Mein neuestes Grillrezept

P1070390

Zu meiner Geburtstagsfeier im April hatten viele meiner Freunde einen Salat oder Kuchen beigesteuert. Nachdem ich eine Liste mit allen Salaten erstellt hatte, ist mir bewusst geworden, dass alles, was ich üblicherweise an Salaten mache, bereits vergeben war. Schon seit längerer Zeit hatte ich mir bei Chefkoch ein Rezept für einen Tacosalat abgespeichert, aber bis dahin noch nie ausprobiert. Zwischenzeitlich habe ich ihn schon mehrfach beigesteuert und das Rezept, das ursprünglich von mondfisch83 stammt, auch nach meinem Geschmack verändert:

  • 500 Gramm gemischtes Hackfleisch mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und anbraten.

P1070381

  • In der Zwischenzeit einen Eisbergsalat waschen, zupfen und in eine Schüssel geben. (Ich verwende nie einen ganzen Kopf Eisbergsalat, weil das sonst soviele Salatblätter wären, dass die untersten Blätter ohne Sauce bleiben.)
  • Das abgekühlte Hackfleisch auf den Salatblättern verteilen.

P1070383

  • 1/2 Flasche Salsasauce und 1/2 Flasche Salatsauce (ja, fertig aus dem Regal ;) ) mischen und über das Hackfleisch geben.

P1070382

  • Als nächstes eine Dose Bohnen und eine Dose Mais abtropfen lassen und nacheinander auf den Salat schichten.

P1070385

  • Drei Tomaten klein schneiden und über den Mais legen.

P1070386

  • Zwei Becher Schmand mit Pfeffer, Salz, Schnittlauch und Kräutern (nach Belieben) würzen und über die Tomaten streichen.

P1070387

  • Tacos / Tortillas aus der Tüte zerbröseln und als oberste Schicht über den Salat geben. (Hier bevorzuge ich zwischenzeitlich die Fuego Tortillas mit Barbecue-Geschmack.)

P1070389

Weitere Salatrezepte werden diesen Monat im Rahmen des Bloggerwettstreites bei Ramona verlinkt.

4 Gedanken zu „Mein neuestes Grillrezept“

  1. man sollte sowas nicht am frühen morgen lesen und sehen, nun habe ich hunger!
    wenn du die taccos und den schmand weg lässt, das hack warm und das ganze in pita taschen ist das auch super lecker und schnelles finger food zum beispiel wenn man fussball gucken will :D

  2. Ich liebe Schichtsalate!! Auch den ganz klassischen (bei dem alle die Augen verdrehen und den Sellerie rauspuhlen…), da könnte ich die ganze Schüssel alleine leerputzen :D
    Deinen gezeigten habe ich so auch schon gemacht, ein wenig anders geschichtet, aber vom Prinzip gleich. Der kam auch bei meiner Schwiegemutter gut an *lach*.

    Viele Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.