Schnapp-Wort – Woche 24

Schnapp-Wort-150x150

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

***

Mein Wort für diese Woche lautet

Barbarossa

P1110021

Ihr werdet Euch nun vielleicht fragen, wie ich bei dieser Skulptur mit Raben und Kugeln ausgerechnet auf Barbarossa komme, das will ich Euch gerne erklären:

Kaiserslautern ist eine Barbarossastadt und damit eine von fünf deutschen Städten, die diesen Beinamen tragen, weil der Stauferkaier Friedrich I. Barbarossa sich hier längere Zeit aufgehalten hat. Der Rest ergibt sich aus dieser Tafel.

P1110020

15 Gedanken zu „Schnapp-Wort – Woche 24“

  1. Hallo Daggi,

    und wieder was dazu gelernt, ich wusste zwar das sich werter Herr Barbarossa bei euch aufgehalten hat, aber das er es mit dem Rabenflug hatte noch nicht :-)

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  2. Oh Daggi bei Dir lernt man immer noch dazu, das ist super. Ich fahre so oft an KL vorbei, aber ich habe es noch nie geschafft mal halt dort zu machen.
    Deine Bilder sind wie immer klasse.
    LG und einen schönen Sonntag euch
    Ju

    1. Ihr müsst wirklich mal einen Tag auf die Gartenschau, da gibts so viel zu entdecken :) Die Stadt an sich ist für Kinder eher weniger interessant, am meisten vielleicht noch das Stadion für Deinen Großen :)

  3. das ist eine wirklich tolle skulptur, wenn ich auch beim ersten überfliegen nicht erkennen konnte was es ist, aber beim genauer schauen habe ich die raben dann doch noch erkannt!

    schönen sonntag

  4. Liebe Daggi,
    ich muss bei Barbarossa immer automatisch an „Bart“ denken, weil ein Lehrer damals so genannt worden ist! ;-)
    Was für ein tolles Schnappwort! Wie das wohl in die Geschichte passt?
    Liebe Grüße
    moni

  5. Barbarossa muss schon ein kauziger Typ gewesen sein. Ich kannte von ihm bisher nur die Geschichte, dass er im Kyffhäuser schläft und auf irgendwas wartet. Habe leider vergessen, was es war. Vielleicht seine Raben?

    1. Ich wohne nun ja auch schon 10 Jahre in der Stadt und dank der vielen Blogparaden und Bloggeraktionen beschäftige ich mich gelegentlich auch mit der Geschichte und das ist sehr sehr interessant :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.