Xund backen! gelesen für den Tyrolia-Verlag

Xund backen! Süße Ideen – gesunde Rezepte für das ganze Jahr. Auch für Diabetiker geeignet
von Angelika Kirchmaier
erschienen 2010
bei Tyrolia


Vor einigen Tagen habe ich bei ISSGesund, dem Forum für gesunde Ernährung einen Aufruf des Tyrolia-Verlages gelesen, bei dem Backbuch-Tester für Xund backen! gesucht wurden. Wir haben uns für das Projekt beworben und haben unser Exemplar in der Zwischenzeit auch erhalten.

Möglicherweise gibt es jemanden, der beim Titel zwei Mal lesen muss, daher zur Erläuterung:

Xund = g´sund = gesund – Gesund backen also. Der Zusatz zum Titel: Süße Ideen- gesunde Rezepte für das ganze Jahr. Alle Rezepte auch für Diabetiker geeignet.

Süß und gesund, das muss kein Widerspruch sein. Mit über 200 neuen Rezepten wird „xundes“ Backen leicht gemacht. Dabei wurden die Richtlinien der gesunden Ernährung berücksichtigt, es wird mit gängigen Zutaten gebacken, die Rezepte können an die Bedürfnisse von Diabetikern angepasst werden, es werden Nährstoffangaben aufgeführt, weiterhin wurden Spezialrezepte aufgenommen (eifire, glutenfrei, vegan) …

Die Autorin ist die Diaetologin Angelika Kirchmaier, die auf ORF Radio Tirol seit fast 10 Jahren wöchentlich Ernährungs- und Kochtipps gibt.  Von ihr stammen auch die weiteren Bücher Xundheit! Genießen leicht gemacht und Xund Kochen! Gesunde Küche für jeden Tag.


  • Der erste Eindruck

Schon beim Auspacken war ich verblüfft, des es handelt sich nicht um ein „gewöhnliches“ Kochbuch, sondern sieht von aussen nach einem Ordner aus und hat innen eine Spiralbindung. Sehr praktisch.

Gleich auf der ersten Seite der Hinweis für Diabetiker, wie die genannten Lebensmittel diabetikergerecht ersetzt werden können. Das habe ich mir gleich mal anhand eines Rezeptes angesehen und es ist tatsächlich sehr einfach:

Bei den Zutaten steht z.B. 170g Zucker, dahinter folgt ein Pfeil und in rosa 60g Zucker und 11 g Süssstoff.

  • Aufteilung
  • Basiswissen, wie aus einem normalen Kuchen ein gesunder Kuchen wird
  • Tipps und Tricks
  • Sandmasse und Rührteig
  • Biskuit
  • Strudelteig
  • Mürbeteig, Kartoffelteig, Topfenteig
  • Germteig
  • Brandteig
  • Kekse
  • Hinweise für Diabetiker

Wer nun denkt, Basiswissen, Tipps und Tricks kann man getrost überblättern, dem sei gesagt, dass das ein Fehler wäre. Gut, ich bin kein begnadeter Bäcker, dachte aber, dass ich mich schon recht gut auskenne. Aber ich konnte noch einiges lernen, wie z.B. Fett sparen, Zucker sparen, Alternativen zu Zucker, Wirkdauer von Backpulver, Einschubhöhen für die verschiedenen Teigarten, Kuchen in Formen backen und vieles mehr.

Wir werden uns nun die Rezepte durchsehen, backen, Fotos machen und dann nochmal berichten. Bisher sind wir auf jeden Fall begeistert und freuen uns sehr aufs ausprobieren.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Dieses Rezensionsexemplar habe ich vom Verlag erhalten. Vielen Dank dafür. Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

Vielen Dank an an den Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich weise darauf hin, dass dies keinen Einfluss auf meine Beurteilung hat. Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt und habe auch keine andere Gegenleistung erhalten.

 

3 Gedanken zu „Xund backen! gelesen für den Tyrolia-Verlag“

  1. Ich finde ein gutes Kochbuch machen gerade die Basistipps aus. Denn tolle Rezepte, die so oder so keiner nach kochen kann sind einfach niederzuschreiben. Es ist viel komplizierter als Profi einem Anfänger zu erklären wie er das Rezept wirklich nach kochen muss, so dass es immer gelingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.