Elementares über mich

***

Im Januar bin ich bei der Monstermeute auf die 30 Tage Challenge gestossen und habe mir das Ganze vorgemerkt und vorgenommen, im April nachzuziehen. Entsprechend geht es heute los :)

30-Tage

Day 1-Write some basic things about yourself.

Ich

  • bin Mama von zwei Mädels und große Schwester von zwei Brüdern
  • würde Fabian heissen, wenn ich ein Junge geworden wäre
  • bin ein Bücher-, Serien- und Kaffeejunkie
  • kann ohne mein Smartphone nicht mehr leben, naja, können schon, wollen nicht ;)
  • kann in ein Buch ein- und erst Stunden später wieder auftauchen
  • mag die Farben lila und rosa erst seit ich Mädchen-Mama bin ;)
  • habe die vier als Lieblingszahl
  • färbe meine Haare, weil sie langsam grau werden
  • werde in diesem Monat 40
  • würde für meine Freunde mein letztes Hemd geben
  • höre am liebsten deutsche Musik und freue mich, dass es mittlerweile tolle deutschsprachige Sänger und Bands gibt
  • kann Süßigkeiten nicht widerstehen, was meine Waage mir auch jeden Tag bestätigt
  • bevorzuge halbtrockenen Rotwein, gerne auch mal Rose oder Prosecco
  • mag die Berge genau so gerne wie den Strand
  • besitze noch immer den allerersten Teddybär, den ich zu meiner Geburt von meinem Vater geschenkt bekommen habe, gut, wie Ihr seht, hat er in den 40 Jahren schon ein bisschen gelitten, nicht nur unter mir, zwischenzeitlich auch unter meinen Kids :D

P1060554

11 Gedanken zu „Elementares über mich“

  1. ♥ das wird ja spannend :) ich hab grad geschaut, ich kann nicht mal die Fragen übersetzen, aber ich lese ja dann hier, worum es geht…
    Hallo große Schwester, das bin ich auch :)
    Liebste Grüße
    Claudia

  2. Süßigkeiten mag ich auch zu gern. Und meinen ersten Teddy habe ich auch noch, sogar im recht guten Zustand, aber ich habe auch keine Kinder, und mein Höllenhund bekommt den natürlich nicht. :-)
    LG
    Katrin

  3. von den punkten kann ich vieles unterschreiben, aber grau wird man mit 30+ noch nicht, da musst du dich verguckt haben ;)
    aber sehr süß das du deinen teddy noch hast :)

  4. Pingback: Saphiras World
  5. Tolle Challenge. Ich bin kleiner Schwester einer großen Schwester und ich war ein gewünschter Junge, der eigentlich Sascha heißen sollte. Tja, typisch ich…da bin ich…ein Mädchen und meine Eltern hatten namenstechnisch ein echtes Problem. :-)

    1. Wir haben uns bei Kind 1 sofort auf einen Jungennamen einigen können, am Mädchennamen haben wir sogar im Kreissaal noch mal gefeilt, aber nur, ob mit oder ohne Bindestrich ;) Bei Kind 2 hatten wir den Mädchennamen sofort (kein Wunder, hatten uns ja zwei Jahre davor intensiv damit beschäftigt) :D und den Jungennamen auch recht schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.