Die Coolen Blogbeiträge – Ostern Last Minute

Blumenstrauß

Vergangene Woche konntet ihr bei Sabienes Die Coolen Blogbeiträge zum Osterbrunch finden. Auch ich bin natürlich ganz auf Ostern eingestellt und habe einige Last Minute Tipps für euch.

Bei meinen letzten Coolen Blogbeiträgen hatte ich euch einen Beitrag von Leni von Familienjahr gezeigt. Als ich ihren Blog besucht habe, ist mir auch noch ein Beitrag zum Thema Frühlingshafte Dinge mit Kindern filzen zwischen die Tasten gekommen und auch den möchte ich euch nicht vorenthalten.

Auch Claudia von Honey – Love and Like hat sich an Osterbasteleien betätigt und zeigt Osterhasen-Dosen als Geschenkidee.

Conny von Pink Anemone bezeichnet sich selbst als wollsüchtig. Für ihre gehäkelten Osterkörbchen im Vintage-Stil hat sie eine Anleitung für euch veröffentlicht.

P1080326a

Ihr habt es nicht so mit Wolle? Vor vier Jahren bin ich bei Ela auf eine Anleitung für Osterkörbchen aus Papier gestoßen. Elas Blog gibts leider nicht mehr, aber ich habe darüber gebloggt. Diese Körbchen sind ganz einfach zu basteln und das ist der Grund, warum ich meinen eigenen Beitrag hierzu verlinke, obwohl er schon ein paar Jahre alt ist.

Nochmal Osterkörbchen, diesmal gebacken. Von Anika vom Lavendelblog. Die sind großartig geworden, das müsst ihr euch einfach ansehen.

Zu Weihnachten hatte ich euch einen Beitrag von ZigZagFood gezeigt: Gebrannte Mandeln im Rentiertöpfchen. Patrizia hat jetzt ein Upcycling vorgenommen und aus den Rentieren wurden Osterhasen. Seht selbst.


Hier habe ich einen Strich gezogen, denn was nun kommt, hat nichts mit Ostern zu tun. Aber es ist ein Blogartikel, der mir am Herzen liegt, weswegen ich ihn mit euch teilen möchte. Sandra von Piglet and her books hat einen sehr persönlichen Artikel erfasst, dem sie den Titel Walking in my shoes gegeben hat.

Schon mein Blogtitel ist mir direkt ein Zitat von Franie Leopold aus Mein Herz ist eine Mosaik eingefallen:

Zieh meine Schuhe an. Gehe den Weg, den ich gegangen bin. Laufe einmal durch die Hölle und zurück


Das war es schon wieder von mir. Kommende Woche zeigt euch Sabienes, welche Coolen Blogbeiträge sie wieder entdeckt hat.

Frohe Ostern <3

Freundealarm in Berlin

Freundealarm Freundebuch

Das Freundealarm-Buch war in Berlin bei Frau Tonari. Tonari ist japanisch und bedeutet Nachbarin. Japanisch? Aus gutem Grund. Frau Tonari hat 2008 für mehrere Monate eine japanische Gastschülerin bei sich aufgenommen und von ihren Erlebnissen berichtet. Die Gasttochter ging, der Blog blieb.


Wenn ich mich recht erinnere, haben Frau Tonari und ich uns vor Jahren virtuell über Frau Waldspecht kennengelernt. 2015 ( ist das wirklich schon so lange her?) haben Frau Tonari und ich uns auch persönlich kennengelernt und zwar auf einem kleinen privaten Bloggertreffen in Berlin. ♥️

Weltzeituhr (1)

Ich lege euch nicht nur den Blog, sondern auch den Instagram-Account ans Herz, auf dem ich besonders gerne stöbere, wenn die Familie Tonari auf Reisen ist. Wenn ihr euch die Bücher auf dem obigen Foto anschaut, könnt ihr Reiseführer für alle Herren Länder entdecken, ein kleiner Vorgeschmack für das, was euch auf Instagram erwartet ;) Vielen Dank für das Foto, liebe Frau Tonari.

Freundealarm ist eine Aktion zum 10. Bloggeburtstag von Daggis Welt. Alle Beiträge dazu findet ihr hier und auf der Freundealarm-Unterseite könnt ihr die Reise des Buches verfolgen.

