Lesen herangeführt (durch Vorlesen, animieren usw.)?
niemand

3. Du hast ein Ticket, mit dem du an einen Ort in einem deiner Lieblingsbücher reisen kannst, wohin gehst du?
Schweden

4. Nenne mir ein Buch, das du am liebsten nach den ersten 20 Seiten schon in die Ecke geworfen hättest, was dich jedoch später noch positiv überrascht hat?
da fällt mir momentan keines ein

5. Nenne mir ein Buch, das du am liebsten nach den ersten 20 Seiten schon in die Ecke geworfen hättest, und es später auch getan hast?
siehe Nr. 2 bei Kerstins Tag

6. Wer ist dein absoluter Lieblingsermittler? (Buch oder Film spielt hier keine Rolle).
Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff

7. Was war deine schönste Liebesgeschichte, die du je gelesen oder gesehen hast?
Ausser Dirty Dancing und Pretty Woman? 😀 Das Haus am See – Keanu Reeves <3

8. Welcher Autor beherrscht deine ganz persönliche Bibliothek?
was für eine Frage, Christoph Marzi natürlich

9. Über welche Romanfigur hast du am lautesten gelacht?
Allan Karlsson

10. Was war (ist) das Lieblingsbuch deiner Großeltern? Ich bin gespannt, ob du das beantworten kannst.
ein Lieblingsbuch kenne ich nicht, aber ich weiss, dass meine Oma sehr viel von Rainer Maria Rilke und von Hedwig Courth-Mahler gelesen hat

11. Welches Buch steht an Position 11 von rechts deines Bücherregals?
Böser Wolf von Nele Neuhaus


Ich hoffe, Ihr beiden seid mir nicht böse, aber Ihr wisst, mir fehlt Zeit und deswegen würde ich mich auch sehr schwer damit tun, mir neue Fragen auszudenken, deswegen tagge ich auch niemanden, aber wer mag, darf die Fragen natürlich gerne beantworten.

Mein Wochenrückblick #02

Am Freitagabend ist das Dschungelcamp angelaufen und wer mich kennt, weiß, dass ich bisher jede Staffel verfolgt habe. Natürlich war ich gespannt, wie sich Daniel Hartwich schlagen wird, denn für mich war klar, dass  Dirk Bach fehlen würde. Da ich Daniel Hartwich aber auch gern sehe – im Gegensatz zu einigen anderen, wie z.B. Marc 😉 – war ich guter Dinge, denn ich war davon überzeugt, dass RTL nicht vor hat, Dirk Bach „zu ersetzen“, das wäre nicht gut gegangen. Ich finde, RTL hat das super gelöst und Daniel Hartwich hat sich als neuer Moderator sehr gut eingeführt. Eine Kritik, die ich zu 99% übernehmen würde, findet Ihr bei Quotenmeter.

***

Auch diese Woche habe ich nochmals Gewinne aus Adventskalendern erhalten:

P1140113

von Argon

P1140125

von Rossmann

Flash (2)

und bei Solitary´s Bücherecke habe ich sogar zweimal gewonnen  🙂

Meinen SuB habe ich erhöht um ein Buch von meiner Wunschliste, dass ich gegen ein anderes Buch eintauschen konnte, sowie um ein Buch, das ich für Blogg Dein Buch lesen darf.

Flash

Flash (3)

***