Ich packe meinen Koffer

koffer

Frau Sabienes würde gerne wissen, was ich außer Klamotten noch in meinen Koffer packe. Spätestens seit Berlin wissen meine Lieblingsbloggerinnen, dass ich immer zuviel einpacke, denn während Sandra lediglich mit Handgepäck reisen wollte, bin ich mit einem mittelgroßen Trolley angerückt. Das liegt daran, dass ich immer für alle Eventualitäten gerüstet sein will ;)

  • Brille auf die Nase, Brillenputztücher und Kontaktlinsen mit Zubehör ins Gepäck
  • Sonnenbrillen (zwei, eine mit und eine ohne Stärke)
  • Handy, Fotoapparat(e), das Tablet als eBook-Reader, ggf. sogar das Laptop, alles natürlich mit Ladegeräten und anderem Zubehör
  • 2,3,4,5 Bücher, damit der SuB etwas kleiner wird
  • Fön und Rundbürste für die guten Tage, Haargummis für die Bad-Hair-Days
  • viel zu viele Schuhe (Sportschuhe, Sandalen, Flipflops, Ballerinas und am Ende laufe ich meist barfuß)
  • Pflaster, Migränetabletten, Fenistil
  • mindestens Kajal, Mascara und Lippenstift, Deo, meist auch Tages- und Nachtcreme, Puder mit Pinsel, Lidschatten, Parfum
  • ein Notizbuch und mindestens zwei Stifte oder Kulis, den einen verlege ich garantiert

5 Gedanken zu „Ich packe meinen Koffer“

  1. Hey Daggi,

    bis auf die Schuhe, finde ich jetzt nicht, dass du zu viel einpackst. Wobei ich sagen muss, dass ich auch immer mit eher weniger Gepäck reise. Letztens zu meinem Junggesellenabschied meinten meine Freundinnen ich sollte einen Koffer mitnehmen, da es über Nacht wegging. Ich hab dann eine recht große Umhängetasche dabei gehabt und selbst die war noch zu groß für 2 Tage. Meine Freundinnen schauten mich dann etwas merkwürdig an und fragen ob ich denn wisse, dass wir über Nacht bleiben. *kicher* Die Gesichter hättest du sehen müssen. Allerdings bin ich auch Abenteuerurlaube gewöhnt und da packt man nur ein was man wirklich braucht.

    Lg Mel

    1. Wenn ich darüber nachdenke, würde ich sagen, dass das bei mir früher auch so war. Verändert hat es sich – so glaube ich – mit den Kindern. Vor einiger Zeit ist es mir ganz bewusst geworden, als ich mit Arbeitskollegen wandern war, da wurde ein Tempo gebraucht, ein Pflaster, ein Feuerzeug und immer war ich es, die im Rucksack gekramt hat und alles dabei hatte. Daraufhin wurde es dann zu einer Art „Running Gag“, dass jeder, der etwas brauchte, zu mir geschickt wurde, weil ich eh immer alles dabei hab :)

      1. Ja, das kann sein. Wobei ich auch trotz wenig Gepäck alles dabei habe. Auf dem JGA war es so, dass ein Kleidungsstück einer Freundin kaputt gegangen war. Ich mit dem wenigstens Gepäck hatte dann aber das Nähzeug dabei. Pflaster und so hab ich auch immer alles dabei. Allerdings in meiner Handtasche. Ich bin auch für alles gerüstet, auch wenn es nicht so aussieht. ;-)

  2. Ich habe einmal den Fehler gemacht, zu wenig Schuhe einzupacken und habe mir dermaßen die Füße aufgerippelt, dass ich mir immer – gerade auf Städtereisen – 2 oder 3 Paare einpacke.
    Ohne Schminkzeug gehe ich auch nicht aus dem Haus ;-)
    Wenn ich nun mit dem Rucksack unterwegs wäre oder wenn wir auf einer größeren Fahrradtour sind, komme ich auch mit weniger Gepäck aus, so wie Mel. Aber wenn mir jemand meinen Koffer fährt oder fliegt, ist mir das egal.
    Ich finde auch gar nicht, dass du in Berlin so viel dabei gehabt hast. Mein Koffer war zumindest nicht wesentlich kleiner ….
    LG
    Sabiene

    1. Hey Sabiene,

      Wer geht schon ohne Schminkzeug aus dem Haus? Ich nehme meines auch immer mit. Ok, ich kenn Freunde, die schminken sich tatsächlich gar nicht, aber ich gehöre nicht dazu.

      Lg Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.