Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold

P1060645

Die Liste der vergessenen Wünsche
von Robin Gold
erschienen bei blanvalet


  • Inhalt

Clara hat in Sebastian ihre große Liebe gefunden, kein Wunder, dass es ihr den Boden unter den Füßen wegreißt, als Sebastian wenige Tage vor der Hochzeit bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie braucht Wochen, um mal wieder zu ihrer Mutter zu fahren. Dort wartet ein Päckchen, das ihre frühere Lehrerin ihr zugesandt hat. Im Päckchen befindet sich eine Zeitkapsel, die sie während ihrer Schulzeit gepackt hat und die unter anderem eine Liste enthält. Auf dieser Liste sollte jedes Kind vermerken, was es in seinem Leben noch machen möchte. Da Claras Vater aber schon mit Mitte 30 verstorben ist, wollte Clara ihre Liste abarbeiten, bis sie 35 Jahre alt ist. Einer spontanen Eingebung folgend, beschließt Clara die einzelnen Punkte abzuhaken.

Die Liste lässt sie wieder auf andere Gedanken kommen, sie trifft alte Freunde wieder, versöhnt sich mit ihrer besten Freundin, entschuldigt sich bei ihrem Bruder und irgendwo dazwischen findet sie einen Mann, der Gefühle in ihr weckt, von denen sie dachte, sie hätte sie mit Sebastian begraben.


  • Meine Meinung

Schon auf den ersten Seiten war ich mir sicher, dass mir dieses Buch gefallen würde, der Schreibstil von Robin Gold ist wunderbar und Clara Black ist eine ganz zauberhafte Frau, die im Grunde genommen vor den Scherben ihres Lebens steht und langsam lernen muss, wieder ins Leben zurück zu finden. Ich habe mir immer einen großen Bruder gewünscht und wenn es nach mir gegangen wäre, wäre der wie Claras Bruder Leo, der sich um sie kümmert und sich sehr darum bemüht, dass Clara sieht, dass es immer irgendwie weiter geht.

Die Kapitel sind mit den Monatsnamen überschrieben, da der Leser bereits zu Anfang erfährt, wann Clara 35 wird, hat der Leser dadurch eine Art Countdown und weiß genau, wie viel Zeit der jungen Frau noch bleibt, um ihre Liste vollständig abzuarbeiten. Der Einband hat vorne und hinten innen eine Klappe, dort sind einige der Wünsche aufgezeigt. Am Ende jeden Kapitels ist nachzulesen, welchen Punkt Clara gerade von ihrer Liste streichen konnte.

Das Buch hat meine Erwartungen absolut erfüllt. Es war unterhaltsam, zu keiner Zeit langatmig, mit traurigen und heiteren Momenten und einer zarten Liebesgeschichte die so, wie sie ist, genau passt. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.


Update 16. März 2017

„Die Liste der vergessenen Wünsche“ von Robin Gold ist ein Buch, das direkten Einfluss auf mein Leben genommen hat. Etwa vier Wochen, nachdem ich es gelesen habe, ist eine sehr gute Freundin im Alter von 41 Jahren gestorben. Auch sie hatte noch viele Pläne und Wünsche Drei Monate nach ihrem Tod habe ich meine eigene Wunschliste geschrieben, daraus ist meine persönliche 101 in 1001 – Challenge entstanden. Ich weiß, einiges davon hätte sie auf ihren eigenen Zettel geschrieben. Viele der Punkte habe ich mir schon erfüllt und mehr als einmal sind mir die Tränen in den Augen gestanden, weil ich mir gewünscht hätte, wir hätten es zusammen erleben können…

Dieses Buch habe ich als Geschenk erhalten.

7 Gedanken zu „Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.