Daggis Buch-Challenge – Juni und Juli 2018

Lange hat es gedauert, aber nun gibt es endlich wieder einmal eine Auswertung und zwar vom Juni und Juli. Den August und September möchte ich direkt in einigen Tagen anschliessen, so dass wir mal wieder auf einem aktuelleren Stand sein werden.

Stand: 31. Juli 2018

  • Am 31. Juli 2018 hatten sich insgesamt 42 Teilnehmer zur Challenge eingetragen, allerdings bestehen einige Blogs nicht mehr und Ela nimmt doppelt teil, einmal mit Büchern und einmal mit Hörbüchern.
  • Im Juni und Juli wurden 65 Rezensionen von 21 Teilnehmern gemeldet davon alleine 26 von Christine. Insgesamt stehen wir nun bei 650 Rezensionen von 34 Teilnehmern.
  • Die meisten Aufgaben haben bislang Angi (46), Christine (42) und Aglaya (41) erledigt. 
  • Die Selfpublisher-Queen der Monate Juni und Juli ist Michelle Raven, von der insgesamt drei Bücher gelesen wurden (Daggi und Christine), zwei davon unter dem Pseudonym Hailey R. Cross. Pink Anemone hat zwei Mal zu Chris King, Christine zwei Mal zu Jennifer Wolf und Doreen zwei Mal zu Iny Lorentz gegriffen, Emma Donoghue wurde von Pink Anemone und Ela gelesen.
  • Was waren denn nun nach insgesamt sieben Monaten die meistgelesenen Autoren und Bücher? Ich habe festgestellt, dass die meistgelesenen Autoren bisher überwiegen eine „Fan-Sache“ sind, denn viele der meistgelesenen Autoren wurden ausschließlich von einem Teilnehmer gelesen. Bei Catherine Bybee (5x) Daggi, Inka Loreen Minden (5x) von Yvonne vom Buchbahnhof, James Patterson (5x) von Sarah. Auch Jennifer Wolf wurde fünf mal gelesen, aber von unterschiedlichen Teilnehmern: Christine (3x), Chrissy und Sally und auch Klaus-Peter Wolf ist fünf Mal dabei: Aglaya und Thea je 2x, Chrissy 1x.
  • Das meistgelesene Buch ist undverändert „Woman in Cabin 10“ für das sich Aglaya, Ela und Thea entschieden haben.  
  • Blanvalet (u.a. BuchBria), Droemer Knaur (Diary of a Booklover), Heyne (KerstinLinda und Sandra).
  • Außerdem wurden wieder 14 Selfpublisher eingetragen, u.a. von Suhani und Stefanie
  • Die beliebtesten Aufgaben im Juni und Juli sind die Nr. 2 Buch mit einem überwiegend rosa oder roten Cover/ Nr. 7 Buch, das verfilmt wurde, gerade verfilmt wird oder für das eine Verfilmung geplant ist und Nr. 35 Buch von einem Autoren, der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt (u.a. Sabienes).

>> Hier findet ihr die im Juni und Juli 2018 eingereichten Rezensionen.

Gekittete Herzen halten besser von Aurelia Velten


Kurzfazit

Die Geschichte hat einige tiefgründige Momente, ist mit viel Gefühl und ausreichend Romantik versehen und hat mir ein zauberhaftes Weihnachtsfeeling beschert.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Handwerker Davide Rossi war 10 Jahre lang mit seiner Jugendliebe Lesley verheiratet, als sie ihn verlässt, für ihn völlig unverständlich, hat er doch immer alles für sie getan. Ausgerechnet jetzt steht Marc, der Freund seiner Schwester Ella vor der Tür und bittet ihn, zusammen mit Ellas bester Freundin London eine Überraschungsparty zu Weihnachten für Ella zu organisieren.

London Clark ist 28 Jahre alt und seit dem College mit Ella befreundet. Sie stammt aus reichem Haus und arbeitet im Familienunternehmen. Ihren Eltern kann sie nie etwas recht machen, gerade deswegen fühlt sie sich bei der Familie Rossi so wohl und ist nicht nur bei Ella und Marc, sondern auch bei Ellas Eltern immer willkommen.

