Die Hauptdarsteller bei Krimi 2.0 – Der Countdown läuft

Mittlerweile habe ich mir alle Bewerbungsvideos angeschaut und ich muss sagen, es ist mega schwer, sich da jeweils für einen Bewerber oder eine Bewerberin zu entscheiden. Da ist es doch wieder ein Vorteil, dass man vom 26. Juli 2010 um 13 Uhr bis zum 13. August 2010 täglich einmal pro Rolle abstimmen kann. Wer also für eine Rolle mehrere Favoriten hat, kann zum Beispiel auch abwechselnd voten.

Um am Voting für die Besetzung der Hauptrollen teilnehmen zu können, müsst Ihr Euch registrieren. Das ist notwendig, damit auch wirklich alles fair abläuft. Die genauen Details zum Voting solltet Ihr aber auf jeden Fall noch nachlesen.

Prof. Dr. Andreas Heldt

Beim Video von Julian Martin gefällt mir die persönliche Vorstellung gut und wer für eine Rolle so leiden muss wie er, hat auf jeden Fall eine Stimme verdient ;)

John Patrick Garth macht deutlich, warum er ein „etwas anderer Schauspieler“ ist und warum er der Rolle dadurch andere Facetten geben kann.

Und was nicht unerwähnt bleiben sollte, John Patrick Garth ist der einzige Bewerber, auf dessen Homepage ich bisher ausführliche Infos über Krimi 2.0 und das Voting gefunden habe. Wie sonst sollen seine Fans auch wissen, worum es geht und wo sie abstimmen können.

Ausserdem bewirbt sich für diese Rolle noch Christoph Papst.

Es gibt drei weitere männliche Hauptrollen für die es aber jeweils nur einen Bewerber gab, so dass es für diese drei Rollen kein Voting geben wird.

Brad Longo wird gespielt von Peter Bosch.

Der Finne wird gespielt von Michael Tregor.

Günter Brenner spielt Franz Hochmaier.

Da könnt Ihr Euch gleich das Video ansehen, denn meiner Meinung nach hätte es keine bessere Besetzung für diese Rolle geben können, einfach klasse.

Und dann wurde es ganz schwer. Vier weibliche Rollen, viele tolle Bewerbungen.

Hier hat mir die Idee zum Video von Susanne Prem am besten gefallen, einfach einmal aufzuzeigen, mit welchen „wichtigen“ Aufgaben die Streifenpolizistin jeden Tag betraut wird. So stelle ich mir eine einheimische Streifenpolizistin in einem Ort vor, in dem noch jeder jeden kennt.

Für diese Rolle bewerben sich ausserdem Karolina Hofmeister und Isabell Spitzner.

Ähnlich wie bei Julian Manuel hat mich hier hat mich die persönliche Vorstellung im Video von Dana Reinhardt am meisten angesprochen. Die Idee hat mir gut gefallen und die persönliche Vorstellung hebt sich dadurch von den anderen ab.

Valerie möchten ausserdem noch spielen Leonie Beckenbach und Cecilia Lanzi.

Die Wahl „meiner“ Paula Pospichil ist mir extrem schwer gefallen, klar, hier stehen die meisten Kandidatinnen, nämlich fünf, zur Wahl.

Da ist unter anderem die Bewerbung von Evi Puji Rejeki Riecken,

Oder auch die Bewerbung von Sandra Corzilius, die im übrigen die einzige Bewerberin ist, die ich bereits aus dem Fernsehen – aus der Serie Lenßen und Partner – kannte.

Bei Denise Strey fand ich den Übergang von persönlicher Vorstellung zu Rolle toll gemacht, deswegen wird auch sie eine Stimme von mir bekommen.

Ausserdem haben sich Simone Wagner und Ute Reiber für die Rolle der Paula beworben.

Und auch die Wahl meines Favoriten für die Besetzung der Rolle der Shakti ist mir nicht leicht gefallen, denn auch hier sind tolle Bewerbungen eingegangen.

Für die Rolle der Shakti bewirbt sich auch Lucie Lechner.

Hiermit habe ich Euch einen kleinen Einblick zu meinen persönlichen Favoriten gegeben. Nun liegt es an Euch. Registriert Euch für das Voting, stimmt für Eure Favoriten ab und werdet Teil von Krimi 2.0 – Wir machen uns den Krimi, wie er uns gefällt.

Wem das übrigens zuviele Infos und Videos sind, für den haben @sonnemeinesmann und @markusungerer – dem Ansager von Krimi 2.0 -die Bewerbungen zusammengefasst. Viele von Euch erinnern sich sicher noch an Susi aus „Herzblatt“ und hier haben wir nun Susi 2.0 – wie es sich eben für ein Projekt 2.0 gehört :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.