Ehrmann Grand Dessert gestestet für Lisa Freundeskreis

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Ende Oktober klingelte der Postbote und überbrachte mir ein riesen Paket vom Lisa Freundeskreis, darin eine Styroporbox, damit die beiden Kartons mit den Grand Desserts von Ehrmann auch sicher und gekühlt bei mir ankommen.

Erhalten habe ich 4 Becher Schoko-Kirsch mit Schokoladenherzen, 4 Becher Vanille-Himbeere mit Schokoladenherzen, 4 Becher Grieß-Apfel mit Zimtherzen und 4 Becher Grieß-Pflaume mit Zimtherzen.

Und nun kommt eine schlimme Nachricht: Wir haben bereits alle getestet und zum Testen verteilt und ich hab vergessen, weitere Fotos zu machen ;( Ich hab mich aber schon auf die Suche nach anderen Testern gemacht und hoffe, dass ich die Erlaubnis erhalte, Fotos auf meinen Blog zu übernehmen und natürlich entsprechend zu verlinken, so dass Ihr auch noch weitere Testberichte lesen könnt.

Das Grand Dessert von Ehrmann besteht aus drei Kammern, die herzförmig ausgerichtet sind.

Ein Becher beinhaltet 150 g, davon bei jeder Sorte jeweils 75% Dessertcreme, 20% Fruchtmus und 5% Herzen.

Die vier Sorten bestehen aus Schoko-Dessercreme mit Kirschmus und Schokoladenherzen, Vanille-Dessercreme mit Himbeermus und Schokoladenherzen, Grieß-Dessertcreme mit Apfelmus und Zimtherzen und Grieß-Dessertcreme mit Pflaumenmus und Zimtherzen.

Was unseren Mittestern als erstes aufgefallen ist: Die Becher sind etwas schlecht zu öffnen und das Mus läuft nicht von alleine in die Dessertcreme nach dem Knicken, sondern muss reingelöffelt werden. Weil die Kammer durch die Herzform gewölbt ist, bekommt man nicht alles raus.

Die Idee mit den Kammern der Herzform ist zwar toll, aber in diesen beiden Punkten etwas unpraktisch.

Die Schokoherzen sieht man ja auf dem Foto, die Zimtherzen bestehen aus Keks mit Überzug. In der Mischung des Dessert schmeckt man kaum bis gar keinen Zimt heraus, was ich persönlich schade finde, da ich Zimt gerne mag. Ohne Dessertcreme und Fruchtmus ist ein minimaler Zimtgeschmack zu erkennen.

Das Obst hingegen schmeckt man deutlich heraus und die Dessertcreme ist ein Traum.

Das ist auch unser gesamtes Fazit: Sehr lecker, auch wenn wir das eine oder andere bemängelt haben, ist das insgesamt ein tolles Dessert, das nach „mehr“ schmeckt und das man weiter empfehlen kann.

Was mit gut gefällt ist, dass es vier unterschiedliche Geschmacksrichtungen gibt, so das eigentlich für jeden etwas dabei sein müsste.

Mein Eindruck von der Werbung ist, dass das Grand Dessert als „Edeldessert“ dargestellt werden soll, was von der Aufmachung und vom Geschmack her auch in Ordnung ist, trotzdem würde ich es mir überlegen, 0,89 € für einen Becher auszugeben. Da würde ich wohl eher zuschlagen, wenn es im Angebot ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.