Davide und London kennen sich, seit London die ersten Semesterferien bei den Rossis verbracht hat und genau so lange hat sie Gefühle für ihn, die sie sich aber immer verboten hat, weil Davide damals schon mit Lesley zusammen war. Während sie beruflich eine erfolgreiche Geschäftsfrau ist, verschlägt es ihr bei Davide stets die Sprache. Davide hingegen denkt seit ihrer ersten Begegnung, dass London, die Tochter aus reichem Hause, sich für etwas Besseres hält.

Nicht die besten Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit.


Meine Gedanken zum Buch

Aurelia Velten schreibt eine Reihe, die von der Basketball-Mannschaft der Boston Berserks handelt. Ich kannte die Reihe bisher nur vom Hören-Sagen, weiß aber, dass die Geschichte von Ella und Marc Thema in Band 7 war und „Gekittete Herzen“ heißt. „Gekittet Herzen halten besser“ gehört nicht direkt zu dieser Reihe sondern ist als Boston Berserks-Story gekennzeichnet und spielt im Umfeld des Teams. Auch ohne die Reihe zu kennen, bin ich sehr gut mit diesem Roman, der in sich abgeschlossen ist, klar gekommen.

Die Autorin versteht es, mit ihren Worten zu berühren. Das habe ich besonders dann festgestellt, wenn London verletzt wurde. Das waren Momente, in denen sich alles in mir zusammengezogen hat und ich konnte ihr Leid förmlich spüren.

Jeder Streit wäre ihr lieber, weil er zeigte. dass man seinem Gegenüber genug bedeutete, um denjenigen aufzuregen; dass man es wert ware.

Die Geschichte hat einige tiefgründige Momente, ist mit viel Gefühl und ausreichend Romantik versehen und hat mir ein zauberhaftes Weihnachtsfeeling beschert.


Eckdaten

Gekittete Herzen halten besser
von Aurelia Velten
erschienen am 18. November 2018
Hippomonte Publishing
262 Seiten


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Weihnachtskugeln, Tannenzweige, Weihnachtsessen, Plätzchenduft, Weihnachtsherz, was willst Du mehr?

Weihnachtsfaktor: hoch


Challenges

 

-> USA


-> Massachusetts

Küsse zum Frühstück von Catherine Bybee

Von C. Bybee bisher gelesen


Kurzfazit

Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Handlung langatmig wird. Aber es war einfach nicht der gewohnt gefühlvolle Liebesroman, den ich mir erhofft habe.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Lori Cumberland ist die Haus- und Hofanwältin der Agentur Alliance, die sich darauf spezialisiert hat, einem gut situierten Klientel Ehepartner auf Zeit zu verschaffen. Lori begleitet die frisch Geschiedenen nach Ablauf dieser Ehe auf Zeit zurück ins normale Leben. Als sie sich um drei Frauen gleichzeitig kümmern muss, beschließt sie, mit ihren Klientinnen auf Kreuzfahrt zu gehen, um die Frauen von ihren Problemen abzulenken. Da sie selbst bereits einmal geschieden ist, ist sie einem kleinen Abenteuer zwar nicht abgeneigt, eine feste Beziehung steht aber nicht auf ihrem weiteren Lebensplan.

Reed Barlow ist Privatdetektiv und „zufällig“ auch auf dem Kreuzfahrtschiff. Dass es zwischen ihm und Lori knistert, kann er zwar nicht bestreiten, aber eine feste Beziehung kommt auch für ihn nicht in Frage, weswegen er eigentlich auf Abstand gehen müsste. Als aber Lori in Gefahr gerät, kann er nicht einfach wegsehen…


Meine Gedanken zum Buch

„Küsse zum Frühstück“ ist der Auftakt der neuen „Diesmal für immer“-Reihe von Catherine Bybee. Mit dabei ist auch wieder das Team der Agentur Alliance, die die treuen Leser von Catherine Bybee bereits aus der „Eine Braut für jeden Tag“-Reihe kennen.