[Gewinnspiel] Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube von Alessia Gazzola

Buchverlosung

Mein Bücherregal platzt aus allen Nähten, was mich dazu zwingt, einige Bücher auszusortieren. Und wo wären die Bücher besser aufgehoben, als bei euch? Deshalb werde ich in den nächsten Wochen einige Bücher verlosen.

Wir starten mit „Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube“ von Alessia Gazzola. Es handelt sich um ein unverkäufliches Leseexemplar.


Emma de Tessent ist 30 Jahre alt, hat einen Masterabschluss und ist dennoch die ewige Praktikantin bei Fairmont, einer Filmproduktion in Rom. Anstatt des erhofften unbefristeten Anstellungsvertrages fällt sie den Einsparungen ihres Arbeitgebers zum Opfer. Nachdem sie sich bei der Konkurrenzfirma Waldau beworben hat und von Filmproduzent Scalzi kaltschnäuzig abserviert wurde, ist Emma nicht bereit, sich vom Leben in die Knie zwingen zu lassen, sie nimmt einen Aushilfsjob als Näherin in einer Kinderboutique an und blickt nach vorne …

Der Roman würde ich nicht als ausgesprochen tiefgründig bezeichnen, aber er ist auch nicht oberflächlich sondern hat die richtige Mischung aus Ernsthaftigkeit und Lockerheit.


Teilnahmebedingungen:

  • Durch einen Kommentar unter diesem Blogartikel nehmt ihr an der Verlosung teil.
  • Ich freue mich, wenn ihr den Beitrag teilt. Das ist keine Pflicht, wird aber natürlich gerne gesehen.
  • Die Teilnahme ist bis zum 20. April 2019 um 23.59 Uhr möglich.
  • Das Gewinnspiel läuft zeitgleich auch bei Instagram und auf Facebook. Unter allen die bei Facebook, Instagram oder auf meinem Blog kommentieren, wird ein Gewinner ausgelost.
  • Natürlich dürft ihr euch mehrere Gewinnchancen sichern, indem ihr nicht nur hier, sondern auch auf Instagram oder auf Facebook teilnehmt.
  • Bitte beachtet, dass ich für den Versand keine Haftung übernehme und der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

Viel Glück! 🍀

#BloggertischKaiserslautern

BloggertischKaiserslautern

Ich freue mich sehr darüber, gemeinsam mit anderen Bloggern aus der Region bei Thalia in Kaiserslautern einen Büchertisch präsentieren zu dürfen. Zusammen gestalten wir den #BloggertischKaiserslautern. Nachdem ich mich für Freitag Nachmittag angekündigt hatte, wurde ich über die Instastories angekündigt und begrüßt, für alle, die es verpasst haben, hier eines der vielen Fotos:

#BloggertischKaiserslautern

Ich darf derzeit drei Bücher empfehlen und habe zunächst zwischen Romance und Spannung geschwankt. Entschieden habe ich mich schlussendlich für die folgende Thriller:

Bloggertisch Thalia Kaiserslautern

Womit ich nicht gerechnet hatte ist, dass Thalia auch Selfpublisher auslegen würde, doch das ist tatsächlich der Fall und das finde ich richtig klasse.

Der Tisch soll längere Zeit stehen bleiben und wir haben die Möglichkeit, die bisherigen Bücher gegen neue Bücher auszutauschen. Diese Möglichkeit möchte ich gerne nutzen und habe auch schon eine Idee, welchen Selfpublisher ich vorstellen werde. Ihr dürft gespannt sein.

Mia Leoni im Interview

Mia Leoni

Vor rund einem Jahr habe ich mein erstes Buch von Mia Leoni mit dem Titel Africa in love – Honeymoon mit Hindernissen gelesen. Die Autorin thematisiert dabei die Geschehnisse auf einer Rundreise und da sie diese Reise selbst unternommen hat, schafft sie es problemlos, dem Leser sehr lebendige Bilder in den Kopf zu zaubern und Lust auf Südafrika zu machen.

Auf der Book Boyfriend Convention in Trier durfte ich Mia Leoni persönlich kennenlernen und interviewen.

  • Wer liest als erstes Deine Manuskripte?

Die erste, die Mias Manuskripte zu Gesicht bekommt, ist ihre Lektorin.

  • Was denkst Du über Meet & Greets, Buchmessen, Treffen mit Lesern?

Mia freut sich auf Begegnungen mit Kollegen und Lesern und vergleicht sie mit Klassentreffen, u.a. weil man oftmals schon bekannte Menschen trifft.

  • Wie gehst Du mit negativen Rezensionen um?

