Lesung von Jan Weiler – Das Pubertier

P1190542

Nun ist es schon mehr als drei Wochen her, dass wir die Lesung von Jan Weiler besucht haben und es wird Zeit für einen kleinen Bericht.

Die Lesung wurde überwiegend von Männer und Frauen besucht, die dem Alter nach ein Pubertier zuhause haben dürften und wir alle amüsierten uns herzlich. Aber über was eigentlich? Über uns selbst? Über unsere Kinder? Vermutlich schon, denn das, was Jan Weiler da auf der kleinen Bühne zum Besten gab, kam uns auf jeden Fall bekannt vor.

Jan Weiler 1

Die Lesung begann mit einem imaginären Anruf der Tochter Carla, die der Autor mit schauspielerischem Geschick echt wirken lässt und auch wenn der Zuhörer nur seinen Teil des Dialoges hört, hatten die Ersten bereits Lachtränen in den Augen.

P1190532

Aber nicht nur der Inhalt der Lesung war vom Feinsten, auch der Charme, den der Autor ausstrahlt, seine Gestik und Mimik, die Sprache, all das machte die Vorstellung zu einem Erlebnis. Und sogar den Ausfall der Mikrotechnik meisterte er mit Bravour und behielt die Lacher auf seiner Seite.

P1190539

Viele Passagen, die Jan Weiler an diesem Abend vorgetragen hat, kannte ich bereits aus seinem Hörbuch, da aus einem Liveprogramm aufgenommen wurde. Doch die Lesung war deswegen keinesfalls langweilig, denn schon alleine, den Autor auf der Bühne verfolgen zu werden, ist das Eintrittsgeld wert.

P1190541

Ein Gedanke zu „Lesung von Jan Weiler – Das Pubertier“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.