Catherine Bybee gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und da ich viele ihre Bücher bereits kenne, sind meine Ansprüche entsprechend hoch. Leider konnte sie diese mit „Küsse zum Frühstück“ nicht erfüllen. Nicht nur, dass die Emotionen mich nicht wirklich erreicht haben, es war sogar so, dass mich der Spannungsanteil der Geschichte mehr fesseln konnte, als die Romanze an sich.

Das war dann aber auch der Grund, warum mich der Roman dennoch in den Bann ziehen konnte. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Handlung langatmig wird. Aber es war einfach nicht der gefühlvolle Liebesroman, den ich erhofft habe, und das obwohl ich Reed sehr überzeugend und auch Lori nicht unsympathisch fand.

Ich werde den zweiten Band dieser Reihe aber auf jeden Fall lesen, denn die vier Frauen, die sich hier ursprünglich zu einer Zweckgemeinschaft zusammengefunden haben, um dann eine Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt aufzubauen, haben mir gut gefallen und ich gebe die Hoffnung  nicht auf, dass meine Erwartungen künftig  wieder erfüllt werden. Dieses Mal reicht es leider nur für 3,5 von fünf Eulen.


Eckdaten

Küsse zum Frühstück
Band 1 der Reihe „Diesmal für immer“
von Catherine Bybee
erschienen am 9. Oktober 2018
bei Montlake Romance


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Übersetzerin Stefanie von der Marck als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten

 


-> USA


-> Kalifornien

Die Suche von Charlotte Link

Von Charlotte Link bereits gelesen


Kurzfazit

Ein typischer Charlotte-Link-Krimi, gute Unterhaltung und – aufgrund einiger Verwicklungen und der eingeschoben Kapitel aus Tätersicht – spannend bis zum Schluss.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist nach Scarborough gekommen, um private Angelegenheiten zu regeln und stolpert in die Ermittlungen von DCI Caleb Hale, der im Fall einer in den Hochmooren von Nordengland geborgenen Leiche eines 14-jährigen Mädchens unterwegs ist.

Kurz darauf verschwindet ein weiteres Mädchen und die Befürchtung, dass es einen  Serientäter gibt, macht sich breit. 


Meine Gedanken zum Buch

Charlotte Link bedient sich vielfältiger Handlungsstränge, falscher Spuren, verschiedener Perspektiven und einer Vielzahl von Charaktere, die miteinander verwoben sind.

Der Fall ist gut skizziert, hin und wieder vielleicht ein bisschen zu konstruiert, doch am Ende konnte die Autorin mich noch überraschen.

Ein typischer Charlotte-Link-Krimi, gute Unterhaltung und – aufgrund einiger Verwicklungen und der eingeschoben Kapitel aus Tätersicht – spannend bis zum Schluss. Ein Buch, das ich einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen konnte.


Eckdaten

Die Suche
von Charlotte Link
656 Seiten
Blanvalet Verlag
erschienen am 1. Oktober 2018


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


-> Großbritannien

Ein Weihnachtshund auf Glücksmission von Petra Schier

Kurzfazit

„Ein Weihnachtshund auf Glücksmission“ hat mich verzaubert, in Weihnachtsstimmung versetzt und sehr gut unterhalten.


Von dieser Autorin bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Annalena ist 31 Jahre alt und Sachbuchautorin. Von ihren Eltern hat sie sich weitgehend distanziert, da diese der Meinung sind, dass sie einen soliden Job braucht, oder zumindest einen Mann, der sie versorgen kann. Im Tierheim hat sie Asco entdeckt und mitgenommen, der Vierbeiner lebt seit einigen Wochen bei ihr.

