Ich könnte rund um die Uhr essen

2

Gut, das ist ja aufgrund meiner bekannten Gewichtsprobleme nichts Neues für Euch. Aber es gibt tatsächlich etwas, was ich rund um die Uhr essen könnte:

Herdöpfelsalat à la Mama

Bekanntlich hat es mich aus dem tiefsten Südbaden in die Pfalz verschlagen und (fast) immer, wenn ich einige Tage „zuhause“ bin, macht meine Mutter den von mir ach so geliebten Kartoffelsalat.

Ich kann nicht sagen, was daran so besonders ist, ich kenne nur keinen, der so einen leckeren Kartoffelsalat zaubern kann und auch meine eigenen Bemühungen, den Geschmack genau so zu treffen, sind bisher im Sande verlaufen.

Die Zutaten, die sie dafür nimmt, kann ich gerne verraten, es sind festkochende Kartoffeln, Kressi, Bouillon, Öl, Salz und Pfeffer und ein wenig Senf. Außerdem müssen die Kartoffelscheiben heiß sein, wenn sie in die Soße gegeben und vermischt werden.

Perfekt ist für mich folgendes Menü:

  • Flädlesuppe
  • Schüfele mit Herdöpfelsalat und Nüsslesalat mit Kracherle
  • Öpfel-Waie

Seht Ihr vor Euch, was auf meinem gedeckten Tisch steht? Dann dürft Ihr in den Kommentaren gerne hinterlassen, wie dieses Menü in Eurem Dialekt genannt wird und wenn Ihr keinen Dialekt sprecht, dann tut es auch hochdeutsch ;)

Unter allen Kommentatoren, die diese Aufgabe bis zum 15. April 2013 um 23.59 Uhr erfüllen, verlose ein noch originalverpacktes Buch „Dialekt schmeckt“ mit schmackhaften Gerichten aus der Großregion Saar-Lor-Lux.

P1140470

Das ist mein Beitrag zum Thema “Leibspeisen” der Bloggeraktion Mahlzeit von Sabienes, die leider schon zu Ende geht.

14 Gedanken zu „Ich könnte rund um die Uhr essen“

  1. Einen Herdöpfelsalat kannte ich bislang noch nicht, aber einen (bayerischen) Erdäpfelsalat! Obwohl ich mir nun gar nicht sicher bin, ob man nicht aus den Erdäpfeln einen Kartoffelsalat macht.
    Meine Mama, die ja aus der Pfalz war, machte auch einen sehr leckeren Kartoffelsalat, mit Speck, Zwiebeln und Äpfeln. Zum Reinknien!
    LG
    Sabienes

  2. Hallo.. also bei mir würde dann auf dem Tisch stehen… Als Vorspeise eine schmackhafte Fleischbrühe… Zum Hauptgang ein schöner saftiger Schweinebraten mit Kartoffelsalat und als Beilage noch Nusssalat mit Croutons… Und als Nachtisch lecker Apfelkuchen… bei mir persönlich natürlich mit Schlagsahne :) mmmhhh toll nun habe ich Hunger… Ich kann nur sagen guten Appetit und einen schönen Abend noch :)

  3. Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich ,
    komme nicht drum rum mit zu machen, ein neues Kochbuch und dann noch so ein interessantes ist doch toll :-)
    Genauso wie dein kreativer und schöner Beitrag zum letzen Thema der Blogparade.

    Bei usn in Köln wird natürlich „kölsch“ geredet. Dein leckeres Menü würde dann so heißen:

    – Pannekoochezupp
    – Brode us dä Schweinescholder met wärme Äädäppelschlot und Muusöhrcher met Speck
    – Appeltaat oder Appelkooche

    Wir sind bekannt für den Riemscher Kooche oder Appelriemscher das ist ein Kuchn aus Mürbeteig mit Apfelmus und Gitter obendrauf.

    einen schönen Restsonntag mit viel Sonne und
    herzliche Grüße
    Andrea

  4. oh, wieso sind denn hier keine Kommentare? Dabei gibt es doch sogar etwas zu gewinnen? :)
    Flädelesuppe kenn ich aus meiner fränkischen Zeit und es bleibt Flädlesuppen… Brühe mit in Streifen geschnittenen Eierkuchen, so wurde es jedenfalls in und um Bamberg gegessen…
    Schäuferla mit Kartoffelsalat… :) denke ich mal, krosse Schweineschulter mit Knochen? ich denke, das könnte es sein…
    das nächste ist, denke ich, Nudelsalat mit Speck? Kracherle… waren in Bamberg eher in der Pfanne kross gebratene Weißbrotstücken… aber auch kross gebratener Speck „kracht“ :)
    was das letzte ist, Apfelringe im Teigmantel? aber das kann ich nur raten, oder ich frage Herrn Google… grins… mach ich aber nicht, ich lass es jetzt so stehen.
    Lieg ich einigermaßen richtig?
    Liebe Grüße Claudia

  5. Hey Daggi,
    Ist ja ne tolle Idee. Ich kann auch den ganzen Tag essen. Was dein Lieblingsgericht ist, hab ich zwar nicht rausbekommen, aber ich wollte das Buch auch nicht haben ;-)
    Viel Spaß noch!
    Lg Mel

  6. Hm – ich versuche mal mein Glück :-)

    1 Suppe mit Pfannkuchenstreifen
    2 Schulterbraten mit Kartoffelsalat und Feldsalat mit Croutons?
    3 Apfelkuchen?

    Aber ich glaube bei uns gibts da keine speziellen Worte für *gg*

    LG
    Tina

  7. – Rnderbrühe mit Pfannkuchenstreifen
    -Scheineschulter mit Kartoffelsalat und Feldsalat mit Croutons
    -Apfelkuchen
    so danke nun hab ich mächtigst hunger bekommen, würde mich über das Buch freuen
    lg
    Marion

  8. So irgendwie ist mein Kommentar hier nicht erschienen, also das Ganze nochmal.
    1. Rinderbrühe mit Pfannkuchenstreifen
    2. Schweineschulter mit Kartoffelsalat und
    Feldsalat mit Croutons
    3. Apfelkuchen mit Schmand
    ich hoffe das es jetzt klappt und würde mich sehr zu dem Buch freuen.
    LG
    Marion

  9. Da sist aj ein tolles Gewinnspiel! Ich liebe es zu kochen und ich sammel Kochbücher :-D

    Ich kann bei uns im Norden leider nur mit Hochdeutsch dienen, leider kann ich nicht alles verstehen, aber vllt reichts ja trotzdem, also
    Flädlesuppe=Pfannkuchensuppe
    Öpfel-Waie=Apfelkuchen
    Herdöpfelsalat=KArtoffelsalat

    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.