Totenbuch von Patricia Cornwell

P1140712

Zum Inhalt:

Totenbuch ist der 15. Fall von Kay Scarpetta. Sie und Benton Wesley reisen nach Rom, wo das amerikanische Tenniswunderkind Drew Martin ermordet wurde. Gleichzeitig wird in der Nähe von Charleston in den USA die Leiche eines sechsjährigen Jungen aufgefunden.


Meine Meinung:

Nach dem ich „Blut“ gehört habe, habe ich Feuer gefangen und gleich ein weiteres Buch dieser Autorin aus dem SuB gegriffen. Zwischenzeitlich habe ich schon öfter davon gelesen, dass die Scarpetta-Fälle nachlassen und mit der Zeit immer weniger gut bewertet wurden. Bei „Totenbuch“ muss ich dem leider zustimmen. Die Autorin springt in den Fällen hin und her, was mich sehr verwirrt und der Handlung auch jegliche Spannung genommen hat. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es in diesem Buch eher um die verschiedenen Haupt- und Nebendarsteller geht, als um die Fälle an sich. Ich habe „Totenbuch“ zwar zu Ende gelesen, aber mehr als 2 von 5 Sternen kann ich nicht vergeben. Nun habe ich noch ein weiteres Buch von Patricia Cornwell auf meinem SuB, aber vermutlich werde ich darum erst einmal einen Bogen machen.


Aufgabe Nr. 43 von Hufies auf den SuB mit Gebrüll-Lesechallenge heißt:  Lest ein Buch mit einem weißen Cover.

2 Gedanken zu „Totenbuch von Patricia Cornwell“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.