Schnapp-Wort – Woche 10

Schnapp-Wort-150x150

Nach dem Weihwasserkessel, den ich Sunny vor zwei Wochen vorgegeben habe, habe ich noch ein weiteres Foto aus der gleichen Kirche und das zeigt einen

Beichtstuhl

BEICHTSTUHL

Wer nicht weiss, was es mit den Schnapp-Worten auf sich hat, der sollte unbedingt bei Sunny vorbei schauen, die die Schnapp-Worte aller sich beteiligenden Blogger verwendet, um damit ihre Story – noch ohne Namen – weiter zu schreiben.

21 Gedanken zu „Schnapp-Wort – Woche 10“

  1. So sieht als ein Beichtstuhl aus, interessant.
    Nö ich brauche so etwas nicht, ich habe nichts zu beichten ;)
    Aber schön ist er schon, der Beichstuhl.
    LG

  2. Da ich evengelisch bin, kam ich persönlich mit einem Beichstuhl nie in Berührung, fand es in der Kindheit aber immer sehr interessant, wenn ein Nachbarskind davon berichtete. Ein wunderschönes Bild. Auch die Gebetsbank (?) rechts im Bild ist eine Augenweide.

  3. Guten Morgen Daggi,
    das ist aber wirklich ein schönes Exemplar von Beichtstuhl, und der eine oder andere in der Story hätte ja auch Grund genug ihn mal zu benutzen :-D

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    1. :D Das erinnert mich an meine Tochter, die ist von der Zeitung interviewt worden als sie sechs Jahre alt war und wurde gefragt, welche Hobbies sie hat. Sie hat der Frau erzählt, dass sie Fußball spielt, ihr Trainer aber gerade den Arm gebrochen hat und deswegen kein Training ist… dabei hat sie da schon lange kein Fußball mehr gespielt und der gebrochene Arm gehört dem Karate-Trainer ihrer Freundin :D

  4. Ha, hoffentlich kommt der so zum Einsatz, dass wir als Leser mal etwas Klarheit bekommen über so manchem Charakter in der Geschichte, indem wir seiner Beichte zuhören dürfen.

  5. Liebe Daggi,
    das ist ja ein imposanter Beichtstuhl, fast ein „Beicht DOM“!
    Da darf man gespannt sein, wer in der Geschichte zur Beichte geht, gell.
    Schönen Sonntag
    moni

  6. Das ist ein echt schöner Beichtstuhl, ich habe das letzte mal einen von innen gesehen als ich 14 Jahre oder so war, vor meiner Firmung da sollten wir alle vorher zum beichten gehen!
    Der sah leider aber nicht so schön aus wie dieser hier!
    LG
    Daniela

  7. das ist wenigstens mal ein beichtstuhl der wirklich was hermacht und nicht wie in den meisten dorf kirchen so ein kleines kämmerchen, fast wie eine dixie toilette *grusel* und da soll man dann freiwillig seine sünden beichten…. :)

  8. Da bin ich aber echt mal gespannt was so gebeichtet wird.

    ich fand die als kind und auch heute noch sehr gruselig und meide sie eigentlich.

    vor der kommunion mussten wir beichten, ich hatte nichts zu beichten und so war meine beichte das ich mir eine lüge überlegt habe um etwas zu beichten.

    auch nicht wirklich sinn und zweck der sache.
    denke jeder sollte wenn er beichten mag es so machen wie es für ihn angenehm ist und nicht unter zwang.

    herzliche grüße
    andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.