SERAMIS Spezial-Substrat für Orchideen getestet für Whisprs

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Whisprs hat vor einigen Wochen Tester für SERAMIS Spezial-Substrat für Orchideen gesucht.

Meine Erfahrungen:

Ich habe mich beworben, weil ich so gar kein Händchen für Zimmerpflanzen habe. Um ehrlich zu sein, bei mir überlebt keine Pflanze länger als ein paar Wochen. Gut, außer Kakteen, die hatte ich mehr als fünf Jahre, aber sogar die habe ich soweit gebracht, dass sie nicht mehr lebensfähig waren. Meine Schwägerin ist Gärtnerin und hat mir zum Geburtstag eine Pflanze geschenkt, von der sie behauptet hat, dass nicht mal ich es schaffe, die nicht am Leben zu erhalten, denn man würde ihr direkt ansehen, wenn es ihr nicht gut geht. Tatsächlich hat die Pflanze es knappe drei Jahre bei mir ausgehalten. Mittlerweile habe ich zwei weitere von der gleichen Sorte und auch denen geht es (noch) gut.

Ihr seht also, wenn jemand keine Ahnung von Pflanzen hat und vor allem so gar keinen grünen Daumen, dann bin ich das. Im Gegensatz dazu hat meine Mutter das ganze Wohnzimmer voller Pflanzen und ihre Orchideen sind eine Pracht. Ich habe mich also beworben, bin als Tester angenommen worden und habe mir eine Orchidee gekauft.

Diese habe ich direkt nach Ankunft des Paketes auch wie vorgegeben umgetopft in das Spezial-Substrat von Seramis. Die Beschreibung im beiliegenden Prospekt ist sehr gut und das Umtopfen war nicht schwer. Ich hatte außerdem den Eindruck, dass ich nichts falsch gemacht hatte.

Nach zwei Tagen habe ich mir meine Orchidee angesehen und hätte heulen können, so schlimm sah sie aus.

Mein Mann hatte dann Mitleid (keine Ahnung, ob mit der Pflanze oder mir), hat sich das Prospekt geschnappt, die ganze Umtopfaktion von vorne gestartet und nach einer Woche blühte die Orchidee viel schöner als zuvor.

Meine Mutter hat zwischenzeitlich einen Testpack bekommen und hat ihre Orchideen ebenfalls umgetopft. Bei ihr ging alles problemlos, die Orchideen haben keinen Schaden genommen und blühen. Wobei sie dazu sagt, dass sie keinen großen Unterschied zu vorher feststellen kann. Als erfahrene Orchideen-Besitzerin sagt sie deshalb, dass sie keinen grossen Nutzen feststellt, aber geschadet hat es auf keinen Fall.

Sie sieht einen Vorteil für die Leute, die wenig Erfahrung mit Orchideen haben, denn durch das Substrat soll ein Nässestau vermieden werden, was zum Faulen der Wurzeln führen würde und aufgrund der Struktur des Substrats würde sie dies auf jeden Fall bestätigen.

Zu Seramis:
Von Seramis gibt es noch weitere Produkte, z.B. das Tongranulat, welches Wasser aufnimmt und bei Bedarf wieder abgibt. Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Produkt ist, was mir weiter hilft, denn das richtig Dosierte Wässern ist wahrscheinlich meine grösste Schwäche. Entweder meine Pflanzen vertrocknen, oder sie ertrinken. Daher habe ich mich entschlossen, mir das Tongranulat zu kaufen und es auch zu testen.

Ausserdem gibt es verschiedene Vitalnahrungen, u.a. auch für Orchideen und wird ins Gießwasser gegeben, sowie einen Gießanzeiger. Wer selber nicht testen darf, aber gerne testen möchte, kann sich gerne bei mir melden, ich habe hier noch einen Pack des Substrats liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.