Mia erzählt, dass sie von ihrer ersten 1-Stern-Bewertung getroffen war, dass sie es aber geschafft hat, sich in der Zwischenzeit ein etwas dickeres Fell zuzulegen. Sie liest alle Bewertungen, auch, um daraus zu lernen.

  • Was hat es mit Deinem Pseudonym auf sich?

Als Mia schwanger war, konnten sie und ihr Mann sich zunächst auf keinen Mädchennamen einigen. Ihr gemeinsamer Kompromiss war der Name Mia. Nachdem sie sich dann aber doch für einen anderen Namen entschieden haben, hat sie Mia als Vornamen für ihr Pseudonym gewählt. Leoni steht für den Löwen.

  • Was würdest Du tun, wenn Du unterwegs jemandem begegnest, der gerade Dein Buch liest?

Wie auch Aurelia Velten würde Mia ihre Leser unterwegs nicht ansprechen, sondern sich einfach nur darüber freuen.

  • Gehörst Du einer Autorengemeinschaft an?

Mia gehört dem Autorensofa an, einer Gruppe von Autorin, die gemeinsam ein wenig Werbung betreibt, Werbeflächen auf Internetseiten nutzt und gemeinsame Aktionen an Buchmessen plant. Das hat aus Marketingsicht Vorteile, aber den größeren Mehrwert sieht sie im Austausch mit den Kollegen und die Hilfestellungen, die ihr dort geboten werden.

Liebe Mia, vielen Dank für das Interview und dass Du mir einen Blick „hinter die Kulissen“ gewährt hast, sowohl was die Namensfindung für eure Tochter, als auch deinen erlernten Beruf betrifft.

Danke, dass Du Dir die Zeit für mich genommen hast, es hat mich sehr gefreut, Dich persönlich kennenzulernen.

[Gewinnspiel] Love Nest – Alice- Die Campbells 2 von Katrin Emilia Buck

Katrin Emilia Buck hat gerade ihr neues Buch Love Nest, die Geschichte von Alice aus der Campbell-Reihe, veröffentlicht und ich darf nun ein signiertes Taschenbuch + Lesezeichen verlosen.

  • Durch einen Kommentar unter diesem Blogartikel nehmt ihr an der Verlosung teil.
  • Ich freue mich, wenn ihr den Beitrag teilt. Das ist keine Pflicht, wird aber natürlich gerne gesehen.
  • Die Teilnahme ist bis zum 13.04.2019 um 23.59 Uhr möglich.
  • Das Gewinnspiel läuft zeitgleich auch bei Instagram und auf Facebook. Unter allen die bei Facebook, Instagram oder auf meinem Blog kommentieren, wird ein Gewinner ausgelost.
  • Natürlich dürft ihr euch mehrere Gewinnchancen sichern, indem ihr nicht nur hier, sondern auch auf Instagram oder auf Facebook teilnehmt.
  • Der Gewinn wird von der Autorin direkt verschickt. Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich im Gewinnfall eure Adresse erfrage und an sie weiterleite.

Viel Glück! 🍀


Klappentext:

Er ist ein Traum von einem Mann und er glaubt, da angekommen zu sein, wo andere erst hinwollen. Eine Illusion!

Sie hat mit allem gerechnet, aber nicht mit der Liebe. Ausgerechnet jetzt – ausgerechnet hier …

Mit zweiunddreißig wähnt sich Ryan am Ziel seiner Träume. Er kann nicht nur ein Haus am Strand sein Eigen nennen, sondern steht auch kurz davor, die Reederei seiner Familie zu übernehmen. Der Diamantring für seine Freundin ist bereits gekauft, als von heute auf morgen sein privates Glück zerplatzt.
Alice glaubt, die Liebe in ihrer Heimat London zu finden. Bei über zehn Millionen Einwohnern müsste das doch ein Klacks sein. Nie hätte sie gedacht, dass sie ausgerechnet im Urlaub fern der Heimat auf ihren Traummann trifft.
Doch leider fangen die Probleme jetzt erst richtig an, denn keiner der beiden frisch Verliebten hat einen Umzug um die halbe Welt im Lebensprogramm. Was nun?

Love Nest – Alice ist der zweite Band der Campbell-Reihe von Katrin E. Buck. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.


Vielen Dank an Katrin Emilia Buck, die dieses Gewinnspiel unterstützt.


Gewinnspiel Kathrin E. Buck