Mein Monat mit Stern

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Ende April hatte ich bereits darüber berichtet, dass ich beim trnd-Projekt „Monat mit Stern“ mitmachen darf. 3000 Teilnehmer sind dabei und trinken einen Monat lang Wasser von Gerolsteiner. Gerolsteiner hat damit zusammen mit trnd die grösste Mineralwasser-Trink-Aktion gestartet.

So in etwa sah es bei uns daheim aus tatsächlich aus. Denn Anfang und Mitte Mai bekam ich jeweils sechs Sixpacks mit Gerolsteiner Sprudel. Ausserdem war beim Versand etwas schief gegangen und ich erhielt nochmal sechs Sixpacks Gerolsteiner Medium. Ich bin ja eine ehrliche Haut und hab gleich bei trnd Bescheid gegeben und bekam die Antwort, dass ich die zusätzlichen Flaschen ebenfalss behalten darf und nach Möglichkeit noch jemanden mit ins Boot nehme, der ebenfalls am Gerolsteiner – Monat mit Stern teilnimmt. Mein Mann konnte sich so kurz vor dem Vatertag nicht mit dem Gedanken anfreunden, einen Monat lang ausschliesslich Wasser zu trinken ;) und so mussten meine beiden Kinder „dran glauben“.

Während des Monats mit Stern sind ausser dem Mineralwasser nur Tees erlaubt, Limonade, Kaffee und Co. sind tabu. Im Grund genommen ist das für uns nichts Neues, denn gerade Softgetränke haben wir so gut wie nie daheim. Wenn wir nämlich Apfelschorle, Fanta, Cola und Co im Haus haben, dann trinken die Kids – und auch ich *hüstel* – natürlich erstmal nichts anderes.

Was macht also nun den Unterschied? Ich bin Kaffee-Junkie und trinke auf der Arbeit selten was anderes, als Kaffee, den könnte ich dafür literweise in mich reinschütten. Also: einen Monat lang kein Kaffee. Nach drei Wochen habe ich „gesündigt“. Trotzdem bin ich stolz auf mich, denn immerhin nehme ich jetzt jeden Tag eine Flasche Wasser mit ins Büro und trinke die dann auch leer. Das sind zwar auch nur 0,75 Liter, aber es ist genau die Menge, die ich jeden Tag mehr trinke, als früher. Denn bisher habe ich nur vor der Arbeit und vor allem abends und auch nachts reichlich Wasser getrunken.

Diese 0,75 Liter Flaschen sind richtig praktisch, denn sie passen optimal in die Kindergartentaschen meiner Kinder. Vorteil hier: Die Trinkflaschen, die meine Kids überlicherweise dabei haben, haben zwar auch ein Fassungsvermögen von 0,75 Liter, aber wenn ich da kohlensäurehaltige Getränke einfüllen, sind die Teile nicht mehr dicht und laufen aus, wenn sie nicht gerade in der Tasche stehen.

Gerolsteiner Mineralwasser haben wir auch früher schon getrunken. Aber irgendwann sind wir umgestiegen auf die billigen Wasser von Lidl, Aldi und Co, die nur 0,19 Cent die Flasche kosten. Da wir unser Wasser immer mal wieder in unterschiedlichen Läden gekauft haben, habe ich schon gemerkt, dass Wasser nicht gleich Wasser ist und die verschiedenen Sorten auch unterschiedlich schmecken.

Als ich nun wieder meine erste Flasche Gerolsteiner getrunken habe, ist mir der Spruch „Qualität hat ihren Preis“ eingefallen. Ja, Gerolsteiner ist teurer, als das, was wir in den vergangenen Monaten an Wasser gekauft und getrunken haben. Aber Gerolsteiner ist einfach auch BESSER, das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Jeder von uns weiss, dass er mindestens 1,5 Liter pro Tag trinken sollte. Das ist wirklich schon die Untergrenze und dann darf man keinen Sport treiben, denn durch das Schwitzen ist der Bedarf natürlich weit höher. Am besten trinkt man über den Tag verteilt und nicht – wie ich bisher – nur gelegentlich, dafür aber in grossen Mengen. Was mir hilft ist, dass die Flasche Wasser tagsüber auf dem Schreibtisch und abends eine Flasche auf dem Wohnzimmertisch steht.

Wasser ist nicht gleich Wasser, habe ich oben geschrieben. Und welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Marken gibt, kann man sich beispielsweise im Mineralienrechner anzeigen lassen.

Wer Wasser pur nicht mag, der findet bei Gerolsteiner Linée tolle Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.