✰ Segen bringen – Segen sein ✰

IMG_20150104_171826

„Segen bringen. Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ Unter diesem Motto steht die Sternsingeraktion 2015. Die Sternsinger sind die weltweit größte Solidaritätsaktion bei der sich seit fast 60 Jahren Kinder für Kinder einsetzen.

In dieser Zeit wurden über 65.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. 2014 waren rund 330.000 Kinder und 90.000 Begleitpersonen unterwegs.

Während ich zwischen 1985 und 1990 noch selbst als Sternsinger aktiv war, bin ich in diesem Jahr zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder unterwegs gewesen und habe eine Gruppe von Kindern begleitet. Früher, während meiner Zeit als Messdiener, war das Sternsingen für mich einer der Highlights des Jahres. Drei Tage lang sind wir mit 15-20 Kindern und Jugendlichen durch das ganze Dorf gelaufen, haben an jeder Tür geklingelt und um Spenden gebeten.

Heute und hier in der Stadt ist das alles ein wenig anders. Die Sternsinger kommen nur noch auf Bestellung und das wiederum erfahren nur diejenigen, die es irgendwo gelesen oder gehört haben. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Menschen gar nicht mehr wissen, was es mit den Sternsingern auf sich hat und deswegen (oder aus anderen Gründen) den Besuch gar nicht wünschen.

Trotzdem durften wir mit unseren Gruppen viele Menschen besuchen, Familien, Best-Ager, aber auch alleinstehende ältere Menschen. Die Kinder hatten im Vorfeld die Situation auf den Philippinen kennengelernt und konnten erzählen, wieso sie bei Schnee und Regen unterwegs sind. Belohnt wurden sie mit einer Spende für die „armen Kinder“ und an einigen Häusern auch mit einem Kinderriegel oder einem kleinen Schokonikolaus. Sehr gefreut haben wir uns, wenn wir eingeladen wurden, in die Häuser hineinzukommen und uns aufzuwärmen, es ist bestimmt nicht selbstverständlich, eine Herde Kinder und Erwachsener mit nassen Schuhen durch sein Wohnzimmer stampfen zu lassen.

Für mich war es eine Reise in die Vergangenheit, verbunden mit vielen schönen Erinnerungen und netten Menschen, zu denen ich zwischenzeitlich nur noch selten Kontakt habe. Sofern meine Kinder auch im nächsten Jahr den Wunsch haben, sich im Zuge der Sternsingeraktion einzusetzen, werde ich versuchen, wieder dabei zu sein.

Wie ist das bei Euch? Gehen die Sternsinger noch von Haus zu Haus oder kommen sie auch nur noch auf Bestellung. Ward Ihr früher als Sternsinger unterwegs oder sind vielleicht Eure Kinder aktiv (gewesen)?

2 Gedanken zu „✰ Segen bringen – Segen sein ✰“

  1. Hallöchen,

    ich bin bei den Sternsinger seit ich 5 bin dabei. Also mittlerweile über 15 Jahre. Am Anfang als Kind verkleidet und seit ich 18 bin als Betreuer. Allerdings bin ich dieses und letztes Jahr verkleidet mit gelaufen, weil wir dann mehr Gruppen zusammen bekommen haben.
    Als ich Kind war, gab es Jahre da waren wir fast 50 Kinder mittlerweile sind es nur noch um die 25.

    Wir gehen noch von Haus zu Haus. Da wir zwei Gemeinden sind, meistens am Sonntag vor dem 6ten in der einen Gemeinde und am 6ten dann in der anderen Gemeinde. Die Kinder bekommen auch bei vielen Häuser Süßigkeiten, die dann am 6ten zwischen allen durch Losen der Süßigkeitentüten verteilt werden. Und am 6ten gibt es dann auch das traditionelle Hamburger essen auf das die Kinder ganz scharf sind.

    Liebe Grüße,
    Abigail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.