Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum

Das Museum befindet sich im historischen Gebäude der Herzogmühle in Grethen, einem Ortsteil von Bad Dürkheim.

Geboten werden Infos über

  • die Geologie der Pfalz
  • die heimische Tier- und Pflanzenwelt
  • die ökologische Zusammenhänge in der Natur
  • das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen
  • verschiedene Naturschutzthemen

Besonders die heimische Tier- und Pflanzenwelt hatte es unseren Kindern angetan. Aber auch sonst gab es einiges zu entdecken. Mir hat die interaktive Karte gut gefallen, durch das Drücken von Knöpfen sind vorgegebene Städte, Berge, Sehenswürdigkeiten aufgeleuchtet, obwohl ich mich zwischenzeitlich gut in der Region auskenne, war das doch sehr spannend.

Im Aussenbereich hat man die Möglichkeit, eine kleine Pause einzulegen, wir haben Mitgebrachtes gegessen. Es gibt ausserdem einen Kaffeeautomaten mit anständigem Kaffee zu anständigen Preisen.

In der heutigen Zeit hat der Begriff Museum etwas Verstaubtes, aber auch hier ist das Pfalzmuseum für Naturkunde sehr engagiert und versucht, das Angebot interessant zu machen, so z.B. durch Sinnestage, Ferienprogramm, aber auch Schummerstunden für die Kleinen und Lesenächte für die Grösseren, eine Forschungswerkstatt und vieles mehr.

Die Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch 10.00 – 20.00 Uhr

Montag geschlossen

Die Eintrittspreise:

Erwachsene: 2,00 EUR
ermässigt (Schüler, Studenten u.a.): 1,30 EUR

Familien: 4,10 EUR
4,10 EUR für einen kompletten Nachmittag für die ganze Familie. Wo bitte bekommt man für so wenig Geld heute noch etwas geboten? Ideal für einen regnerischen Sonntagnachmittag.

Ein Gedanke zu „Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.