Ich würde ja gerne Sport treiben, aber …

Gerade wenn man – wie ich – abnehmen will, sollte man sich auch bewegen. Aber da gibt es so viele ABERs. Meine beliebtesten Ausreden:

  • aber alleine macht es keinen Spaß
  • aber ich weiss nicht, welchen Sport ich betreiben soll
  • aber bis ich jetzt ins Fitness-Studio gefahren bin …
  • aber ich weiss nicht, wo man diesen Sport betreiben kann

Bis letzten Sommer habe ich immer jemanden gebraucht, der mich mitgezogen hat. Dann aber war ich in Mutter-Kind-Kur an der Ostsee und wir waren jeden Tag am Deich walken.

Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und so habe ich mir direkt nach meiner Heimkehr Walkingstöcke gekauft und bin bis zu fünf Mal die Woche abends losmarschiert. Unsere Nachbarin hat mich dazu gedrängt, mir einen Trainingspartner zu suchen, weil sie Angst um mich hatte, wenn ich alleine im Wald unterwegs war. So bin ich eine ganze Weile mit einem guten Freund gelaufen. Allerdings kam dann der Winter und es wurde so früh dunkel, dass sich das Ganze nicht mehr hat mit unserer Arbeitszeit vereinbaren lassen.

Ein Gedanke zu „Ich würde ja gerne Sport treiben, aber …“

  1. Warum nur kenne ich das mit den Ausreden nur so gut?
    Mittlerweile habe ich ja zum Glück einen Wolf, der die letzten Jahre auch ein bisschen zugelegt hat, sodass wir nun gemeinsam abnehmen wollen und zu Zweit geht es eben leichter – und wenn es nur darum geht, neben ihm nicht gleich schlapp zu machen oder aufzugeben! =P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.