Langnese Honig getestet für Buzzer

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Im Zuge des Gewinnspieles habe ich gefragt, wofür Ihr Honig verwendet und was Ihr gerne ausprobieren würdet.

Viele von Euch kennen Langnese, einige verwenden Langnese, andere bevorzugen günstigeren Honig oder Honig direkt vom Imker. Es gibt aber auch Teilnehmer, die gar keinen Honig mögen, oder allergisch reagieren.

Verwendung findet Honig bei Euch

  • auf Brot/Brötchen/Toast/Croissants, meist zum Frühstück
  • auf einem saftigen Roggenbrot, das mit einer Scheibe jungen Gouda belegt ist
  • zum backen , in Lebkuchenteig und zum kochen
  • auf Pfannkuchen
  • als Süßungsmittel im Tee und sogar im Kaffee
  • abends ein Glas Milch mit Honig für die Kinder, oder auch für Erwachsene, die schlecht einschlafen können
  • als Süßmittel für Quark, Joghurt oder Milch, Milchreis, Kekse, auch auf Frischkäse und auf Ziegenkaese mit Feigen
  • als Lippgloss oder Lippenpflege bei rauhen Lippen, über Nacht einwirken lassen
  • im Salat-Dressing
  • in der Grill-Marinade z.B. Spareribs
  • bei Braten und Geflügel, die im Ofen zubereitet werden
  • bei Erkältung und Halsschmerzen, entweder direkt im Mund zergehen lassen oder in Milch einrühren
  • bei Ohrschmerzen: Honig mit Butter erwärmen und ins Ohr träufeln
  • als Honigkrust bei Lachs
  • als Zutat in der selbstgemachten Haarkur
  • zum Naschen direkt vom Löffel
  • als Maske aus Honig, Quark und Milch

und weitere Ideen, die bisher noch nicht umgesetzt wurden

  • als Zutat in Schokopralinen
  • bei der Herstellung von Badepralinen
  • oder in Form eines Milch-Honig-Bades

Einiges davon kenne ich oder verwende es selber. Manches kann ich mir absolut nicht vorstellen, müsste man aber wohl einfach mal ausprobieren.

Ich fand es total interessant, denn es waren einfach Ideen dabei, auf die ich selber nicht gekommen wäre.

Nochmals herzlichen Dank für Eure Beteiligung und DANKE für über 450 Seitenaufrufe nur für dieses eine Blogpost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.