Da war Ausdauer gefragt

P1050962

Am 6. September habe ich am 1. SaarLorLux Frauenlauf in Saarlouis teilgenommen. Da war Ausdauer gefragt, denn wir mussten 7 km bewältigen. Zu schaffen gemacht hat mir vor allem das Wetter, denn es war sehr heiß. Die ersten 5 km lag ich noch „in meiner Zeit“, aber danach hatte ich tatächlich arg zu kämpfen und war sehr froh, als ich endlich im Ziel war. Doch ich stehe ja erst am Anfang meiner läuferischen Karriere ;) und nächstes Jahr läuft es bestimmt besser.

7 km, die beste Läuferin hat ca. 28 Minuten benötigt, aber die meisten Läuferinnen waren (viel) länger unterwegs. Da war natürlich auch die Ausdauer der Zuschauer und der (männlichen) Begleitpersonen gefragt. Die Herren der Schöpfung konnten es sich bequem machen, ihnen wurde eine etwas andere Form der

Wartebank

zur Verfügung gestellt:

P1050959

***

 

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

***

18 Gedanken zu „Da war Ausdauer gefragt“

  1. Hallo Daggi,

    du hast es geschafft, meine Hochachtung. 7 Kilometer sind gaaaanz schön weit. Ich finde für den ersten Lauf gilt, Hauptsache angekommen, Bestleistungen kannst du dann im nächsten Jahr ins Visier nehmen :-)

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    1. So sehe ich das auch, meine fünf Kilometer Marke verbessere ich von Lauf zu Lauf, aber zwei Kilometer mehr, sind eben zwei Kilometer und wenn man das nicht gewöhnt ist, darf die Zunge schon mal raushängen ;)

  2. Gratulation zu deiner Ausdauer. Da bin ich weit von entfernt. Werd nur nicht zu schnell, sonst lohnt es sich für den abgesetzten Mann gar nicht mehr, es sich in der Wartezone gemütlich zu machen ;)
    LG Iris

  3. hauptsache man ist dabei gewesen und hat es geschafft durch das ziel zu kommen, egal ob top leistung oder mittelfeld!
    alle achtung!
    aber gab es in der männer wartezone ein tv gerät mit fussball oder formel 1 :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.