Mit Bedacht wählen

P1050964

Ja, heute ist Bundestagswahl, da sollte man mit Bedacht wählen, aber auch wenn diese Blume vielleicht an die Partei der Grünen erinnert, darauf wollte ich eigentlich gar nicht hinaus. Ich hatte mich diese Woche einfach schwer getan, ein geeignetes Schnapp-Wort zu finden, weil die „Sonnenblume“ bereits genannt wurde. Wie gut, dass „mit Bedacht“ ein Synonym hat, welches (um ein paar Ecken gedacht) zu diesem Schnappschuss passt:

besonnen

 

***

Schnapp-Wort-150x150

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

***

17 Gedanken zu „Mit Bedacht wählen“

  1. Auch wenn das Foto nix mit der Wahl heute zu tun hat, so steht es doch für das tolle Wetter was wir heute kriegen sollen. Hoffe ja es wird auch sonnig ;-) Mit Bedacht wählen – ja, wenn man sich erst mal schlüssig wäre was man genau wählt. Wie jedes Mal tue ich mich da schwer. Aber gut, irgendwo werde ich mein Kreuzchen schon setzen ;-)
    Dir noch einen schönen Sonntag!

    Lg Ela

  2. Hallo Daggi,

    ;-) du hast vollkommen recht, besonnen passt zur Wahl genauso gut wie zu deiner Blume. Wenn es ein schönes großes Exemplar ist, sieht man sogar deutlich, dass sie ordentlich besonnt wurde :-) schönes Wortspiel.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    1. Sonnenblumen verbinde ich mittlerweile mit meiner Oma. Als die gestorben ist, wollte meine Tochter unbedingt, dass keine Rosen, sondern Sonnenblumen aufs Grab kommen. Also haben wir einen Kranz aus Sonnenblumen machen lassen. Auch wenn der Anlass traurig war, ich mag Sonnenblumen auch sehr gerne.

  3. Hallo Daggi,
    ich habe die Sonnenblume schon am Sonntag bewundert und ganz versonnen angehimmelt. Sie ist zauberschön.
    Besonnenheit… das ist etwas, was leider viel zu leicht verloren geht, in unserer hektischen Alltagswelt. Auch wenn ich schon ruhiger geworden bin, ich merke oft an mir, dass es mit etwas mehr Besonnenheit vielleicht besser geklappt hätte.
    Danke für das tolle Schnappi mit Hintergrund :)
    LG Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.