Der Schulterschluss von Lutheranern und Reformierten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine Tochter hat in der vergangenen Woche einen Ausflug mit ihrer Klasse unternommen. Nachdem sie im Sachunterricht der Geschichte unserer Stadt auf den Grund gegangen sind, haben Sie unter anderem die Stiftskirche besucht. Das Unionsdenkmal erinnern an die pfälzische Union von 1818, den Schulterschluss von Lutheranern und Reformierten und wurde 1883 eingeweiht.

Statuen von Calvin und Luther, ein Engel mit Kelch und Palmblatt, Büstenreliefs von Philipp Melanchthon, Franz von Sickingen und Ulrich von Hutten, außerdem Flachreliefs des Ulrich Zwingli und Martin Bucer.

Auf der Vorderseite die Inschrift:

„Einer ist euer Meister, Christus, / ihr alle aber seid Brüder. / Matth 23,8. / Zur Erinnerung an die Union der Lutheraner / und Reformierten der Pfalz 1818. / Errichtet 1883.“

Wie Ihr vielleicht schon entdeckt hat, hat meine Tochter sich bei diesem Foto auf das Wesentliche konzentriert. Bei Sabienes Traumalbum heisst die Parade ja schließlich Send me an angel und nicht etwas „Send me a Luther“ oder „Send me a Franz von Sickingen“ ;) Wer sich das Monument in voller Größe betrachten möchte, kann das unter regionalgeschichte tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.