Vom Weinberg in der Pfalz bis zum Reisfeld in Asien

P1160294

Diese Gesellen sind auf der ganzen Welt überall dort zu finden, wo Stare, Krähen und andere Vögel von Samen, Pflanzen und Früchten fern gehalten werden sollen.

Als Schnapp-Wort habe ich mich in dieser Woche nicht für die gebräuchliche Vogelscheuche entschieden, sondern wähle die österreichische Form, der

Spatzenschreck

***

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen- schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut bei Sunny, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort im Duden als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

12 Gedanken zu „Vom Weinberg in der Pfalz bis zum Reisfeld in Asien“

  1. hihi, mein erster Gedanke war, wir sagen Vogelscheuche – aber du hast das ja erklärt, dass dies eine eher österreichische Form ist.

    Das Bild ist jedenfalls sehr hübsch.

    LG Romy

  2. Hallo Daggi,

    :-D, jetzt habe ich aber ein dickes grinsen im Gesicht. Spatzenscheuche ist hübscher als Vogelscheuche, Spatzenschreck wäre vielleicht sogar noch treffender. Was gelernt habe ich bei dir auch mal wieder, ich wusste nicht, das es in Österreich so heißt. Aber eigentlich ist der Kleine so süß, dass ich mich als Spatz gar nicht abschrecken lassen würde.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  3. Hallo Daggi,
    Spatzenscheuche habe ich noch nie gehört, ist aber ein tolles Schnappwort. Ich denke aber, ein so niedlicher Kerl wie auf deinem Foto verscheucht doch nicht wirklich jemanden, oder?!
    Angenehmen Sonntag,
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.