Und ich singe diese Lieder

P1140718

Meine Kinder hören seit einigen Wochen „Lieder“ von Adel Tawil rauf und runter. Ich gebe zu, dass mich das Lied auch sehr fasziniert, einfach, weil es genau meine Zeit ist, über die er singt, naja, und einige Jahre, für die sogar ich dann noch zu jung bin :D

  • Walk Like an Egyptian – Bangles 1986
  • When Doves Cry – Prince 1984
  • Voodoo Child – Jimi Hendrix 1968 (ok, das war dann vor meiner Zeit :D)
  • Like a rolling stone – Bob Dylan 1965
  • Maria durch ein Dornwald ging  – Kirchenlied
  • Just Died in your Arms Tonight – Cutting Crew 1986
  • Bochum – Herbert Grönemeyer 1984
  • Don’t Let The Sun Go Down On Me – Elton John 1974
  • What a wonderful world – Louis Armstrong 1970
  • Dancing with tears in my eyes – Ultravox 1984
  • Heroes (Just for one day) – David Bowie 1977
  • Unbelievable – EMF 1991
  • Purple Rain – Prince 1984
  • Firestarter – Prodigy 1996
  • I will always love you – Whitney Houston 1992
  • You are not alone – Michael Jackson 1995
  • Welcome to the Jungle – Guns‘Roses 1987
  • Fremd im eigenen Land – Advanced Chemistry 1992
  • Personal Jesus – Depeche Mode 1989
  • Insane in the Brain – Cypress Hill 1993
  • When will I be famous – Bros 1988
  • König von Deutschland – Rio Reiser 1986
  • End Of The Road – Boys II Men 1992
  • I’m a loser baby – Beck
  • Come as you are – Nirvana 1992
  • und dann eben auch die ganz persönlichen Zeilen über seine Zeit mit The Boyz und Anette Humpe

 

Was ich nicht verstehe ist, warum gefällt das Lied meinen Kindern so gut. Sie haben keine Erinnerungen, an die „echten Stücke“, das Lied muss also unheimlich melodisch sein, denn ich weiss, dass es nicht nur meine Kinder sind, die es gerne hören, auch ihre Freunde fahren darauf ab und von Arbeitskollegen weiss ich, dass es auch bei ihren Kindern so ist. Faszinierend, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.