Vorsicht vor Leuten von Ralf Husmann

P1160980

Ich war auf der Suche nach einem Geschenk und weil ich wusste, dass der zu beschenkende Freund genau so gerne Christoph Maria Herbst als Hörbuchsprecher mag, wie ich, habe ich ganz bewusst nach einem Hörbuch mit CMH als Sprecher gesucht und bin auf „Vorsicht vor Leuten“ gestoßen. Glücklicherweise habe ich mich dafür entschieden, mir das Hörbuch zunächst selbst zu kaufen, um zu schauen, ob das Hörbuch sich wirklich als Geschenk geeignet.

Um es vorweg zu nehmen: NEIN!


  • Zum Inhalt:

Lorenz Brahmkamp arbeitet bei der Stadtverwaltung von Osthofen. Seine Frau hat ihn verlassen, sein Kollege kann ihn nicht leiden und sein Chef wäre froh, wenn er eine Möglichkeit finden würde, ihn loszuwerden. Lorenz ist ein notorischer Lügner und um keine Ausrede verlegen.

Sein Leben ändert sich, als er den Yuppie Alexander Schönleben, reich, erfolreich, sportlich, glücklich verheiratet, trifft, ändert sich sein Leben praktisch von einem Tag auf den anderen.


  • Meine Meinung:

Was ich vorab über diesen Roman gelesen hatte, hat mich neugierig gemacht. Nach der ersten Hälfte von CD 1 habe ich mich gefragt, ob die Geschichte mich noch fesseln wird, denn bis zu diesem Zeitpunkt konnte ich nur gelegentlich grinsen über das tragische Leben des Sachbearbeiters Lorenz Brahmkamp.

Grundsätzlich hat sich das Durchhalten gelohnt, trotz einiger langatmiger Passagen wurde ich meist gut unterhalten und durfte hin und wieder auch herzlich Lachen.

Das Ende allerdings ist eine Katastrophe, oder besser gesagt, eigentlich gar nicht vorhanden. Denn gerade als Lorenz Brahmkamp auf die Siegerstraße einbiegt, endet die Geschichte während eines Telefonates. Hier wäre problemlos ein grandioses Ende drin gewesen, entweder mit einem Protagonisten der aufsteigt, von mir aus auch ohne Happy End, was zum Leben von Brahmkamp gepasst hätte. Aber dieses Ende taugt höchstens als Cliffhanger, wenn es denn eine Fortsetzung gegeben hätte.

Die Rezensionen hätte ich mir besser vorab angeschaut, da musste doch wirklich ein Käufer, der das Hörbuch downgeloaden hat, darüber nachdenken, ob der Download unvollständig oder dieses Ende beabsichtigt war. Ich kann die Überlegung nachvollziehen.

Ich habe in den vergangenen Monaten sehr viel tolle Hörbücher aus der humoristischen Schiene gelesen, die mich sehr viel besser unterhalten haben und die ohne Weiteres fünf Eulen verdient haben.

Das Ende von „Vorsicht vor Leuten“ finde ich persönlich so unglücklich, dass ich dem Hörbuch nicht mehr als zwei Eulen gegeben hätte. Die dritte Eule gibt es nur für den grandiosen Christoph Maria Herbst. Ich habe mich gefragt, warum CMH sich entschieden hat, dieses Hörbuch einzulesen, möglicherweise, weil Ralf Husmann Autor von „Stromberg“ ist, anders kann ich es mir nicht erklären.

SterneeuleSterneeuleSterneeule

2 Gedanken zu „Vorsicht vor Leuten von Ralf Husmann“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.