Christian Bonner ist 35, war erfolgreicher Profisportler, dann Trainer und kommt jetzt zurück in seinem Heimatstadt, um als Dozent und Sportlehrer zu arbeiten. Er stammt aus einem verkorksten Elternhaus, seine Mutter hat drei Kinder von drei verschiedenen Männern, seine Schwester Mariella ist 22 und studiert Medizin und die Jüngste, Senta, ist 12 und lebt bei der drogenabhängigen Mutter in Hannover. In seiner Jugend hatte Christian seinen Ruf als Bad Boy weg und hat sich auch gerne mal in Schwierigkeiten gebracht. Die Schule hat ihm Annalenas Bruder Steffen als „Paten“ zur Seite gestellt, der zu seinem besten Freund wurde.

Annalena und Christian hatten sich seinerzeit angefreundet, aber dann ist etwas passiert, was ihre Freundschaft zerstört hat. Annalena ist lange Zeit nicht über Christian hinweggekommen und erschüttert, als ausgerechnet er ins Nachbarhaus einzieht.


Meine Gedanken zum Buch

Wie schon in den beiden anderen Weihnachtsromanen, die ich von Petra Schier kenne, hat auch diese Geschichte etwas zauberhaftes, denn hier spielen nicht nur Menschen eine Rolle, Santa Claus und seine Elfen wirken ebenso mit, wie ein Hund, der „zu Wort kommt“ und einzelne Abschnitte  aus seiner Perspektive erzählt.

Die Autorin arbeitet mit vielen Facetten, von Romantik über Tiefgründigkeit, bis zu Klischees und Vorurteilen. Das macht diesen Roman nicht nur gefühlvoll, sondern auch sehr unterhaltsam.

Die Bruder-Schwester-Verhältnisse von Christian und Senta sowie von Steffen und Annalena könnten unterschiedlicher nicht sein. Christian ist 23 Jahre älter als seine Schwester und übernimmt Verantwortung für Sie, während bei Steffen der Beschützerinstinkt durchkommt, obwohl seine Schwester schon lange keinen Aufpasser mehr braucht. Dieses Zusammenspiel hat mir sehr gut gefallen.

Neben den Protagonisten tauchen auch Charaktere auf, die in früheren Weihnachtsgeschichten von Petra Schier bereits eine Rolle gespielt haben, doch auch wenn ich diese Bücher nicht kenne, hatte ich kein Problem, der Handlung des Romans zu folgen.

Die Passagen mit Santa Claus und den Elfen unterstreichen den weihnachtlichen Schliff der Handlung und geben dem Roman etwas Magisches.

„Ein Weihnachtshund auf Glücksmission“ hat mich verzaubert, in Weihnachtsstimmung versetzt und sehr gut unterhalten.


Eckdaten

Ein Weihnachtshund auf Glücksmission
von Petra Schier
Weltbild


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Die Geschichte spielt zur Vorweihnachtszeit, Elfen verschütten Sternenstaub, ein Grinch wird weihnachtifiziert.

Weihnachtsfaktor: hoch

Der Einband ist mit Glitzersternen versehen, die man – wichtig für Freunde der Haptik – auch fühlen kann, weil sie sich vom Umschlag abheben.


Challenges

-> Deutschland

Büchersommer 2018 – Die Gewinner

Vielen Dank für eure Teilnahme an der Büchersommer-Verlosung.

Und das sind die Gewinner:


Paket Nr. 1 – Lonely Hearts Travel Club -> CHRISTINE


Paket Nr. 2 – Glück ist, wenn man trotzdem liebt -> HEIKE


Paket Nr. 3 – Cottage gesucht, Held gefunden -> ANGELA


Paket Nr. 4 – Das Haus der Seidenblüten -> JASMIN


Paket Nr. 5 – Najaden – Das Siegel des Meeres -> TINA


Paket Nr. 6 – Die eine große Geschichte -> YVONNE


Liebe Angi, liebe Patrizia, liebe Sabine, 

ihr hattet bei der Auslosung der Buchpakete das Glück leider nicht auf eurer Seite, aber auch ihr bekommt Gewinner-Post, lasst euch überraschen!


Eine Bitte an euch alle, habt ein wenig Geduld, es wird ein paar Tage dauern, bis ich alle Gewinne zur Post bringen kann <3