Kenn Dein Limit!

IMG-20140531-WA0024

Kenn Dein Limit ist eine Initaitive der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Hinblick auf die Wirkung von

Alkohol

Der Schreiberling meiner romantischen Geschichte darf sich nun Gedanken darüber machen, ob einer der Protagonisten Alkohol trinkt oder eben auch nicht, ob er / sie unter Alkoholeinfluss etwas Unüberlegtes tut oder nichts trinkt, um noch fahrtüchtig zu sein, oder … mein Schreiberling denkt sich sicherlich etwas Tolles aus :)

Das Rezept für die Caipi-Bowle findet Ihr übrigens am Ende des Artikels.

***

Für diejenigen, die bisher noch nichts von den Story-Pics gelesen habe, fasse ich kurz zusammen:

38 Blogger posten wöchentlich ein Bild und mehrere Schreiberlinge unter der Regie von Sunny schreiben für jeden der 38 Blogger eine eigene Kurzgeschichte, in der die Begriffe, die auf den Bildern zu sehen sind, vorkommen. Wir Blogger wissen weder, wer unsere Geschichte schreibt, noch, wovon sie konkret handekt. Konkret deshalb, weil ich lediglich mein persönliches Genre vorgegeben habe, ich will viel Liebe und Romantik sehen :)

Sunny, die Initiatorin dieser Aktion, notiert sich jedes Bild und spendet am Ende des Jahres 1 Cent pro Bild an die Adra-Stiftung.

***

Anlässlich des 40. Geburtstages meiner Schwägerin im März hat eine Freundin von ihr eine Caipi-Bowle mitgebacht und wir Mädels waren so begeistert davon, dass wir beschlossen haben, dass es eben diese Bowle auch anlässlich meiner Geburtstagsfeier geben wird. Gesagt getan, Rezept angefragt, Caipi-Bowle zubereitet, serviert und nur ein Glas davon getrunken, da sie einmal mehr ruckzuck leer war. Nun feierte mein Schwiegervater an diesem Wochenende seinen 65. Geburtstag und meine Schwiegermutter fragte, ob ich eine Bowle zur Feier beisteuern würde :)

Caipi~Bowle

  • 8 Limetten
  • 200 ml Pitu
  • 200 g Rohrzucker
  • 200 ml Limettensaft
  • 2 Flaschen Sekt
  • 1,5 Liter Bitterlemon
  • 1 kg Crushed Ice

Die Limetten werden der Länge nach geachtelt und dann in kleine Stücke geschnitten. Danach gebe ich die Limettenstückchen, den Pitu und den Rohrzucker, sowie den Limettensaft in die Bowleschüssel und stelle sie kühl. Kurz vor dem Servieren wird die Schüssel mit den beiden Flaschen Sekt, sowie der Flasche Bitterlemon auf. Meine Bowleschüssel fasst rund sechs Liter. Das Crushed Ice passt daher nicht mehr komplett in die Schüssel. In die ersten Gläser fülle ich deswegen gleich etwas von dem Eis und fülle die Bowle in die Gläser. Dann fülle ich die Bowleschüssel nach und nach mit dem Eis auf. Aber vielleicht besitzt Ihr ja eine Schüssel mit größerem Fassungsvermögen ;)

7 Gedanken zu „Kenn Dein Limit!“

  1. Es ist genau 04:02 Uhr :D irgendwie keine Bowle-Zeit, wenn man grad aufgestanden ist, wenn man aber noch nicht schlafen war… :) jedenfalls klingt die Bowle echt lecker :)
    Liebste Grüße und eine schöne Woche
    Claudia

  2. Das sieht ja lecker aus. Ich denke mir nur grad, dass das viele Eis direkt in der Schüssel die Sache verwässert auf die Dauer. Da würde ich es doch separat lassen und vor dem Befüllen mit Bowle immer frisch in die Gläser tun.
    LG Iris

  3. Hallo Daggi,

    noch ein lecker Cocktail, gerade lief mir schon bei Judy das Wasser bei ihrer Erdbeer-Caipi zusammen und nun auch noch bei dir und deiner Caipi-Bowlöe. Bestimmt trinkt sich jemand in deiner Geschichte und nach deinem Rezept ein wenig Mut an ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Habe ich noch nie getrunken, kann es mir aber lecker vorstellen.
    Allerdings geht es mir ähnlich wie Iris, denn auch ich denke, dass das Eis im Laufe der Zeit aus der Bowle ein Art alkoholisierte Brause macht. Oder ist die Schüssel bei Euch so schnell alle, dass es nicht zur Schmelze kommt? ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.