Happy Landings in Frankfurt 25. Juni 2011

Am 25. und 26. Juni wurde die Fertigstellung der Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens gefeiert. Und zwar mitten auf der 2,8 Kilometer langen Landebahn.

Die Fraport hatte dazu eingeladen, man konnte sich im Vorfeld anmelden und für beide Tage wurden jeweils 30.000 Tickets verlost, weitere 10.000 Tickets pro Tag wurde den Flughafenmitarbeitern zur Verfügung gestellt.

Natürlich hatten wir im Vorfeld schon von der Kritig der Bürgerinitiativen an diesem Event gehört. So gab es Stimmen, dass dieses „Volksfest“ ein Affront gegen die Bürger sei und es wurden Vergleiche zur Eröffnung der Startbahn West gezogen. Aber m.E. hat sich gezeigt, dass die Mehrheit den Ausbau trägt.

Wir hatten uns also beworben und die Tickets wurden uns im Vorfeld zugeschickt. Pflichtfeld bei der Anmeldung war übrigens eine Handynummer, die wurde dann auf den Tickets der Kids registriert. Fand ich super, denn wo immer ein Kind verloren gegangen wäre, hätte jeder per Handy weiter helfen können. Wer schon mal ein Kind „verloren“ hat, kennt diese „Herzinfarkt-Situation“.

Die Eintrittskarten galten als RMV-Ticket, so dass wir die Park and Ride Möglichkeit genutzt haben und mit der S-Bahn zum Regionalbahnhof am Flughafen gefahren sind. Es war ein grösserer Strom an Besuchern, es gab kurze Wartezeiten, aber wir empfanden alles als gut geplant und durchstrukturiert. So kamen wir an der Landebahn an und es wurde wirklich sehr sehr viel geboten.

  • HistoryWalk und MultimediaWalk
  • Fuhrpark Winterdienst und Bodenverkehrsdienste
  • Airlifter
  • Open Air Kino und 360 Grad Kino
  • Flugzeug-Ausstellung
  • Skyliners und Eintracht
  • Lufthansa, BMW, Frankfurter Rundschau, Lotto, Arche, TÜV
  • Zoll, Bundespolizei, Medizinische Dienste
  • Bühnen mit Showprogramm

Es war tatsächlich eine Art Volksfest und was unsere Jüngsten gut gefallen hat, war, dass sie die Flugzeuge aus relativ nächster Nähe starten sehen konnte. Leider war das Angebot so gross, dass man sich gar nicht alles ansehen konnte, wenn man nicht einfach nur durchrennen wollte. Aber gefallen hat es uns trotzdem sehr gut.

Wer sich Fotos anschauen möchte, der kann das z.B. bei Hit Radio FFH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.