Schreib Dich nicht ab, lern badisch!

positiv

gegessen:

Nachdem wir am Wochenende ordentlich geschlemmt hatten (zwei Geburtstage und eine Abschiedsparty) war Anfang der Woche Schmalhans der Küchenchef. Ich habe mich drei Tage lang kohlenhydratefrei ernährt und den Kuchen eines Kollegen links liegen lassen :)

gegönnt:

einen Nachtisch bei der Geburtstagsfeier meines Vaters.

geschafft:

eine Vorlage für die Einladung zur Kommunion

gefunden: 

Faschingskostüme für die Kinder

geplant: 

die Kerze für die Erstkommunion zu gestalten

gelacht: 

ein Video, über das ich immer wieder schmunzeln kann und dass mir in dieser Woche – ob meiner badischen Wurzeln – von einer Kollegin geschickt wurde. Lern badisch!

gekriegt:

mehrere Rezensionsanfragen

Leider fehlt mir momentan ein bisschen die Zeit, aber ich habe mich sehr gefreut, dass das für alle Autoren kein Thema war und ich mir die Zeit nehmen darf, die ich brauche.

3 Gedanken zu „Schreib Dich nicht ab, lern badisch!“

  1. Mir fehlt mom. auch absolut Zeit, zumal ich viel krank war, da geht alles langsamer… Ich plädiere daher nochmals nachdrücklich für den 72-Stunden-Tag (optional erweiterbar ;-) )
    Viele Grüße und einen guten Wochenstart
    Tanja

  2. Hey Daggi,

    oh, das mit der Zeit kenn ich auch nur zu gut. Ist echt nicht ganz einfach und so wie es im Moment läuft, kann es sein, dass ich nicht mal ein Buch im Februar fertig bekommen. :-(

    Na ja, mal abwarten. Ansonsten ist dein „Positiv gelebt“ super.

    Lg Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.