Männerzirkus von Laura Zigman

P1060748

Zum Inhalt:

Die Protagonistin verliebt sich, wird verlassen und beginnt, nach den Ursachen für das Verhalten von Männern zu suchen.


Meine Meinung:

Das Buch war unter dem Titel „Alte Kuh – neue Kuh“ erschienen und später dann als Männerzirkus verfilmt worden. Ich kannte weder Buch, noch Film, aber der Klappentext versprach Unterhaltung.

Die Protagonistin kam zu der Erkenntnis, dass Männer immer eine „neue Kuh“ brauchen, wenn sie die „alte Kuh“ begattet haben, da diese dann nicht mehr interessant genug sei.

Ich habe mich durch dieses Buch hindurch gequält, weil ich dachte, dass es irgendwann unterhaltsam werden muss, vorsichtshalber hatte ich nach den ersten 50 Seiten Quälerei mal nachgesehen, welche Rezensionen das Buch hat und die Anzahl der Sterne war nicht mal schlecht.

Aber die Geschichte ist oberflächlich, der Schreibstil konnte mich nicht fesseln und am Ende musste ich stolz auf mich sein, dass ich wirklich bis zum Schluss durchgehalten habe – nur hat es sich leider gar nicht rentiert. Immerhin kann ich das Buch für die Verstaubte Bücher-Challenge von Kerstin verwenden, denn es ist in Deutschland 1998 erschienen.

Von mir gibt es daher KEINE Leseempfehlung für dieses Buch :(

2 Gedanken zu „Männerzirkus von Laura Zigman“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.