Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so es noch zwei Wochen bleiben mag.

Tirol (8)

Tirol (7)

Tirol (9)

Unseren Urlaub haben wir in diesem Jahr wieder in Tirol verbracht. Da die Sommerferien in Rheinland-Pfalz in diesem und im nächsten Jahr vergleichsweise spät angesetzt sind, sind wir wesentlich später als sonst an den Wilden Kaiser gereist und waren auch gefasst darauf, dass uns nicht gerade eine Woche Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 25 Grad erwarten werden uns so war es dann auch. Da hat auch die alte Bauernregel aus dem Titel dieses Artikels wieder einmal recht behalten. Nachdem das Thermometer an Maria Himmelfahrt Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad angezeigt hat, ist es seither nur an einzelnen Tagen etwas wärmer und trocken gewesen. Zwei Tage Regen, zwei Tage Sonnenschein und dazwischen kühl, aber trocken. Das ist die Bilanz unserer Urlaubswoche. Einige Fotos habe ich bereits auf Facebook gezeigt, aber natürlich möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Die Bilder oben entstanden übrigens bereits im Vorjahr, ganz so schlimm hat es uns dieses Mal nicht erwischt.

Ein Blick über Ellmau an unserem ersten Abend:

Ellmau

Der erste Sonnenaufgang:

P1170642

Auf unserer ersten Tour Waren Nebel und Regen unser Begleiter:

P1170697

P1170730

P1170732

Zwischendurch wurden wir mit zwei herrlichen Tagen und Sonnenschein verwöhnt:

P1170816

P1170854

P1170885

Während unsere Nachbarn behaupten, dass es zuhause nur geregnet hatte und kalt gewesen sei, als wir weg waren, hat uns die Pfalz mit blauem Himmel empfangen:

P1180072

 

Übrigens dürfen wir uns auch auf einen schneereichen Winter freuen, wenn man den Bauernregeln glauben darf, denn bis zum 10. August hatten wir Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad und das bedeutet

Ist der August am Anfang heiß, wird der Winter streng und weiß.

Ein Gedanke zu „Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so es noch zwei Wochen bleiben mag.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.